Freundin hat Haus vererbt bekommen. Soll ich ihr bei Einzug Miete zahlen?

26 Antworten

Nein. Sie bezahlt doch selbst keine Miete, das Haus gehört ja ihr. Da wäre es merkwürdig, wenn sie, als deine Freundin, Geld verlangen würde. Was du aber tun solltest: Einen Teil des Stromes bezahlen, Internet, Einkäufe.. dich um den Haushalt kümmern

na das ist ja mal ne logig - dann dürften ja alle vermieter keine miete nehmen denn die häuser gehören ja immer den vermietern

4
@eggenberg1

Man kann meine Aussage ja auch so umdrehen, wie es einem passt. Wenn es dich glücklich macht, bitte

1

Kommt darauf an. Wenn sonstige Steuer und Rechnungen anfallen, würde ich mich bei der Bezahlung beteiligen. Wenn sie aber das Haus vererbt bekommen hat und sie Selbst für keine Miete aufkommen muss, kann sie schlecht von ihrem Freund verlangen, dass er für die Unterkunft dort auch bezahlen muss. Wenn man eine langjährige Beziehung führt, dann wäre das unmissverständlich, weshalb sie solche Forderungen setzen sollte, da es selbstverständlich ist, dass man zusammenzieht, um die Beziehung zu stabilisieren.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Wenn sie aber das Haus vererbt bekommen hat und sie Selbst für keine Miete aufkommen muss, kann sie schlecht von ihrem Freund verlangen, dass er für die Unterkunft dort auch bezahlen muss.

Warum nicht?

0
@Lotta1965

Lies dir bitte aufmerksam meine komplette Antwort durch, weshalb ich dies nicht befürworte.

1
@Lotta1965

Zudem sollte er sich an den anfallenden Kosten BETEILIGEN (Wlananschluss, Heizung, Strom und Gas etc.). Wenn sie aber außerhalb dieser Kosten keine Miete zahlen muss, dann wäre das komisch, wenn er es müsste. Das war damit beabsichtigt.

0
@Sumatraaa

Nur weil ihr das Haus gehört, ist sie noch lang nicht die Wohlfahrt. Ich hab mir deine 'Antwort durchgelesen, aber du hast meine Frage nicht verstanden. Warum kann sie von ihm keine Miete verlangen? Nur, weil sie selbst keine zahlt? Aber sie darf gern allein für alle Instandsetzungsarbeiten aufkommen während er für lau wohnt? Sie bereichert sich an der Miete garantiert nicht - weil die auf Dauer komplett ins Haus fließen wird.

0
@Lotta1965

Großer Gott... Lies dir den Teil mit der „Beziehung stabilisieren“ durch, bevor du mich für meine Antwort kritisierst. Denn anscheinend verstehst DU meine Antwort nicht.

1
@CafeInteressant

Das stand doch gar nicht zur Debatte. Ist es nicht genauso asi zu erwarten, dass man sich kostenlos ins gemachte Nest setzen kann, wenn man Sozialhilfe oder ALG2 bekommt? Hat so´n bißchem was von Schmarotzertum.

1

Ich persönlich würde einfach fragen, bei der Höhe der Miete werdet ihr euch bestimmt einig, sodass es passt. Und ansonsten kannst du ja auch deine jetztige Miete gegenrechnen bzw. eine Vergleichsmiete und die gegenrechnen.

Wenn du unter der Vergleichsmiete liegst, dann kannst du es ruhigen Gewissens machen, weil du sparst ja auch. Und selbst wenn du gratis dort wohnen darfst würde ich wenigstens eine symbolische Miete zahlen, einfach nur um dem anderen nicht das Gefühl zu geben, das man ihn ausnutzen will.

Spart einem später vielleicht einmal viel Streit.

Wenn sie nicht im Geld schwimmt, wird sie Miete verlangen und auch brauchen.

Der Unterhalt eines Hauses ist teuer.

Wenn man irgendwo wohnen möchte sollte man auch bereit sein Miete zu zahlen.

Wieviel ist Verhandlungsache.

Woher ich das weiß:Beruf – Lebens und Partnerberatung. Hilfe und Coaching

Wenn Sie Ach so dringend Geld braucht kann sie die Bude auch verkaufen, das ist ja reine Theorie von dir

0
@CafeInteressant

Das ist Unsinn was du da sagst.. Es geht ja nicht darum, das sie Geld braucht um Ihr jetziges Leben zu finanzieren.. Sondern weil Eigentum zu bewirtschaften einfach auch ne Menge Geld kostet. Sie müsste mit dem Klammerbeutel gepudert sein, ( oder eben Geld zu viel haben) wenn sie die Wohnsubstanz die sie für jemanden anderen zur Verfügung stellt und sei es ein Freund, aus Ihrer Tasche mit finanziert.

Ich empfinde ehrlich gesagt die Überlegung und Frage schon sehr Weltfremd.. ggf. irgendwo für Lau wohnen zu wollen, nur weil wer ein Haus geerbt und Platz hat.

0
@dominant

Dann soll die Frau halt als Single weiterleben und den Traum einer Familie den anderen überlassen wenn sie unbedingt Geld von den Männern nehmen will. Ein Mann würde jedenfalls nie Geld von der Partnerin nehmen, solche fälle sind mir nicht bekannt. Ich glaub das ist von euch miethaien eine Art Neid....

0
@CafeInteressant

Da steht nix von Partnerin.. lediglich von Freundin.. die wohl jetzt zufällig Platz hat.

Mit ner Partnerin würde der Vermutlich auch zusammen leben und nicht zwei getrennte Haushalte führen.

0
@dominant

Cool wieviel haben deine Freundinnen denn im Schnitt so monatlich an dich abgedrückt?

0

Ich würde mich danach richten, was sie als Eigentümer will. Auf jeden Fall beteiligt man sich in solchen Situationen an den Fixkosten.

Miete zahlen: Du hast Rechte. Sie darf dich idR nicht einfach rauswerfen. Dafür muss deine Freundin diese Einnahmen versteuern. Also zusätzlicher Papierkram.

Was möchtest Du wissen?