Freundin hat Angst vor dem Gefängnis?

8 Antworten

Da wir im Jugendstrafrecht sind, ist bei einem solchen Sachverhalt ohne Vorstrafen wohl höchstens Sozialdienst zu erwarten. Kann aber auch gut sein, dass das Verfahren mit einer Ermahnung eingestellt wird. Haftstrafe ausgeschlossen.

Wobei ich eine Terminsladung zu einer strafrechtlichen Hauptverhandlung bei diesem Sachverhalt ehrlich gesagt nicht nachvollziehen könnte. Da liegt zumindest nach diesem Sachverhalt kein Eingehungsbetrug oder ähnliches vor. Dafür hätte sie schon beim Abschluss der Vereinbarung mit dem Kumpel den zumindest bedingten Vorsatz gehabt haben müssen, die Raten nicht zu erstatten. Ich vermute eher, dass die Staatsanwaltschaft das Verfahren einstellt und gar keine Anklage erhebt.

Hallo marcussummer,

Du bist der Einzige hier, der die Fragestellung richtig erkannt und richtig beantwortet hat.

Von mir gabs deshalb einen Feil nach oben und ein Danke.

Schöne Grüße
TheGrow

0

Der "Kumpel" ist der Vertragspartner, dass bedeutet er hat den Vertrag unterschrieben. Wenn ich das richtig verstehe hat deine Freundin das Handy doch freiwillig von diesem "Kumpel" erhalten. Damit ist der Vertrag zwischen Ihm und der Telefongeselschafft gültig.

Deine Freundin hast nur das Handy erhalten oder auch die SIM-Karte?
Hat deine Freundin ein SEPA-Lastschriftmandat unterschrieben?

Mir scheint dass alles eine nicht gerechtfertigte Klage zu sein!

Deine Freundin sollte zu einem Anwalt gehen und dagegen vorgehen.

Im allerschlimmsten Fall und auch nur wenn deine Freundin die Schuld zugesprochen bekommen sollte könnte sie Sozialstunden bekommen.

Bei dieser Antwort fragt man sich wo man überhaupt mit der Bemängelung anfangen soll.

Zunächst ist erst einmal festzustellen, dass Du die Frage nicht verstanden hast.

Es geht bei der Frage nicht darum, ob und wer nun eigentlich einen Vertrag abgeschlossen hat. Das Vertragsrecht ist eine rein zivilrechtliche Angelegenheit und hat mit dem Strafrecht nichts zu tun.

Der Tatvorwurf lautet Betrug gem. § 263 StGB.

Das heißt, ihr wird vorgeworfen, dass sie in der Absicht, sich rechtswidrig ein Handy zu verschaffen, dem Kumpel dazu die falsche Tatsache vorgespiegelt hat, dass sie die 60 Euro im Monat der Vertragsgebühren an ihm zahlt, obwohl sie nie die Absicht hatte dieses zu tun und ihm damit einen finanziellen Schaden zugefügt hat.

Aufgabe der Polizei und der Staatsanwaltschaft ist es nun zu ermitteln ob der Tatvorwurf so zutreffen ist.

Aus der Sachverhaltsschilderung geht aber hervor, dass es eben nicht ihre Absicht, keine Zahlungen zu leisten, sondern dass sie zwar durchaus bereit war die Zahlungen zu leisten, aber mit der Höhe der monatlichen Zahlung völlig überfordert war.

Das heißt der Tatvorwurf ist nicht zutreffend und dementsprechend wird die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen sie gem. § 170 Absatz 2 der StPO einstellen. 

0
@TheGrow

Ist doch im Kern die selbe Aussage wie meine?

0
@FSD21

Der Kern Deiner Aussage ist, dass es sich um eine zivilrechtliche Forderung bezüglich der Vertragserfüllung handelt und der Kumpel gegen das Mädchen Klage eingereicht hat. 

Von Klage spricht man im Zivilprozess

Im Strafrecht spricht man von Anklage und Ankläger ist der Staatsanwalt und der Geschädigte hat nur den Status des Zeugen. 

Aber der letzte Satz von Dir ist natürlich zutreffend:

Im allerschlimmsten Fall und auch nur wenn deine Freundin die Schuld zugesprochen bekommen sollte könnte sie Sozialstunden bekommen.

Aber wie gesagt, aus der Fragestellung geht hervor, dass sie den Tatbestand des Betruges garnicht erfüllt hat, so dass das Verfahren gegen sie einzustellen ist

0

die anzeige wird nicht viel bringen. er hat einen vertrag abgeschlossen, nicht sie. einen vertrag für eine andere person darf er nicht abschliessen.

wenn sie nicht bezahlen kann wird sich der telefonanbieter nur an ihn halten können

da sie erst 17 ist müssen ihre eltern einem vertrag zustimmen, zumal da raten gezahlt werden sollen. machen sie das nicht, ist der vetrag nichtig

Zunächst ist erst einmal festzustellen, dass Du die Frage nicht verstanden hast.

Es geht bei der Frage nicht darum, ob und wer nun eigentlich einen Vertrag abgeschlossen hat. Das Vertragsrecht ist eine rein zivilrechtliche Angelegenheit und hat mit dem Strafrecht nichts zu tun.

Der Tatvorwurf lautet Betrug gem. § 263 StGB.

Das heißt, ihr wird vorgeworfen, dass sie in der Absicht, sich rechtswidrig ein Handy zu verschaffen, dem Kumpel dazu die falsche Tatsache vorgespiegelt hat, dass sie die 60 Euro im Monat der Vertragsgebühren an ihm zahlt, obwohl sie nie die Absicht hatte dieses zu tun und ihm damit einen finanziellen Schaden zugefügt hat.

Aufgabe der Polizei und der Staatsanwaltschaft ist es nun zu ermitteln ob der Tatvorwurf so zutreffen ist.

Aus der Sachverhaltsschilderung geht aber hervor, dass es eben nicht ihre Absicht, keine Zahlungen zu leisten, sondern dass sie zwar durchaus bereit war die Zahlungen zu leisten, aber mit der Höhe der monatlichen Zahlung völlig überfordert war.

Das heißt der Tatvorwurf ist nicht zutreffend und dementsprechend wird die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen sie gem. § 170 Absatz 2 der StPO einstellen.

0

Komme ich jetzt in den knast?

Hallo ich bin 14 jahre alt habe keine vorstrafen usw. Ich habe letztens ein zug ticket doppelt abgestämpelt und das ist selbst bereicherung und wird mit bis zu 5 jahren bestraft. Ich habe echt angst ins gefängnis zu kommen da die NWB (Nord West Bahn) das ticket grade konttoliert und nachguckt ob es doppelt gestempelt ist. Wie warscheinlich ist es das ich jetzt dafür ins gefängnis komme ich schwöre auch bei gott ich mache es nie wieder aber wie warscheinlich ist es das ich rein muss ich habe echt angst?

...zur Frage

Mobilcom Debitle Schulden-Knast?

Hallo Leute, eine Frage: Kann man, wenn man eine Rechnung bei einem Internetanbieter nicht bezahlen kann, ins gefängnis kommen? Ich habe eine Ratenzahlung vereinbart, konnte diesen Monat eine Rate nicht zahlen und habe sofort bei dem Inkassounternehmen angerufen. Die meinten, das die nichts machen können. Ich denke, das jetzt sofort der ganze Betrag fällig wird(400 euro). Den kann ich aber nicht sofort bezahlen. Ich wills unbedingt bezahlen. Kann ich jetzt deswegen ins Gefängnis kommen?

...zur Frage

Kann ich durch Schulden ins Gefängnis?

Ich bin 22 und habe in meiner Jugend viel Mist gebaut in dem Fall schwarz gefahren nie bezahlt Handy Rechnung gemacht nicht bezahlt und beziehe jetzt selbst Geld vom Amt und alle Rechnungen kommen gleichzeitig ich bin sehr überfordert es zieht mich psychisch sehr runter aus Angst. Ich kann es mir echt nicht leisten und es kommt immer wieder ein Gerichtsvollzieher vor die Tür die Polizei mit einem Haftbefehl oder Geld bezahlen gibt es keine Möglichkeiten wie ich da erstmal ein stop einlegen kann damit ich das alles irgendwie regeln kann ich möchte das alles klären allerdings bin ich sehr überfordert und habe Angst vor dem Gefängnis und ich kann es nicht bezahlen 😒 Hoffe auf ernste Hilfe

...zur Frage

Knast wegen instagram betrug?

Hallo mein bester Freund hat leider über Jahre auf instagram Personen betrogen. Seine Einnahmen betrugen dabei ca. 120 Euro am Tag. Er hat keine vorstrafen. Jetzt habe ich Angst, dass er im Gefängnis landen könnte, doch ist das realistisch?

...zur Frage

Hilfe! Hohe Schulden, was kann ich tun?

Hallo,
Ich brauche dringend Hilfe.
Also ich bin 20 Jahre alt und habe ungefähr 10000€ schulden. Am Anfang war es. iChat viel, mal ein Handyvertrag da, und einer hier, und neue Klamotten bestellt, die konnte ich am Anfang auch noch bezahlen da ich einen Bundesrreiwilligendienst gemacht habe und da knapp 400€ im Monat verdient habe, aber der ist jetzt vorbei, neben bei habe ich auch noch halbwaisenrente gekriegt, die ich jetzt aber auch nicht mehr kriege, somit habe ich jetzt kein Einkommen mehr, meine Mutter kann mir nicht helfen, und mit meinem anderen verwandten habe ich keinen Kontakt mehr. Ich habe schon zig Mahnungen gekriegt von verschwenden Rechtsanwälten und inkassobüros, 4 Mahnbescheide und die darauf folgenden Vollstreckungsbescheide. Jetzt habe ich ganz ehrlich ziemlich große Angst deswegen ins Gefängnis zu gehen.
Meine Frage an euch ist jetzt was kann ich tun, damit das schnell ein Ende hat.
Bitte nur ernstgemeinte Antworten, da mir das Thema wirklich sehr nahe geht.
Vielen Dank schonmal

...zur Frage

Wie setze ich meine Apple ID zurück?

Ich hatte kurz vor Weihnachten mein neues Handy bekommen (LG G5) und hatte dann so mein IPhone 6 verkauft und sorglos zurück gesetzt. Ich hatte auch ein Abonnement für 50 GB monatlich für 0.99 €. So weit so gut. Ich bekomme immernoch(!) Rechnungen von Apple und kann mir nicht vorstellen, dass mein Guthaben so "groß" auf meinem IPhone war dass ich das bisher alles bezahlen konnte. Ich habe auch keine Bankadressen angegeben.

Was soll ich machen? Ich möchte natürlich nicht für "nichts" bezahlen. Wie kann ich dieses Abonnement kündigen? Soll ich an Apple eine E-Mail schreiben? Ich habe dann nur angst, dass das nicht gelesen wird und ich dort nie wieder rauskomme. Ich dachte mir ich frag mal euch um Hilfe, ob ihr mir evtl. helfen könnt. Danke schon im Voraus.

LG Sarah

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?