Freundin hat mein Handy verloren und weigert sich Geld zu geben.

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also, meine Tante hat das mit ihrer Mutter besprochen und sie hat sich strikt geweigert das zu bezahlen.. meine Tante hatte auch während des Gespräches das Gefühl, das sie vbei ihrer Mutter nicht zugegeben hätte , das sie es verloren hätte.

Das Handy war hunderprozentig dort drinne, da die Schüler es ja auch daraus fallen gesehen haben.

Handy anrufen geht nicht, da mein Handy aus war und der/diejenige die Simkarte sowieso durch ihre / seine ersetzt hat.

Nochmal um es zu erwähnen : Ein normaler Mensch würde mit der JAcke vor der Tür stehen bleiben und auf denjenigen warten und NICHT durch die ganze Schule laufen. Ausserdem war sie nur eine Schulfreundin und keine Dicke.

Mich wurmt es einfach nur Tierisch an und ich bin echt wütend...ich hoffe ihr versteht das und auch wie ich mich fühle...

Einen Kaufbeleg habe ich nicht, da ich das Handy jemandem abekauft habe. Ich kann nur die Bewertung und den Preis von Chip online angeben. Die Versicherung hat aber shcon gesagt, dass sie das nicht bezahlt. Deswegen weigert die Mutter sich auch.. und ich stehe jetzt ohne Handy da. Hauptsache die Tochter hat eine Samsung Galaxy s2 ;) Sch*** auf die anderen ..nahc dem Motto! ;)) Danke für eure Hilfe ! LG

RawrLina!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hat einen Grund, warum die Versicherung nicht zahlt.

Es besteht keinerlei Haftung.

Deine Freundin war Dir gefällig, und wer jemandem hilft darf laut deutschen Gesetz nicht dafür bestraft werden.

Eigentlich hast du grob fahrlässig gehandelt, ein teures technisches Gerät nicht so zu verstauen, dass es nicht aus der Tasche herausfallen kann.

Ein Richter würde Deine Freundin keineswegs zur Zahlung verdonnern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein rechtlich interessanter Fall, allerdings kannst du deine Freundin nicht haftbar machen. Ich erkläre dir auch gerne, warum dies so ist. Wie du selbst schreibst:

Das Handy war hunderprozentig dort drinne, da die Schüler es ja auch daraus fallen gesehen haben.

Also ist Folgendes passiert: Deine Freundin hat das Handy verloren, weil es aus der Jackentasche fiel. Hernach fiel selbiges Handy auch aus der Handytasche heraus und lag auf dem Boden. Hierauf hat eine dritte Person das Handy an sich genommen und rückt es nicht mehr raus.

Wäre deiner Freundin das Handy auf den Boden gefallen und dabei zerstört worden, wäre sie haftbar. Wäre das Handy durch ihr Verschulden endgültig verloren gegangen, z.B. weil es, sagen wir zum Beispiel, in eine tiefe Schlucht, aus der man es nicht bergen kann, oder in einen Gully etc. gefallen ist, wäre sie unter Umständen auch haftbar.

In diesem Fall verhält es sich jedoch so, dass ein Dritter eine Fundunterschlagung begangen hat, welche deiner Freundin nicht objektiv zugerechnet werden kann. Sie hat das Handy zwar verloren, jedoch nicht selbst eingesteckt oder jemand anderem gegeben, damit dieser es behält.

Derjenige, gegen den du einen Rechtsanspruch auf Herausgabe oder Schadensersatz hast, ist also nicht deine Freundin, sondern derjenige, welcher das gefundene Handy behalten hat. Diesen gilt es nun zu finden.

Ich würde, in Absprache mit der Schulleitung, entsprechende Aushänge mit folgenden Stichpunkten machen: "Ich weiß, wer mein Handy eingesteckt hat... Fundunterschlagung ist strafbar... Wenn derjenige es zurück gibt, verzichte ich auf eine Anzeige..." etc..

Viel mehr kannst du da leider nicht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RawrLina
27.08.2013, 16:23

Dankeschön!...Manche aus meiner Klasse und Familie dachten auch sie selber hätte es einfach geommen, da ihr sowas zugetraut wird. Aber hätte Ich das Handy 'verloren' müsste ich schon was zahlen.

0

Geh doch zum Rektor, der kann doch dann eine Durchsage machen, ob jemand das Handy irgendwo gesehen hat. Oder ruf dein Handy einfach mal an. Vielleicht geht dann jemand dran ( Das währe ziemlich blöd) und dann weißt du wer es war. Sonnst wünsche ich dir viel Glück beim Suchen und halt die Augen offen vielleicht hat es irgendein Schüler mal in der Hand. Ich hoffe ich konnte dir helfen.:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja ist doof gelaufen. war aber keine absicht und du hast eine mitschuld, da du nicht gleich gesagt hat, sie soll dir die jacke geben. du hast dir helfen lassen, das war dir recht. es kann immer mal was passieren. sie hätte auch die treppe runterfallen können und aufs handy drauf. kann einfach passieren. das ist doch alles nicht ihre schuld. Es war ein Unfall. das hätte dir auch passieren können und woher willst DU (wenn es dir passiert) denn so viel Geld nehmen, wenn deine eltern sich weigern? Das ist einfach ne doofe situation, denn eigentlich sollte sowas über die Haftpflichtversicherung laufen. Und das ist aifgabe ihrer eltern und nicht ihre eigene Verantwortung, dass sie keine hat.

mensch, versau dir doch die freundschaft deswegen nicht, ihr seid alle noch jung, wo soll deine freundin das geld denn herbekommen, wenn die eltern sich weigern?

versuch doch, dass deine eltern mit ihren eltern redet. und ihr beide solltet das kriegsbeil begraben

es ist doof gelaufen, war ja keine absicht. kann passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm wirklich blöd gelaufen... wie man wieder merkt dass man nicht so leicht Vertrauen schenken sollte, ich wurde auch oft verarscht. 150 Euro sind ja nicht soo viel, oder? Ich würde erst versuchen, Zettel aufzuhängen (wenn ihr eine Pinnwand oder so in der Schule habt). Dann kann der Finder es zurückgeben oder der Dieb wird unter Druck gesetzt (kann z.B. je nach dem wie selten/ individuell das Handy ist, sich nicht damit sehen lassen) Ansonsten versuch mal das mit der Ratenzahlung. Würde dann versuchen einfach 10 Euro im Monat von ihr zu kriegen und das so 1,5 Jahre lang oder sie zahlt es halt doch direkt. Schließlich ist es hauptsächlich ihre Schuld, dafür muss sie stehen. Wenn sie das nicht tut weiß ich allerdings nicht was du machen kannst. Wenns sich nicht wieder einfindet rate ich dir, ein neues zu kaufen... Jedenfalls war der Verlust nicht all zu groß. Ich weiß ja nicht wie alt es ist, aber siehs positiv, stell dir vor du hättest 800 Euro an einem iPhone verloren ;) Kann dir sonst das S3 empfehlen, das bekommt man gebraucht schon ab 200 Euro. Dass du keine Rechnung hast ist schlecht... Ich kenne mich mit Versicherungen nicht aus, aber versuche doch mal bei eurer Versicherung und auch bei der der Freundin nochmal nach zu haken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ob sie das Handy verloren hat oder nicht, muß erstmal bewiesen werden. wer sagt denn, ob du das Handy in die tasche war. sehr schwierig, da was zu fordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da müsste die Haftpflichtversicherung der Familie deiner Klassenkameradin ran. Sie muss es ihrer Versicherung mitteilen und zugeben, dass sie den Schaden verursacht hat. Dann musst du einen Kaufbeleg vorweisen (vielleicht geht auch die Wertangabe von Chip online).

Wenn es noch nicht so lange her ist, bekommt der unehrliche Finder auch vielleicht Angst, dass die Sekretärin weiß, wer er ist, und gibt das Handy irgendwie zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst eine weg finden deinen unverschuldeten verlust wieder gutzumachen, notfalls per anzeige, ohne was zu sagen. an die geschichte mit "verloren" glaube ich nicht, sie hat bewusst deine jacke genommen, weil sie wusste dass dein handy drin ist und es sehr wahrscheinlich verhöckert. es ist diebstahl und du sollst sie deswegen anzeigen, ohne viele details: jacke mitgenommen und sie ohne handy wieder zurückgegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo RawrLina,

es könnte ja auch sein, dass das Handy schon vorher weg war, oder dass deine Freundin es dir geklaut hat. Das allerdings wäre nicht sehr freundschaftlich... Am besten, du fragst sie in der Schule oder so mal, ob sie dir bitte noch einmal erklären kann, wo genau sie mit der Jacke langgegangen ist, ob sie irgendeinen Umweg gemacht hat, oder auch direkt, ob sie das Handy geklaut hat... Ich würde auf jeden Fall sagen, dass du mit der Geschichte zu deinen Eltern gehen solltest, falls du das noch nicht getan hast. Die können dir bestimmt weiterhelfen.

LG

Streberkind45

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?