Freundin im gleichen Haushalt hat meinen Laptop kaputt gemacht

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

ich würde doch denken, genau dafür hat sie die HpV?

Dann könnt man ja auch gleich den eigenen Laptop melden.

0

Die gleiche Anschrift lässt sofort die rote Lampe aufleuchten. Das wird nichts. Du bist auch ohne Angabe deines Namens in ihrem Vertrag mitversichert, wenn es z.B. um einen Mietsachschaden geht.

Um mal einen kleinen "einwurf" zu machen.

Ich müsst nicht drüber rätseln ob ich die Versicherung betrügen will oder ob eine Haftpflichtversicherung für einen kaputten Laptop zahlt.

Dass das ein ganz typischer HPV-Schaden ist steht ausser frage - wenns jemand ausserhalb meines Haushaltes kaputt gemacht hätte wäre für mich der fall klar.

Es geht nur darum das der Schuldige im gleichen Haushalt wie ich lebt

Da sie aber ne Haftpflichtversicherung hat müsste das eigentlich funktionieren, ist ja in diesem Fall egal ob du da mitversichert bist, denn sie hat es ja kaputt gemacht. Das einzige was sein kann, wenn sie schon öfter was über Ihre Haftpflichversicherung kaputt gemacht hat könnte es probleme geben. Aber ansonsten sehe ich kein Problem dabei.

Ich hatte mal die Brille von meinem Freund kaputt gemacht und die Versicherung hat bezahlt. Allerdings hatten wir da noch nicht zusammengewohnt.

Die Versicherung hat den Schaden anstandslos gezahlt, wollte nur das Gerät zum überprüfen haben.

Na siehst Du! Geht doch! ;)

1
@Bambi1964

Schon, ja:)

ich bin nur diese Antworten hier leid, man kann sich das Fragen eigentlich sparen da man 80% Falschaussagen bekommt.

Ist ja okay wenn man sich bei einem Thema nicht auskennt, wieso man dann aber TROTZDEM eine völlig überzeugte Antwort leistet ist mir schleierhaft.

"Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fr halten"

1

Ja. Sie werden ihr eine Schadenanzeige senden, die muss sie dann ausfüllen und genau den Ablauf schildern und auch, welches Gerät beschädigt wurde.

Dann überweist die Versicherung das Geld. Ob sie aber auch den Neuwert bezahlen, weiss ich nicht genau.

Und dann steht bei Versicherungsnehmer und Anspruchsteller die gleiche Adresse.

GUTE IDEE, aber ganz so einfach, geht das dann doch nicht

0
@DerHans

Doch, doch, DerHans. Du bist immer sehr pessimistisch... Es gibt so viele WG's, was meinst Du, wie oft sowas vorkommt.

0

Die Haftpflichtversicherung Deiner Freundin wird den Schaden nicht übernehmen. Ihr wohnt beide im gleichen Haushalt.

Bei mir war das fast genauso, der Schaden wurde von der Versicherung bezahlt

Also ich denke schon,

Lg

Da musst du mit einer genauen Nachprüfung durch die Versicherung rechnen einschließlich technischer Überprüfung des Gerätes. Für dich ist zu hoffen, dass es wirklich so war. Ich will nichts unterstellen, aber die Versicherungen sind in solchen Fällen extrem misstrauisch und setzen alles daran, einem (denkbaren) Betrugsversuch auf die Schliche zu kommen. Das wäre dann eine Straftat, die zur Anzeige führt.

vielleicht hättet ihr vorher mal die Versicherungsbedingungen zur Haftpflichtversicherung durchlesen sollen, bevor man "ausversehen" Bier ins Laptop schüttet.

Der Schaden wird natürlich nicht erstattet, da eh nicht versichert in eurem Fall...

Nein, da Ihr im seben Haushalt wohnt, kommt die Haftpflicht dafür nicht auf.

Mehr gibts dazu nicht zu sagen.

Falls es nicht klappt, hast du ja vielleicht jemand anders, der die "SChuld" auf sich nimmt!?

Klar, immer schön die Versicherung betrügen.

Das ist kein Kavaliersdelikt, und kann verdammt teuer werden.

0

Hast Du noch mehr tolle Vorschläge???

0
@jona968

Jetzt tut bloß nicht so, als ob ihr das nicht auch versuchen würdet, wenn euch eine teurere Sache kaputt gegangen ist. Ohne Worte....

0
@Baghira2501

Jetzt tut bloß nicht so, als ob ihr das nicht auch versuchen würdet, wenn euch eine teurere Sache kaputt gegangen ist

Ich würde es nicht tun...

0

Am besten sollte deine Freundin ihren Versicherungsvertreter fragen. Der weiß das genau.

Was möchtest Du wissen?