Freundin (19) akzeptiert nie ihre Schuld und ist ständig „im Recht“... ausraster pur..?

11 Antworten

Hör auf sie im Streit mit Wattebäuschen zu bewerfen. Greif hart durch! Bei so einem Typ Frau kannst Du nicht diskutieren, konfrontiere sie mit Fakten und einer klaren Forderung und dann kein Reden mehr. Sie ist im Grunde ein unerzogenes Kleinkind. Folgt sie Deiner Forderung nicht, rückst Du keinen Centimeter ab.

Warum gehst Du auch auf sie zu, wenn ihr streitet? Lass sie links liegen und rumbocken. Glaub mir, SIE kommt bei Dir an, garantiert.

MIt langen Reden und wenn Du Dich auf eine Diskussion einläßt, erreichst Du NULL, lediglich, dass Deine Nerven blank liegen, Du Aggressionen bekommst und sie als Siegerin rasgeht. Sie misst sich an Dir, will über Dir stehen, so ein Typ ist das.

Und dann kare Ansage: DU hast dies und das falsch gemacht. Sieh es ein, entschuldige Dich und mach es in Zukunft anders oder ich habe Dir nichts mehr zu sagen.

Zickt sie darauf wieder oder beleidigt Dich, keine Antwort mehr oder nur noch knapp sagen "das heißt dann also nein, alles klar" oder "Du darfst Dich bei mir melden,w enn Du zur Besinnung gekommen bist". Danach wird sei wüten und versuchen den Spieß umzudrehen, aber Du sagst nichts mehr und antwortest nichts mehr. Du musst da echt hart bleiben. Das ist ganz wichtig.

Sie ist ein Kind, also behandel sie wie ein Kind.

Auf DAuer wird das aber nichts mit euch beiden.

So ist das der ganz Falsche Weg. Frauen schlägt man gar nicht. Ich würde viel eher dran denken mal einen Kumpel fragen und mal ein paar Tage bei ihm zu sein. Ich weiß gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen.

Eine Bezeihung von mir ist später wegen was ganz anderem auseinander gegangen. Ich in Deiner Lage habe aber mal, als sie mich genervt hat, was geholt auf das ich dann in ihrem Beisein Eingeprügelt habe. Nachdem ich das ein paar mal gemacht hatte, hat sie gefragt "was das soll?". "Das ist Deine Fresse in die ich geschlagen habe, denn Frauen schlägt man einfach nicht." Und plötzlich wollte sie dann doch mit mir Reden.

Denn sie wollte ja nicht das ich mit ihr anfange ein Mann zu sein.;)

Vielleicht kommt auch raus, ihr passt einfach nicht zusammen. die Trennung ist dann aber leichter zu ertragen. Man hat es ja versucht.


Hallo!

Vermutlich ist deine Freundin total "beratungsresistent" und denkt absolut und immerzu im Recht zu sein... sie wird auch nicht mit sich reden lassen eben weil sie der Ansicht ist, das alles sei top in Ordnung, was sie so macht.

Andererseits liegt die Wahrheit bei solchen Dauerkonflikten oft in der Mitte, will sagen -----> an so 'ner Situation sind beide nicht unschuldig. Ich würde an deiner Stelle versuchen mit ihr drüber zu reden & sie konkret zu fragen was sie an dir stört, aber auch sagen dass es DInge gibt, die dich an ihr stören. Redet miteinander!

Wenn das auch nicht fruchtbar sein sollte und sich die Probleme zuspitzen sollten würde ich an euerer Stelle ernsthaft schauen ob diese Beziehung auf Dauer noch Bestand hat.. denn ihr zahlt emotional auf Dauer drauf, was nicht sein muss.

Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?