Freundin hat probleme mit ihrer Mutter, was tun?!

2 Antworten

Hallo,

erstmal ist es schön das du so eine liebe Freundin bist und dich kümmerst und dir sorgen machst. Darf ich fragen wie alt ihr seid?

Deine Freundin musste anscheinend in einem ziemlich instabilen und von psychischen Störungen geprägten Umfeld aufwachsen. Das was ihre Mutter mit ihr macht ist emotionale Erpressung (wenn du dies nicht machst oder weggehst dann passiert mit mir dies und das...), das klingt nach einer abhängigen Persönlichkeitsstörung...ich bin jedoch keine Ärztin... Besteht für deine Freundin die Möglichkeit auszuziehen? Solange sie in dieser "vergifteten" Atmosphäre lebt wird sie kaum die Möglichkeit haben selbst zu gesunden oder ein angemessenes Selbstvertrauen aufbauen, solch eine Umgebung macht selbst depressiv und man lebt in ständiger Angst etwas falsch zu machen. Übrigens würde jemand der sich wirklich umbringen wollen würde auch Taten folgen lassen und dies vorher nicht groß ankündigen oder jemanden damit erpressen. Anstelle deiner Freundin würde ich sehen das ich daraus komme, sie kann auch zum Arzt und sich eine Überweisung zur Psychologin geben lassen. Diese wird wiederrum schnell feststellen das die Umgebung für deine Freundin nicht gut ist und kann sie bei einer WG-Suche helfen oder (wenn sie noch nicht so alt ist) bei der Eingliederung in eine betreute Wohngruppe. Ich weiß das das nicht einfach ist, aber gerade wenn Eltern psychisch krank sind ist es wichtig selbst zu handeln und seine Konsequenzen zu ziehen, d.h. Im Klartext sich selbst zu verändern sodass die Personen an den Punkt kommen könnten das mit ihnen etwas nicht stimmt und sie selbst Hilfe brauchen. Ein Mensch der von seiner eigenen Familie so nieder gemacht wird, wird klein gehalten in dem Sinne das er sich nicht wehren kann und aus Angst in alten Verhaltensmzstern/Fahrwassern bleibt. Ich empfehle daher dringend einen Auszug, da sind hochgradig psychisch schädigende Einflüsse am Werk. Aus welcher Region kommt ihr? Es gibt auch immer Notfall oder Kummernr. für deine Freundin, die beraten auch gerne!

Liebe Grüße erstmal

sie ist erst 14 ich weiß, das einige jetzt denken, das sie sehr jung ist, das ist sie auch, aber ich habe sie noch nicht gesehen... Man merkt wie viel Angst sie vor ihrer Mutter hat, sie entschuldigt sich andauernd und Weint oft. Wir verbringen fast jede Pause auf den Klo in der Schule oder in irgendeiner Ecke wo uns niemand sieht, weil sie einfach immer Weint, und das verstehe ich auch...

0

Wenn das alles so stimmt: Jugendamt.

Die Mutter hat offenbar ein Problem mit dem Älterwerden Deiner Freundin.

Aber ob Jugendamt da eine so gute Lösung ist. Letzt endlich liebt ihre Freundin ja noch ihre Mutter. Ich würde raten ein enges Verhältnis aufzubauen, die Beweggründe der anscheinend verzweifelten und geistig kranken Mutter zu erfahren, denn wenn man eine Vertrauensbasis schafft, kann man die Mutter auch dazu bekommen einen Psychologen aufzusuchen. Ich erlebe öfters, wie meist, leider ist es so, junge Mädchen in solch eine Situation geraten. Leider gibt es nicht annähernd so viele Psychologen, wie es hilfebedürftige gibt. Verdammt viele Menschen leiden still und nur wenige trauen sich darüber offen zu reden, dabei ist das gerade so wichtig. Wenn man diese Qualen für sich behält frisst es einen von innen auf. Also versucht herauszufinden warum ihre Mutter um jeden Preis versucht, dass sie deine Freundin so kontrolliert und tyrannisiert. Dann könnt ihr weiter dagegen vorgehen.

0

Mutter meiner Freundin hasst mich wahrscheinlich. Hilfe...

Hallo,

ich bin das 2. Mal mit meiner Freundin zusammen (beim ersten Mal waren wir 6 Monate zusammen) und es ist offensichtlich, dass ihre Mutter mich nicht leiden kann... so gar nicht leiden kann. Sie sagt ihr ständig "Musst du sehen, wie du das ohne mich hinbekommst" oder "Musst du wissen, ob du diese Beziehung mit dem willst". Sie darf sie nicht mit mir treffen und sie zwingt meine Freundin regelrecht mit mir schluss zu machen. Meine Freundin kann nicht mehr und wir wissen nicht mehr, was wir machen sollen. Wir haben uns jetzt 11 Tage nicht gesehen und dann wollte sie zu mir, war auch alles super, aber plötzlich sagte ihre Mutter "Nein, das gibt es nicht, immer dieses Gekutsche!".

Ich bin am Verzweifeln.. ich habe ihr nichts getan, meiner Freundin nie was Schlechtes angetan (es war damals schon so mit ihrer Mutter), ich scheine ihr einfach so unsympathisch zu sein. Habt ihr Tipps oder etwas in der Art? So kann das nicht weitergehen und trennen ist keine Lösung, jedenfalls nicht für uns!

Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?