Freundin droht dauerhaft mit Selbstmord?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r thedarkpandora,

es ist gut, dass Du helfen möchtest, aber es ist auch sehr wichtig, dass sich die Freundin weitere Hilfe holt, beispielsweise bei der Telefonseelsorge.

Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße,

Eva vom gutefrage.net-Support

6 Antworten

Lass sie auf jeden Fall nicht fallen. Das würde alles nur verschlimmern. Was sie braucht ist auf jeden Fall Hilfe. Nun ja, und die Hilfe kannst du ihr einfach nicht geben. An sich würde ich auch sagen: Notarzt, Psychiatrie.. Aber du sagst, dass sie schon in Therapie ist. 

Ich finde, du solltest mal ein klares Gespräch mit ihr führen. Sag ihr, dass du ihr Verhalten nicht in Ordnung findest und dass du dir Sorgen machst. Zeig ihr, dass du es ernst meinst. Biete ihr an, dass sie dich jederzeit erreichen kann, wenn sie die Hilfe braucht, anstatt Tabletten zu schlucken. Sag ihr auch ganz klar, dass dich ihre Drohungen nerven/beunruhigen/o.a.. Sag ihr, dass es so einfach nicht mehr geht. 

Es ist wirklich schlimm, dass sie die Aufmerksamkeit sucht, die sie von den Eltern nie bekam, und auch die Tatsache, dass sie unternotorischem Lügen leidet ist schlimm genug. Das Ding ist auch, dass sie durch alle die Drohngen genau das bekommt, was sie will. Trotzdem ist es keine Entschuldigung, und sie sollte es einigermaßen im Griff haben, wenn sie schon in Therapie ist. 

Weißt du 100%, dass deine Freundin die Tabletten nimmt? Weiß ihr Psychologe das? Wissen die Elter das? Oft wissen die Aussenstehenden gar nicht Bescheid. 

Du kannst auch mit einem Lehrer/Sozialarbeiter darüber reden. Sag, dass es dir Sorgen bereitet, und dass du nicht genau weiterweißt. Sag, du kommst mit den Drohungen nicht klar. Die sollten wisen, was zu tun ist. 

Hoffe ich konnte dir einigermaßen helfen. Ich wünsche dir viel Glück mit deiner Freundin. 

P.s. zweifel nicht, im Notfall Polizei und Notart zu rufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
thedarkpandora 14.03.2016, 21:42

Seit ich weiß, dass es ihr so geht, kümmere ich mich um sie und sie sich um mich, aber seit das bei ihr schlimmer wurde, lass ich sie mit meinen Problemen in Ruhe und versuche gezielt ihr zu helfen.
Das klare Gespräch führen wir per Nachricht grade, ich hoffe, dass das genauso was bringt, wie von Angesicht zu Angesicht..
Hab genug Beweise dafür bekommen, Bilder, vollgeblutete Taschentücher, alles an sowas Ähnlichem halt dazu.
Ihren Eltern kann sie sowas nicht sagen, weil wie gestern zB hat sie das ihrer Mutter gesagt, dass sie vermutlich zu viele Tabletten geschluckt hat, die kam aber nur an mit "ja mir egal ich geh jetzt schlafen", ihre Mutter is sowieso das letzte, hab ich persönlich schon mitbekommen.
Ob ihre Eltern wissen, dass sie sich ritzt, weiß ich allerdings nicht.

Ich denke mal ja, also vielen, vielen Dank.

Würde ich in dem schlimmsten Fall so oder so machen, dennoch danke.

0
sarlenklo 14.03.2016, 21:52
@thedarkpandora

Das, was du schreibst, hört sich ja im Endeffekt sogar noch schlimmer an, als wie es ist.. wie ist das mit Jugendamt? Ich bin normalerweise echt kein Fan von solchen Maßnahmen, aber bei so einem Spruch von der Mutter ist das wirklich beinahe nötig.

Ich an deiner Stelle würde wirklich mal versuchen im Vertrauen mit einem Lehrer oder Sozialarbeiter zu sprechen. Du musst ja keinen Namen nennen, sondern nur die Geschichte. 

Ich finde es generell auch schlimm, dass ein Mädchen wie sie unter so etwas leiden muss, weil wie es sich anhört, wird sie exakt ihre Gründe haben, und in irgendeinem gewissen Punkt, kann ich ihre Gefühle sogar nachvollziehen. Auf jeden Fall bräuchte sie auf jeden Fall mehr Hilfe, weil es kann immer der Tag kommen, an dem ein Schnitt zu tief geht, oder sie eineTablette zu viel nimmt. Und das wäre total sch****. 

Und Respekt: Ich finde es wirklich toll und vorbildlich, dass du dir so viele Gedanken um deine Freundin machst. Das tun wirklich nicht viele, das hab ich (leider) selbst miterleben müssen. Die meisten lassen die Person dann fallen, und das ist, wie gesagt, das schlimmste, was man tun kann. Wie gesagt.. ich wünsche euch total viel Glück.. und dass es ihr so bald wie möglich besser geht!

0

Ich als psychiatrischer Krankenpfleger sage nur: Polizei oder Rettung, sie sollte stationär in die Psychiatrie eingeliefert werden. Mit solchen Sachen habe ich tagtäglich zu tun und es ist besser wenn du die Rettung oder Polizei rufst. Sie wird es dir am Anfang wahrscheinlich übel nehmen, aber später wird sie dir dankbar sein. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Schmerzmittel sind ziemlich leberschädigend, eigentlich müssen jetzt die Leberwerte kontrolliert werden, wenn sie viele genommen hat.

Ob du den Rettungsdienst rufst, musst du selbst entscheiden. Vermutlich würde sie dir danach nicht mehr vertrauen, aber wenn sie sich tatsächlich umbringt wirst du dir ziemlich viele vorwürfe machen, warum du es nicht getan hast. Wie selbstmordgefährdet sie tatsächlich ist, können wir hier nicht einschätzen. Einweisen gegen den Willen kann übrigens nur die Polizei, nicht der Rettungsdienst (dieser würde aber zuerst alarmiert werden). Wenn dir das zu heftig ist, kannst du auch versuchen, ihren Therapeuten zu kontaktieren. Vielleicht hat der eine Idee. Oder du rufst mal bei einer der kostenlosen Hotlines (Nummer gegen Kummer oder sowas) an. Die sind für Problemfälle ausgebildet und mündlich kannst du die Situation besser schildern als hier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
thedarkpandora 14.03.2016, 21:29

Die hat von den Paracetamol 5 genommen, von den Proxen 10 und von den Aspro 6 Stück und sich dann noch geschnitten, ich hatte sie aber dazu gebracht, Salzwasser zu trinken, damit sie etwas davon auskotzen würde.
Mündlich bin ich mehr im Eimer, als wenn ich schreiben würde, um ehrlich zu sein.

0
AnonymousXYZ123 14.03.2016, 21:41
@thedarkpandora

Du musst dir Hilfe holen. Nicht nur wegen ihr, sondern auch wegen dir. Man merkt, dass dich das auch sehr stark belastet. Damit kann man alleine nicht fertig werden, sie braucht professionelle Hilfe. Du schriebst ja, das die Situation dir nicht fremd sei, dann darf sie dich nicht auch wieder mit runter ziehen. Ich denke, es ist einen Versuch wert, eine solche Nummer anzurufen, vielleicht haben die dort noch andere Tips, wie man mit deiner Freundin umgehen sollte. So kannst du nicht gut weitermachen und sie auch nicht. Entweder es klappt, dass du das mündlich erzählst, oder es klappt halt nicht. Aber es kostet ja noch nicht mal Geld.

0
thedarkpandora 14.03.2016, 21:44
@AnonymousXYZ123

Ich hab seit gut 2-3 Jahren einen Psychiater als auch Psychotherapeutin, die ich einmal pro Woche sehe, ich hab die Hilfe, die ich brauche, sie aber anscheinend nicht genug und keine Ahnung, Zwangeinweisungen machen mir zB Panik und ich kann ihr das nicht wirklich antun, obwohl ich es früher oder später vielleicht sogar muss. Sonst kontaktiere ich meinen Vater, der würde das auch regeln, wie bei einem Freund schon damals.

0
AnonymousXYZ123 14.03.2016, 21:48
@thedarkpandora

Dann versuche mit ihrem Therapeuten kontakt aufzunehmen, dass dieser die Betreung und Behandlung intensivieren kann. Dabei kann dir ja eventuell auch dein Therapeut helfen. Irgendwie benötigt sie mehr Hilfe. Auf welche Weise, das musst du selbst entscheiden oder eine Vertrauensperson einbeziehen

0

Ich bin mir nicht sicher, aber vielleicht wäre es gut, sie einfach nicht zu beachten. Aber wenn es wirklich so schlimm ist, wie beschrieben, dann würde ich tatsächlich die Rettung rufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf den Notarzt, der wird die  in die Psychiatrie einweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
thedarkpandora 14.03.2016, 21:15

Das Problem ist, dass ich keinen Plan hab, was ihre Adresse ist, ich kenn sie erst seit September durch die neue Schule und so.

0
Andyplayer1 14.03.2016, 21:16

Die können das auch über die Schule machen

1
thedarkpandora 14.03.2016, 21:18
@Andyplayer1

Dann frag ich diesbezüglich meinen Vater mal, der ist eh Polizist, ich hoffe, dass das was bringt, danke schon mal

1

Und du gibts ihr die Aufmerksamkeit auf ihre Androhungen. Und sie weiß, dass es funktioniert!

Wenn du ihr die Rettung schickst, dann hat sie wieder ihre gewünschte Aufmerksamkeit!

Du hast einen Fulltimejob ohne Erfolgserlebnis, bzw. ohne positivem Ergebnis. Das hält keiner lange aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
thedarkpandora 14.03.2016, 21:21

Aber wenn sie das alles abschlägt? Das ist das zweite Mal, dass sie das mit den Tabletten versucht und einmal hab ich das nur durch einen Freund, nicht durch sie persönlich erfahren.

0

Was möchtest Du wissen?