Freundin als extreme Feministin?

2 Antworten

Ob du Schluss machst oder nicht ist alleine deine Entscheidung. Aber generell würde ich selbst es mir nicht gefallen lassen, wenn sie ständig am Handy ist während ich vor Ort bin. Dazu solltest du schonmal deine Meinung sagen...und zwar zu ihr.

Das sie sich für Frauen einsetzt ist allgemein nichts schlechtes, solange sie dich als Mann noch immer respektiert. Das mit dem Handy ist meiner Meinung nach schon ziemlich respektlos. Da hätte ich einfach schonmal wortlos meinen Schlüssel genommen und wäre heim gefahren.

Ich setze mich auch für Frauenrechte ein, ist in meinen Augen auch wichtig. Nur dafür muss ich nicht ständig am Handy hängen.

Wenn ich mit einer Person zusammen bin, dann verbringe ich Zeit mit dieser Person und hänge nicht am Handy rum.

Außerdem sollte man Frauenfeindlichkeit nicht vom Geschlecht abhängig machen, sondern von den Äußerungen. Es gibt Männer, die Feministen sind und Frauen, die stark frauenfeindliche Attitüden von sich geben können. Dazwischen gibt es noch jede Menge Grautöne.

Du solltest mal in einer ruhigen Minute das Gespräch suchen. Versuche alles in einer Ich-Botschaft zu vermitteln. Ich fühle mich vernachlässigt, um mal ein Beispiel zu nennen. Sag ihr auch, dass du es gut findest, dass sie sich so für die Belange von Frauen einsetzt und du ihr das gar nicht ausreden willst. So kannst du ihr gleich ein paar Einwände wegnehmen oder zumindest dich auf ihre Einwände vorbereiten.

Wenn das Gespräch scheitert, sehe ich keine andere Alternative als Schluss machen.

Was möchtest Du wissen?