Freundin hat Auto Tür zugeschlagen, Versicherungfall?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist ein Betriebsschaden des KFZ- Die private Haftpflicht wird auf die Benzinklausel hinweisen, und die Regulierung ablehnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rehgiiina
30.11.2015, 17:42

Korrekte Antwort !

DH !

0

Wenn die Freundin nur etwas aus dem Auto holen wollte, ohne dass sie zuvor etwas mit dem Führen des Wagens zu tun hatte, wird die Haftpflichtversicherung sich nicht auf die Benzinklausel berufen können, denn in diesem Fall lag kein Zusammenhang mit dem Betrieb des Wagens vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind "Betriebsrisiken" die sich aus dem Betrieb eines KFZ ergeben - hier KANN nur die KFZ-Haftpflichtversicherung in Anspruch genommen werden.

Googele mal nach "Benzinklausel im Versicherungsrecht".

Keine andere Versicherung DARF einen solchen Schaden bezahlen - also im Besonderen keine Privathaftpflichtversicherung.

Das ist gesetzlich so geregelt.

Die Inanspruchnahme einer KFZ-Haftpflichtversicherung bedeutet meist eine Hochstufung der Beiträge.

Rechnen lohnt sich - kleinere Schäden sollten ggfs. selbst bezahlt werden um eine Hochstufung der Beiträge zu vermeiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
30.11.2015, 17:47

Auch die KFZ-Haftpflichtversicherung hat damit nichts zu tun. Diese leistet nur für Fremdschäden.

2
Kommentar von FreierBerater
30.11.2015, 20:39

Besser die Finger von der Tastatur lassen...!

0

Ja sie muss  den Schaden ihrer Haftpflichtversicherung melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rehgiiina
30.11.2015, 17:40

Diese DARF nicht zahlen bei allen Schäden im Zusammenhang mit Kraftfahrzeugen und deren Betriebsrisiko.

1

Was möchtest Du wissen?