Freundin gibt Milch beim Akt?

9 Antworten

Ich habe eine Freundin, die seit Jahren das gleiche Problem hat. Sie hat jahrelang mit der 3-Monatsspritze verhütet. Seit dem Absetzen kommt eine weißliche Flüssigkeit aus der Brust, wenn sie sie drückt. Die Ärzte konnten ihr bislang nicht wirklich helfen. Man geht davon aus, dass das die "Nachwirkungen" der Spritze sind. Wenn alle Hormone vom Körper abgebaut wurden, sollte es wohl weg sein.

Wie verhütet deine Freundin?

Ja, so etwas gibt es, das ist aber nicht die Norm, und das heisst Galactorrhea.

Manche Frauen haben das, wenn die Brueste stimuliert werden, durch die Pille, durch Drogen, oder durch Kraeuter wie Fenchel und Brennessel. Es koennen auch ernste Ursachen dahinter stehen, aber solange deine Freundin sich gesund fuehlt wahrscheinlich nicht.

das könnte der Grund dafür sein . meine Freundin nimmt die Pille und kifft regelmäßig . 

0

Normalerweise nicht, ich habs zumindest noch nie erlebt. Normalerweise passiert das erst kurz vor der Niederkunft und natürlich danach und solange sie stillt.

Allerdings hat unsere Hündin, ohne tragend zu sein, damit Probleme gehabt und ihr wurde vom Tierarzt ein Medikament verschrieben, damit war es dann auch vorbei.

Schädlich wird es, wenn es Milch ist, auf keinen Fall sein, schließlich wurden wir Jahrhundertelang so aufgezogen, bis Milupa das Geschäft übernommen hat. Aber es soll heute noch in manchen Fällen vorkommen, dass die Mutter selber stillt.

Was möchtest Du wissen?