Freunden Selbstbewusstsein "einflösen"

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich rate Dir nun erst mal tief Luft zu holen und alles wieder auszuatmen. Nicht überventilieren, sondern nur ganz ruhig und tief ein und ausatmen. Dabei achte darauf, was Du fühlst. Kennst Du die Gefühle, die da ganz tief in deinem Bauch auf Beachtung warten ? Suche in Dir den Kontakt zu Dir selbst und lerne zu erkennen, was Dich berührt und warum.

Deine Freundin spiegelt Dir ein Problem, das Du als Entfremdung bezeichnest. Das Gegenteil davon ist ein ausgeglichenes Selbst Bewußt Sein. Nun versetze Dich mal in deine gute Freundin und lies das, was Du über sie geschrieben hast. Wie empfindest Du das ? Ich hebe mal hervor, was ich genau meine. (Aussage und Kernwirkung) 1. Leiden unter fehlendem Selbst Bewußt Sein. (Manipulationsempfängliches Opfer) 2. Sie verhält sich anders als sonst, fremdartig. (scheinbar irrationales Verhalten) 3. Was denken andere, zB. ihr guter Freund von ihr. (abhängig von Anerkennung) 4. Sie hört nicht auf Freunde. (ist bockig, trotzig und eigenwillig, das geht doch nicht) 5. Versucht fehlendes Selbstwertgefühl äußerlich zu korrigiere. (kann´s aber nicht) 6. "deshalb", weil sie nicht richtig funktioniert hier "meine Frage". (um sie einzustellen) 7. wie kann ich ihr unter die Arme greifen(weil sie es nötig hat,auch gegen ihren Willen?) 8. würde mich gern stärker mit dem Thema auseinandersetzen. (Themenzentriert oder Personenzentriert ?)

Nun gehe ich davon aus, das Du ihr wirklich helfen möchtest und da Dich dieses Thema interessiert, so kann ich Dir die Werke von Michael Lukas Moeller, Cherryl Bernard und Edith Schlaffer sowie von Jean M. Auel empfehlen. Darüber hinaus ist der "innere Kind Kurs" oder eine "Familienaufstellung" bei Rainer Scheunemann sehr empfehlenswert.

Nun noch kurz etwas zu dem Verhalten deiner guten Freundin Wenn sie sich nun anders verhält als Du es bisher gewohnt warst, ist dies ein legitimer, wichtiger und Not wendiger Prozeß einer Selbstfindung. Sie ist dabei ihr gewohntes Verhalten zu verändern und dies ist begründet. Kennst Du die Ursachen für ihr bisheriges Verhalten und siehst die Differenz zu dem was ihr gut tut, dann wird klar, weshalb sie etwas verändern möchte. Hier kannst Du Dir und ihr helfen, wenn Du interessierst nachfragst, weshalb sie dies oder jenes getan hat und was sie erreichen möchte. Versuche ihr nicht angelesenes Wissen überzustülpen, sondern suche den Wert und das Wissen in ihr und ihrer Vergangenheit. Deine Einschätzung, das man Mitte 20 fertig sein sollte ist nur nicht völlig abwegig, sondern zeigt, das es da noch viel für Dich wahrzunehmen und zu lernen gibt. Bis zum Tod hast Du, wie wir alle Zeit zu lernen, wie man losläßt von dieser aktuellen Existenz. Also mach Dir und anderen keinen Stress und nutze das, was sich Dir bietet zu deiner eigenen Weiterentwicklung. LG Jo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von airjordan101
19.03.2012, 22:25

Also ich verstehe deine Einwände und aus deiner Sicht sieht es ziemlich krass aus. Aber durch die Details würdest du verstehen was ich meine.

Es ist nicht so, dass ich sie einstellen möchte. Sie ist ein Mensch! Ich will ihr ihre eigenen Werte vermitteln. Wenn man mit ihr ernsthaft spricht, hat sie ihre Meinung nicht geändert und sehnt sich auch ihrem früheren Verhalten, dass ist ja der springende Punkt. Da gibt es eine gewisse Diskrepanz zwischen dem was sie sagt und dem was sie lebt. Es ist daher aus meiner Sicht kein Wandlungsprozess. Naja ich kann jetzt nicht ihre ganze Lebensgeschichte erzählen, aber dass sie mit ihrer jetztigen Lage unzufrieden ist, sehe nicht nur ich sondern auch andere Freunde. Und wenn wir sehen, dass sie das nicht möchte, werden wir es nicht gegen ihren Willen versuchen, aber für mich klingt ihr Verhalten nach einem Hilfeschrei. Und als Freund möchte ich ihr helfen, falls sie es zulässt.

Und die Bemerkung tuen mir Leid, ich bin mir sicher , dass sie, wenn sie das lesen würde, ziemlich sauer auf mich wäre. Aber ich wollte die Beobachtungen die wir gemacht haben zum Ausdruck bringen.

Und das mit der Literatur ist für mich interessant, da ich sehr gerne die psychologischen Aspekte verstehen möchte und nicht weil ich ihr das Wissen "überstülpen" möchte.

0

Naja, ich kenne deine Freundin jetzt nicht. Bei einer meiner Freundinnen ist es ähnlich und egal was wir gemacht haben, sie hat sich in den letzten 10 Jahren nicht geändert. Sage ihr einfach oft, dass sie etwas gut gemacht hat, sage ihr, dass sie hübsche Schuhe trägt oder sie dir ungeschminkt besser gefällt. Wenn du nach Literatur suchst, kann ich dir nur empfehlen, dich in einer Buchhandlung zu informieren. Ich habe damals die "Kunst der Sympathie" gelesen. Gut, ich habe mich nie viel darum gekümmert, wie andere Menschen mich sehen, aber ihr kann dieses Buch wirklich helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von airjordan101
19.03.2012, 12:49

Danke, dass bringt mich schon ein Stück weiter. Aber das eigentliche Problem ist, dass es erst seit ca. 1 Jahr so ist. Und die Literaturempfehlung war eigentlich an mich gerichtet, d.h. wie ich bzw. wir ihr helfen können, sich wiederzufinden. Sie ist Mitte zwanzig und ihre Persönlichkeit müsste eigentlich schon sitzen.

0

Karaoke das kann Helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nono04
19.03.2012, 12:36

Aber nicht, wenn man wirklich schlecht singt. Dann hat das die gegenteilige Wirkung...

0

Was möchtest Du wissen?