Freunde verlieren wegen keiner Lust auf Partys zu gehen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Such dir Freunde mit gleichen Interessen.
Bin auch absolut kein Partymensch und hab das hinter mir. Bin nur mitgegangen um "nichts zu verpassen", Spaß hatte ich aber nicht.
Deine echten Freunde werden auch andre Sachen mit dir unternehmen und sonst lernst du schon noch wen kennen bei der Ausbildung, Studium, Arbeit...
Ich hatte lange Zeit nur zwei Freundinnen, den Rest hatte ich quasi verloren, aber Qualitaet geht vor Quantitaet und du musst zufrieden sein und Dinge tun, die dir Spaß machen.
Ich hab jetzt auch ne gute Anzahl Leute um mich, die wie ich nicht gern feiern und stattdessen kochen wir am wochenende mal zusammen, gucken Filme oder machen Spieleabende.
Zwing dich nicht zu irgendwas wo du kein bock drauf hast, das bringt dir im endeffekt nicht wirklich was und du verschwendest deine Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du auch Freunde die andere Sachen machen? 

Ich persönlich bin auch kein großer Partymensch, ab und zu ist ok, aber ich will das defintiv nicht jede Woche machen. Aber ich hab auch einige Freunde die das genauso sehen, mit denen ich dann auch entspanntere Sachen mache, Filme gucken, kochen und so weiter. 

An deiner Stelle würde ich versuchen mich mit diesen Leuten anzufreunden oder mit den Freunden, die du schon hast, solche Sachen zu kultivieren. 

Vielleicht habt ihr ja Spaß dran, wnen ihr ein paar Aktivitäten ausprobiert, die nicht Party machen sind, aber dennoch mehr als rumsitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal ist das halt so, Menschen verändern sich und man teilt nicht mehr die selben Interessen. Deswegen würde ich mich nicht zu etwas zwingen, worauf ich keine Lust habe. Überlege einfach was deine Interessen sind und knüpf dort neue Kontakte, sei es in einem Verein oder ähnliches. Wenn du natürlich nur zu hause hockst und zockst, wirds schwer mit neuen Bekanntschaften. Aber das ist dir denke ich selbst klar. Mach dir einfach Gedanken worauf du Bock hast und dann meld dich wo an und dann lernste schon neue Leute kennen die ähnlich ticken wie du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum muß sich ein Freundeskreis denn unbedingt vergrößern?

Besser einige Wenige, auf die Du Dich verlassen kannst, als ein großer Freundeskreis, der etwas oberflächlich ist.

Wenn Du keine Lust auf Parties hast, wenn es nicht "Dein Ding" ist, dann laß es. Es gibt bestimmt genügend Gleichaltrige, die Deine Interessen teilen.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seitdem ich nicht mehr trinke sind fast alle "Freunde" weg. Waren halt keine. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

andere freunde findest du auch, wenn du z.b. andere Hobbys suchst, z.b. auf den Fußballplatz zu gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ratschläge ?


Ich bin auch kein Partymensch. War ich nie und möchte ich auch nie sein.


Ich brauche auch keinen Freundeskreis der sich vergrössert.

Das tut er aber trotzdem, auch wenn ich das eigendlich gar nicht will.


Mir haben immer zwei echte Feunde gereicht, auf die ich mich immer verlassen konnte.


Zugegeben mit meiner Abneigung gegen Partys ging es mir in der Jugend ähnlich wie dir.

Nur mich hat es nie gestört, ich war froh wenn ich meine Ruhe hatte. Ich bin lieber alleine Angen gegangen, am Wochenende. Und war glücklich damit.


Ab etwa 30 hat dann mein Freundes und Bekanntenkreis schneller zugenommen, als mir eigendich lieb ist. 

Warum? Weiß ich nicht. 

Aber zu meinem 40 Geburtstag nächstes Jahr kommen 50 "Freunde", obwohl ich Partys gar nicht mag.


Aber Schlussendlich sind mir immer noch nur die zwei Freund wirklich wichtig, die mich seit 30 Jahren begleiten, so wie ich sie.


Ich rate dir leb weiter dein Leben, und such nicht krampfhaft nach (falschen) Freunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?