Freundin im eigenen Haushalt aus Haushaltshilfe einstellen, damit sie krankversichert ist?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Daher habe ich mir überlegt, ob sie auf 500-€-Basis als Haushaltshilfe beschäftigen könnte, damit sie so krankenversichert ist.

Würde dann aber bedeuten, dass du noch zusätzlich für sie Sozialversicherungsbeiträge und gesetzliche Unfallversicherung für sie zahlen darfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum wollt ihr unterm Strich mehr zahlen, mehr Aufwand haben und zudem noch den faden Beigeschmack des Betruges auf eure Schultern nehmen?

wenn sie bisher in Italien ganz normal über die gesetzliche Krankenversicherung abgesichert war, ist ein Eintritt in die gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland möglich als freiwillige Versicherte. diese kostet ca. 180 Euro pro Monat und ist unterm Strich billiger und vor allem gesetzeskonform.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, du kannst sie beschäftigen. Dann fallen Sozialversicherungsbeiträge an, die zu zahlen sind von dir als Arbeitgeber. Du musst eine Betriebsnummer bei der Bundesagentur für Arbeit beantragen und als Arbeitgeber Umlagebeiträge zahlen und Beiträge zur zuständigen Berufsgenossenschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt viele Jobs, die sie auch ohne Deutsch-Kenntnisse machen kann. Das mit der Haushaltshilfe wird euch niemand glauben.

Alternativ könnte sie sich doch auch freiwillig versichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es. Das erfüllt den Tatbestand des versuchten Betrugs/Erschleichung von Versicherungsleistungen.

Versuch lieber mit ihr zusammen für sie in einem italienschen Betrieb bei euch in der nähe eine Arbeit für sie zufinden, bis sich sich gut auf Deutsch bewerben/verständig machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sassenach4u
23.02.2017, 21:05

welche rechtliche Begründung kannst du anführen für den genannten "versuchten Betrug"??? Er kann sie sehr wohl einstellen!

0

Vielleicht wäre es einfacher ausschliesslich den Krankenversicherungsbeitrag für freiwillig Versicherte einer GKV zu zahlen.

Ich glaube mit den ganzen Sozialabgaben eines Jobs wird das nicht billiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt ja auch durchaus Hausangestellte mit Familienanschluss. warum sollte das nicht möglich sein?

Auch Mitarbeiter auf einem Bauernhof wohnen meistens dort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?