Freundin Braucht neues Auto?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was spricht gegen nen robusten Gebrauchten?

Ganz ehrlich versteh ich euch alle nich, weshalb sind immer alle so scharf auf nen Neuwagen. Spätestens wenn ne Kleinigkeit gemacht werden muss seid ihr alle am heulen, selbst dran schrauben geht eh kaum noch aber soweit denkt keiner.

Ich fahre seid ich den Lappen hab ältere Japaner, außer Verschleißteile hab ich nix an Teilen kaufen müssen. Zahnriemenwechsel notfalls auch auf der Straße machbar und wenn was sein sollte kann ich noch selbst Hand anlegen. Mir schon klar dass die meisten direkt panisch weglaufen wenn se meinen jetzigen Alltagswagen sehen aber hey der fährt und hat Tüv. Mein letzter Alltagswagen war fast 30 Jahre alt und is jetzt mein Oldtimer, mit dem würde ich auch sofort 500km oder noch weiter weg fahren ohne mit der Wimper zu zucken.

Und damit du mal siehst was man so für 600€ ordentliches fahren kann mit dem man auch Spaß haben kann pack ich dir ein Bild von meiner Kampfsau rein. Ja richtig gelesen 600€, Baujahr 91 und rennt sicherlich sogar besser als jeder Neuwagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minijobopa
18.07.2017, 14:31

Machen wir uns nix vor --neue Autos kosten Raten und müssen vollkasko versichert weden, alte Autos haben Zipperlein und viele Menschen sind einfach nicht in der Lage sich selbst zu helfen. Nicht weil sie doof sind, sie haben einfach das technische Verständnis nicht. Die brauchen gute Freunde die ihnen da helfen. Und die wachsen nicht auf Bäumen. Unterm Strich wird für diesen Personenkreis das Autofahren teuer!!

0

Vermeide Konsumschulden.

Ganz besonders für Gegenstände mit einem so hohen Wertverlust wie Neuwagen, für den man kaum einen realen Gegenwert bekommt.

Wenn sie eine gute Renault Werkstatt hat, bei der sie sich wohl fühlt, ist gegen einen Twingo relativ wenig zu sagen, das ist von der Zuverlässigkeit her einer der besseren Franzosen. Aber mit einem so geringen Gehalt kann man nun mal keine großen Sprünge machen, außer man bekommt irgendwo einen wirklich günstigen Kredit, will sagen eine Finanzierung, die sich tatsächlich unterhalb des Inflationsniveaus abspielt. Die üblichen Autofinanzierungen sind leider oft nur mit irgendwelchen Rechentricks darauf hingehübscht, diesen Anschein zu erwecken.

Drei Jahre alte Benziner-Twingos aus erster Hand bis 60.000 km liegen bei mobile.de zwischen etwa 4000 und 9000 Euro beim Nutzwert merkt man da keinen großen Unterschied, außer dass man auf die Weise eventuell an einen mit besserer Ausstattung kommt als man sich neu leisten würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde eher nen Mazda 2 empfehlen, der ist mit Abstand der zuverlässigste unter den Kleinwagen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ein guter Occasion wäre sinnvoller oder allenfalls ein Vorführmodell. 

Die bekommt man auch günstiger und sind praktisch Neuwertig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dacia Sandero ab 6999 Euro. Ist auch aus dem Hause Renault nur erheblich günstiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. warum schreibst du meine freundin wenn es um dich geht.2.ein neues auto auf abzahlung da musst du schon etwas mehr verdienen.du hast oder hattest ja bestimmt etwas zeit um etwas geld zu sparen.kauf dir eine gute ocasion und bezahle das ganz.dann hast du nicht mehr ausgaben wie bisher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukaes123
17.07.2017, 14:17

Ne um mich gehts nicht :D 
Ich fahre einen BMW 325d ;) 

und verdien auch bisschen mehr :D 
und ja sehe ich wie du mann muss dafür etwas mehr verdienen als 1000€ netto ;)

0

Gebrauchtwagen. Gute Wahl. Jahreswagen vielleicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?