Freundin in Psychatrie. Soll ich ihr Briefe schreiben?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ganz,ganz schwierig... Es kommt drauf an wie es deiner Freundin geht.Als ich in der Geschlossenen Psychiatrie war hab ich mich auch einsam und total alleine gelassen gefühlt und habe mich immer gefreut wenn ich was von der Außenwelt gehört hab.Allerdings war das nur am Anfang so.Mit der Zeit hab ich nur noch Kontakt zu meiner Mutter gehabt und mich nicht mehr bei meinen alten Freunden gemeldet,weil ich gemerkt habe das sie mir nicht gut tun.Du hast anscheinend ein sehr gutes Verhältnis zu deiner Freundin,deshalb würde ich ihr gelegentlich schreiben um sie wissen zu lassen das du sie nicht vergessen hast und sie nicht alleine ist.Wenn du aber merkst das sie irgendwie distanzierter zu dir ist,lass sie in Ruhe solang sie in der Psychiatrie ist,damit tust du nicht nur ihr sondern auch dir einen Gefallen.Wenn du ihr schreibst dann begrenze deine Anzahl an Briefen,wenn sie alle zwei Tage einen neuen Brief von dir hat,macht sie sich vielleicht doch noch falsche Hoffnungen.Besser:Du schreibst ihr jeden Sonntag einen Brief den du immer Montags losschickst.Schreib über alles was dir einfällt,wie dein Tag war und frag sie immer wie es ihr geht.Erzähl ihr was in der Schule abgeht usw...Darüber freut sie sich bestimmt und sie kann sich trotzdem auf ihre Therapie konzentrieren.LG

Wenn ich fragen darf: Wieso haben dir deine Freunde denn nicht gut getan?

Es war schön, auch eine Antwort aus der anderen Sicht zu bekommen und ich finde, das war die Hillfreichste!

Trotzdem viele Dank an alle, hier waren fast alle Antworten sehr hilfreich!

0
@alive123

Naja du musst dazu wissen das ich fast überall wo ich hinkam von anderen in meinem Alter gemobbt wurde,vor allem in der der Schule.Ich hatte damals zwar 3-4 "Freunde",aber so ne richtige Freundschaft wars nie.Eher so ne Zwecksgemeinschaft.Als ich dann aber in der Geschlossenen war hab ich gecheckt das so manch einer in meinem Alter doch ganz nett sein kann und habe echt Freunde gefunden.Zu meinen alten Freunden hab ich dann den Kontakt abgebrochen,weil ich gemerkt hab was sie in all den Jahren eigentlich für mich gemacht haben:Nichts.Wenn sie was wollten haben sie sich natürlich gemeldet...Aber naja,das ist ne andere Sache...

0
@lillykissi

Das ist wohl eine etwas schlimmere Geschichte. Ich muss ehrlich sein, ich bewundere jeden, der da i.wie wieder rausfindet, auch wenn diejenigen wahrscheinlich lieber auf die Bewunderung verzichtet hätten,wenn sie eine Wahl gehabt hätten. Meine Freundin wird auch gemobbt, aber sie hat zum Glück noch Freunde, die zu ihr halten. Wie mich. Und daran wird niemals ein Mobber etwas ändern. Es freut mich sehr für dich, dass du jetzt auch noch andere Erfahrungen mit Freundschaft machen konntest, das hat jeder Mensch verdient.

LG

1
@alive123

Mach deiner Freundin klar das sie immer auf dich zählen kann.Das wird sie mit Sicherheit total freuen,denn gerade Menschen die gemobbt werden brauchen enge Freunde die zu einem halten egal was passiert.

0

Dein Herz sagt dir, dass du alle 2 Tage einen Brief schreiben willst! Dann schreibe ihr doch - und auch, dass du ihr Mut machen und ihr beistehen willst! Lass sie teilhaben an deinem Leben, auch an den "unschönen Sachen", denn sie soll ja nicht realitätsfremd werden! Nach 14 Tagen würde ich mit dem behandelnden Arzt sprechen und ihn fragen, wie es ihr geht, wie lange sie noch in der Klinik bleiben muss, ob er Bedenken gegen einen Briefverkehr hat!

Aber kannst du sie denn nicht besuchen? Das wäre sicher am schönsten für euch beide - da sie ja eine sehr gute Freundin von dir ist und sie sich auch in dich verliebte! Wenn ihr beide die schwere Zeit durchsteht, die man auch als Prüfung des Schicksals ansehen könnte, wird eure Beziehung starke Wurzeln bekommen, wachsen und reifen!

Schnellste Genesung für deine Freundin und euch beiden alles Liebe!

0

Lasse sie z.Z. erstmal in Ruhe, damit sie sich selbst finden kann und nicht aus Höflichkeit mentale Kontakte pflegt....denn sie wollte endlich mal Ruhe und zwar absolute Ruhe haben, nur deswegen der fehlgeschlagene Selbstmord....Bitte respektiere das, wenn sie sich später bei Dir meldet, macht sie es dann aus freien Stücken und ihr könnt Eure Freundschaft festigen....m.l.G. ;)h

Was passiert wenn meine Lehrerin merkt das ich in sie verliebt bin?

Ich bin schon länger in meine Lehrerin verliebt und ja wir schreiben halt auch auf whatsapp Aldo privat und sie hat mir gerade geschrieben bzw gefragt ob ich in sie verliebt wäre weil ich vielleicht oft zittere wenn wir sie haben aber ich werde nie rot oder stottere

...zur Frage

Sind das Suizidgedanken und wenn ja ist das gleich wieder ein Grund für die Klinik?

Ich war neulich für 8Wochen in der Psychiatrie.

Das hat auch ein bisschen was gebracht, aber momentan geht es mir schon wieder richtig schlecht.

Ich habe teilweise auch richtig merkwürdige Gedanken. Irgendwann kam mir mal so urplötzlich in den Sinn: "Wenn du dich umbringst, dann erhänge dich, das ist die beste Möglichkeit, um sich das Leben zu nehmen!"

Ich denke halt auch ziemlich oft über das Thema nach. Also vor ein paar Tagen dachte ich mir, dass ich bevor ich mir das Leben nehme noch ein paar Briefe an bestimmte Personen schreiben muss. Ich habe mir da sogar schon überlegt, was ich schreiben würde.

Ein anderes mal habe ich mir überlegt, WO ich mich umbringen könnte.

Ich denke ständig darüber nach. Das Problem ist, dass ich mich halt selber nicht wirklich ernst nehme. Eigentlich will ich gegen meine Probleme ankämpfen und die Depression besiegen. Ich will stärker sein.

Auf der anderen Seite fühle ich mich so leistungs- und lebensunfähig. Ich kann das gar nicht so beschreiben, aber ich habe einfach das Gefühl nichts auf die Reihe zu bekommen.

Ich fange bald ein langes Praktikum an und habe auch da richtig große Angst vor, weil ich nicht weiß, wie ich das überhaupt auf die Kette kriegen soll. Es macht auch einfach keinen Sinn, weil es eigentlich keinen Grund gibt, der meine Angst zu versagen begründen würde.

Ich denke mir dann auch teilweise schon so etwas wie:"Ich kann das Praktikum einfach nach 6 Monaten abbrechen und dann kann ich noch mal in die Klinik und dann im Sommer die Ausbildung starten!"

Wobei ich auch schon wieder richtig Panik bekomme, wenn ich an die Ausbildung denke. Ich weiß da natürlich auch nicht, wieso ich da so große Angst vor habe.

Ich hasse mich auch, weil ich mich in letzter Zeit häufig selbstverletzt habe. Also heute Abend habe ich 10 Tage ohne SV durchgestanden, aber fast jeder einzelne Tag war ein Kampf. Ich weiß auch nicht, wie lange ich das noch durchstehen kann.

Ich habe nächste Woche noch einen Termin bei einem Psychologen und bei einem Psychiater. Da werde ich das alles auch einmal ansprechen, aber vielleicht hat hier auch schon jemand einen Tipp für mich und kann mir folgende Fragen beantworten:

Zählen diese Gedanken schon als Suizidgedanken? wenn ja, wie gravierend sind diese einzuordnen?

Kann es sein, dass mir wieder nahegelegt wird, dass ich mich aufgrund dieser Gedanken einweisen lassen sollte?

bestünde sogar die Möglichkeit, dass ich eingewiesen werde und zwangsmäßig auf die geschlossene komme?

DANKE :)

...zur Frage

Lehrerin verliebt einen Brief an sie schreiben?

Hey Ich bin seit langen in meine Lehrerin verliebt und habe mich dazu entschieden einen Brief an sie zu schreiben wo ich das alles erkläre und so Die Frage ist nur die,wie ich ihr den Zettel gebe?

...zur Frage

Lehrerin Briefe an die Schule schreiben? Erlaubt oder nicht?

  • Habe meinen Realschulabschluss gemacht , muss neue Schule besuchen weil ich mein Abi machen möchte
  • Will mit meiner aller aller lieblings Lehrerin Kontakt halten (Briefe schreiben)
  • Weiß ihre Adresse aber nicht

Meine Frage : Kann ich ihr Briefe an die Schule schicken ? Oder ist das nicht erlaubt ? (aus irgendeinem Grund) ... Wird sie die dann auch bekommen, wenn ich schreibe z.H. Frau XXX

Dankeschoen !!!

...zur Frage

Ich verliere immer und immer wieder die Lebenslust - Habt ihr Tipps?

Immer wenn ich denke mir geht es psychisch wieder einigermaßen gut, zieht mich eine Kleinigkeit runter und ich will am liebsten nicht mehr leben. Das geht schon seit Jahren so und ich will das einfach nicht mehr. Ich habe schon einige Therapien gemacht und egal wie sehr ich mich anstrenge, letztendlich lande ich immer wieder mehr oder weniger am selben Punkt. Was kann ich tun, außer mich umzubringen oder töten zu lassen, dass diese Gedanken aufhören und ich immer wieder so instabil werde?

...zur Frage

Suizid gedanken.

Ich habe keinen Plan. Ich habe gerade alle Hoffnung verloren. Ich habe Angst, mich zu töten, weil so viele Leute sich um mich sorgen, aber ich will wirklich nur sterben. Ich genieße das Leben nicht mehr, und ich möchte es schon täglich beenden. Ich weiß echt nicht, wie ich es bis hierher geschafft habe.

Ich bin 16.

Ich habe eine sehr gute Mittlere Reife, und bin sehr zufrieden mit meinem äußeren.

Ich habe auch viele Freunde und eine funktionierende Beziehung.

Trotzdem fühle ich mich Absolut nutzlos sehe kein Sinn in meinem Leben es kommt mir immer nur so vor als würde ich anderen das leben schwerer machen.

Meine Eltern sind jetzt seit 2 Jahren getrennt und seit einem geschieden, ich habe mich Schulisch und Sportlich extrem gesteigert, da ich mich nicht aus der Bahn werfen lassen habe.

Ich habe nicht einmal geweint seit dem sich meine Eltern trennten.

Keiner weiß aber jedoch das ich die Lust am Leben schon lange verloren habe.

Ich merke wie es meiner Mum extrem schlecht geht mit der Trennung kein Geld keine Zukunft.

Und ich stehe jetzt hier mit meinem Abschluss keinem Ausbildungsplatz nichts und liege auf ihrer Tasche.

Mein ganz Großer Bruder der mir nie sehr Nah stand (21) konfrontiert mich immer wieder damit wie Nutzlos ich bin und bricht mich innerlich damit total.

meinem Vater schein ich ohnehin ganz egal zu sein.

Ich will einfach keine Last mehr sein für andere.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?