Freundin fühlt sich dem Tod ganz nah?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also das mit dem Friedhof weiß ich grade ehrlich gesagt nicht was ich dazu sagen soll.(nicht negativ nehmen oder so mir fällt gerade einfach nichts ein).Aber bitte bitte bitte unternehme was mit ihr , geht spazieren geht an die frische Luft,geht Schoppen macht Spiele miteinander, es gibt soll viele Sachen was man machen kann aber bitte lass sie jetzt nicht alleine . Depressionen sollte man nicht unterschätzen. Geh mit ihr dahin wo ihr euch wohl fühlt und sucht euch die beste Hilfe die ihr kriegen könnt. Ich weiß leider selbst wie es ist mit Depressionen aber es gibt immer Hoffnung! Glaub mir egal wie Hoffnungslos es deiner Freundin jetzt geht, man kann sie heilen. Man kann alles heilen und manchmal klappt es auch😉 ich wünsche deiner Freundin seeeehhhr das sie aus diesen SCHEISS Depressionen wieder raus kommt aber sie darf jetzt auf keinen Fall alleine in ihrem Zimmer hocken denn das ist das schlechteste..

Sie sagt immer das sie sich dort extrem wohl fühlt .. sie liebt diese Stille und die Schönheit von einigen Gräbern

Wenn sie das noch so sieht und das ehrlich so meint, ist es noch nicht so schlimm mit ihr. Bei schwerer Depression könnte sie diese Freude nicht empfinden.

Ich denke es ist eine Art Mechanismus die eigene Vergänglichkeit zu verarbeiten...da ist nichts schlimmes dran...

Nur wenn sie sich wirklich selbst verletzt oder bestimmte Pläne hegt, dann sollte eingegrifffen werden....

Gehe mit ihr mit. Jeder Zeit. Auch wenn sie es verneint solltest du mit gehen, denn nach einer Zeit wird sie sich sicherlich öffnen.

Du musst einfach über ganz normale Themen reden. Nach und nach wirst du sie verstehen.

Ich sehe da nichts falsches. Ich mag auch gerne Friedhöfe, weil ich da auch diesen Frieden und Ruhe wahrneme. Das hat aber nichts mit einer Depression oder den Tod nahe sein zu tun.

Wenn es ihr gut tut, solltest du ihr das lassen!

Was möchtest Du wissen?