Freundin auf Handy getreten nun nicht mehr zu gebrauchen

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du solltest dich an denjenigen wenden, der dich "durch die Tür gerammt" hat. Denn der ist für den Schaden haftbar. Ist der nicht auffindbar, dann bleibst du leider auf dem Schaden sitzen.

Deine Freundin kann im Grunde nicht dafür haftbar gemacht werden. Dass der Akku dabei "zermatscht" wird ist aber sehr unwahrscheinlich.

Das Wort heißt übrigens "Massaker" und bezeichnet in der Regel einen Massenmord und wird mit Gemetzel oder Blutbad übersetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Soll ich mich an die Haftpflichtversicherung meiner Freundin wenden?

Da wirst Du mit großer Wahrscheinlichkeit nichts bekommen. Du hast das Handy im Gedränge fallen lassen, weil Du Deine Tasche nicht ordentlich zugemacht hast. Also hast Du den Schaden auch verursacht. Niemand trifft die Schuld, wenn er auf etwas tritt, was man ihm vor die Füße fallen läßt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es sich so zugetragen hat und Deine Freundin eine private Haftpflichtversicherung hat, so ist diese m.E. für die Regulierung des Schadens zuständig.

Deine Frundin meldet den Schaden Ihrer Haftpflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bambi1964
10.06.2014, 13:54

Bzw. die Haftpflichtversicherung ihrer Eltern.

0
Kommentar von Zyogen
10.06.2014, 13:57

Meines Erachtens nicht: Die Freundin hat nicht schuldhaft gehandelt, wenn es sich wie beschrieben zugetragen hat. Schuld hat der, der das Handy hat fallenlassen. Der muß davon ausgehen, daß jemand darauf tritt, wenn es erst einmal auf dem Boden angekommen ist.

2
Kommentar von qugart
10.06.2014, 14:06

Die Freundin kann dafür nichts. Folglich wird die Haftpflichtversicherung nicht für den Schaden eintreten.

2

Genau Rede mal mit der Freundin wenn sie es auch kaputt gemacht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?