Freundin hat vor 2 Monaten Schluss gemacht will mich aber jetzt zurück. Was soll ich machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also tut mir leid das du dir jetzt einen Rat von einem jüngeren geben lassen musst.... Meine Freundin 17 und ich 16 sind auch schon zum 2 mal zusammen. Ich hatte due Beziehung auch beendet weil ich schulische und elterliche Probleme hatte und ich Angst hatte das ich nicht genug Zeit für sie finde. Sie hat aber nie aufgehört um mich zu kämpfen bis ich einsehen habe das mein Grund Schluss zumachen lächerlich ist weil man immer zeit findet. Wir sind jetzt schon wieder ewig zusammen (1,5) Jahre. Also du siehst jeder Mensch hat eine Chance verdient und nur weil ihr dann zum 2 mal zusammen seid heißt es nicht das eure Beziehung nichts werden kann. ABER das ganze muss von 2 Seiten kommen und man muss sich vernünftig zusammen setzten und über alles reden.
Achja und zum Schluss muss ich noch sagen das man wenn man schonmal zusammen war und dann eine Pause hatte sich besser darüber im klaren werden kann was man sich von der Beziehung erwartet welche Fehler vermieden werden sollten und wie Streitereien schnell beiseite gelegt werden können.

Hee ihr seid doch noch grün hinter den Ohren. Das merkt man schon an euerer Faselei über Gefühle und so vieles nicht wissen ;-)

Ihr verhält Euch wie kleine Muttersöhnchen und -töchterchen. Ihr habt noch nichts wirklich selbst erlebt, nichts wirklich selbst gelernt.

Lernt doch erst mal vernünftig mit einander um zu gehen, eine Freundschaft pflegen, gemeinsame Gedanken und Wege zu gehen! Das alles ist Voraussetzung für euer zukünftiges Leben, egal ob gemeinsam oder jede/r für sich.

Sich kümmern, respektieren lernen und gemeinsam vieles planen und durchziehen sind doch die Startbedingungen nicht nur für Freundschaften. Fangt doch mal mit einer Freundschaft an, versucht die nach meinem Lebensmotto zu gestalten.

Lebensmotto Nummer eins lautet: Alles auf der Welt hat gleichzeitig und ohne Ausnahmen Vorteile und Nachteile, Punkt.
Immer nur die jeweilige Betrachtungsweise bestimmt, ob die Vorteile oder die Nachteile gesehen werden, bzw gesehen werden wollen.

Die jeweilige Sichtweise wirkt sich nicht nur bezüglich Vorteile versus Nachteile aus, sondern auch auf entstehende Vorurteile.

Lass Lebensmotto Nr 1 gedanklich auf dich und deine Freundin einwirken. Dann seid ihr bereit für Motto Nr. 2

Das lautet, versucht möglichst aus allem das möglichst Beste zu machen. Werdet kreativ, versucht jede/r für sich zu erkennen was das jeweils Beste für jeden und gemeinsam sein könnte und entwickelt Ideen und Mut, die Ideen Realität werden zu lassen.

Das alles hilft nicht nur in Liebesdingen, es hilft generell. Denk mal weiter, wenn ihr sogar im Streit und Zoff versucht das Beste daraus zu machen und es gelingt Euch, könnt ihr euch nicht nur symbolisch auf die Schultern klopfen, umarmen, sagen, mit dir macht es Spaß, sogar beim streiten ;-)

Okay, du könntest nun sagen, eine Andere wäre vielleicht besser geeignet.
Erstens hast du noch keine Andere, zweitens könnte das angesprochene dieser Freundin helfen, sich selbst zu entwickeln und dir auch. Denn dir mangelt es auch an so einigem, deshalb wäret ihr ein gutes Paar, gewisse Dinge zu lernen.

Aus meiner persönlichen Erfahrung und das ist wirklich ganz persönlich, kann bei jedem anders sein, bin ich der Meinung, dass aufgewärmte Beziehungen früher oder später scheitern.

Und wenn sie dazu noch psychisch labil ist, würde ich mich an deiner Stelle nicht mit runterziehen lassen.

Du bist doch noch jung und da draußen gibt es genug Frauen, die man beim Feiern oder über Freunde kennenlernen kann und wenn du eher der schüchterne Typ bist, gibt es ja immerhin noch dutzende Dating Portale, Tinder, Facebook und co...

Also genieß dein Leben und lass dich nicht runterziehen. ;-)

Gib ihr eine Chance, geht es langsam an, trefft euch, unternehmt etwas zusammen, dann wirst Du ja sehen, welche Gefühle du für sie hegst. Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?