Freundin, 18 Jahre alt, muss wegen häuslicher Gewalt dringend zu Hause weg, Ratschläge?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Versucht eine WG zu finden oder ein Wohnheim, es muß ja nicht mit Betreuung sein. Mittlerweile gibt es auch ganz normale Wohnheime wo man sich einfach ein Zimmer mieten kann ohne weitere Bedingungen.

Natürlich solltet ihr vorher klären aus welchen Richtungen Ihr Geld und wieviel zusteht, damit sie sich das ganze auch leisten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BesorgterFreund
02.08.2016, 14:19

Werd ich direkt mal nach Googlen! :)

0

Die wohl beste und schnellste Lösung dürfte ein Frauenhaus sein. Da ja wohl die Polizei schon mehrfach auf den Plan gerufen wurde, ist das ja auch zwangsläufig gut dokumentiert. Von daher sollte das mit dem Frauenhaus klappen. Du hast ja geschrieben, daß sie in einigen Wochen in Therapie geht. Im Frauenhaus ist ja auch immer eine Ansprechpartnerin für sie da, so daß sie nicht ohne fachkundige Betreuung ist. Eine WG sähe ich da schon deutlich problematischer. Wenn sie eine gute WG erwischt, hat sie da schon auch Gesprächspartner, aber i.d.R. keine fachkundigen. Und wenn sie in einer WG Pech hat, kümmert sich nur jeder um seinen eigenen Kram und das ist das, was sie in ihrer jetzigen Lage am wenigsten gebrauchen kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da sie rausgeworfen wurde, kann sie sich ans Jobcenter wenden - ihr steht eine eigene Wohung zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sogar Polizeieinsätze nötig waren, dürfte sie ja genug Gründe haben auch schon U25 zu Hause auszuziehen. Also zum Amt und Papierkram klären.

Jetzt erst einmal Frauenhaus oder ähnliches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BesorgterFreund
02.08.2016, 14:18

Frauenhaus hatten wir uns auch schon überlegt, waren nur nicht sicher, inwieweit das möglich ist, wenn die häusliche Gewalt von der Familie ausgeht, nicht vom Partner. Danke für den Denkanstoß!

0

Frauenhaus und dann immer besuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag doch deine Eltern, die mussten schon mal ausziehen und werden dir sicher mit deiner Freundin helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BesorgterFreund
02.08.2016, 14:20

Habe ich wohl, aber das war eine ganz andere Situation und mit den Ämtergeschichten, kennen wir uns nicht wirklich aus :x

0

Was möchtest Du wissen?