Freunde seiner Freundin vorziehen?

8 Antworten

Ich bin Weiblich und muss ganz ehrlich sagen, ich würde es verstehen wen mein Freund mal was mit seinen Freunden unternehmen will, das muss einfach manchmal sein den ein Junge/Mann kann nicht über alles mit seiner Freundin reden/spaßen. Außerdem, sie hat wie du geschrieben hast schon eine ganze weile davon geredet das SIE an dem Abend auch was mit ihren Freundinnen oder Freundin was unternehmen will, da hast du dir dann auch deine Pläne gemacht und das sie dann auf einmal hingeht und deine Pläne überm Haufen wirft, "nur" weil sie mit einer ihrer Freundinnen Stress hat und du nun zum reden herhalten musst, das kann ich nicht nachvollziehen. Das ist von deiner Freundin sehr egoistisch. Also an deiner Stelle würde ich hart bleiben, den du bist zwar ihr Freund, aber nicht ihr Kummerkasten und sie hat ja wohl noch mehr Freundinnen mit denen sie reden kann.

Das ist meine Meinung als Mädchen.

Oder ganz anders, nimm deine Freundin einfach mal mit? Wenn sie nicht den Spielvererber raushängen lässt, dann kann das bestimmt ein gelungener Abend werden. Und dann könnt ihr immernoch reden, wenn du bsp. danach einfach zu ihr gehst.

Ich kann es einerseits schon verstehen, wie deine Freundin reagiert, sie will Zeit mit dir verbringen, andersseits hat sie dir gesagt, sie macht selber was und dann hast du was anderes geplant gehabt. Entweder nimmst du sie mit, oder du lässt sie zuhause

Hmm das mitnehmen von weiblichen Personen zu so was ist immer so eine Sache :d aber danke :)

1
@Raza97

Nein, also ich finde so lernt sie auch deinen Freundeskreis kennen usw. Aber müsst ihr für euch entscheiden :) Ich meine ja nur

0

Wen sie deshalb herum zickt, brauchst du erst gar nicht versuchen zu Argumentieren. Das hat für gewöhnlich keinen Zweck

Was möchtest Du wissen?