Freunde regen sich immer auf wenn ich nicht mit ihnen treffe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Rein theoretisch ist es ja gut, wenn du zu deinen Freunden ehrlich bist und keine Ausreden erfindest. Du scheinst einfach jemand zu sein, der mehr Zeit für sich braucht, als das deine Freunde tun.  Grundsätzlich nichts Falsches oder Verwerfliches.

Aber versetz dich mal in die Lage deiner Freunde: Da gibt es jemanden, mit dem sie Zeit verbringen wollen, den sie mögen und immer wieder versuchen, das zu tun (schließlich bist du ja auch ihr Freund). Andererseits sagst du ihnen immer wieder: "ja, ich hab keine Lust." Das kann ganz schnell als "keine Lust auf dich" aufgefasst werden, vor allem, wenn du das regelmäßig tust. Du meinst es nicht, schon klar, aber dass sich nachdem das mehrmalig von dir kommt innerlich die Frage einstellt, ob du überhaupt Wert auf die Freundschaft legst, da du dir in ihren Augen ja nicht die Zeit nimmst, etwas mit ihnen zu machen, aufkommt, ist nur natürlich.

Und jetzt haben sie dich ein Mal so weit, dass du etwas mit ihnen machst. Sie freuen sich darauf, malen es sich vielleicht sogar aus, was ihr an dem Tag alles lustige machen würdet – und dann kommst du und sagst wegen Gartenarbeit ab.

Deine Freunde sind enttäuscht und die nagende Frage kommt wieder hoch, ob dir die Freundschaft wirklich so viel bedeuten kann. Vor allem, wenn dir Gartenarbeit wichtiger ist. Und diese Enttäuschung gemeinsam mit dieser nagenden Frage wird dann schnell zu Wut, Verletzung und einem Schutzmechanismus.

Ich verstehe schon, dass es dir vom Gefühl her vielleicht besser tut. Es gibt Menschen, die Kraft daraus ziehen, alleine zu sein und Menschen, die Kraft daraus ziehen, mit anderen unterwegs zu sein. Von deiner Beschreibung her glaube ich eher, dass du zur ersteren und sie zur letzteren Sorte gehören. Zwei verschiedene Dinge, aber das auf emotionaler Ebene zu verstehen, fällt manchen schwer, weshalb man als Mensch der ersteren "Kategorie" manchmal über seinen Schatten springen muss, und mit den Leuten, die einem wichtig sind, Zeit verbringen, um ihnen zu zeigen, dass sie dir doch etwas Wert sind ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie oft kommt es denn vor, dass du absagt? Wenn es öfters vorkommt, kommt es so rüber als ob sie dir egal sind. Vllt kannst du ja mal mit denen ein ernstes Gespräch führen damit die wissen was Sache ist und dass sie dir nicht egal sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MSDDOS
06.05.2016, 20:26

Ist schon öfters eigentlich...Aber das liegt daran,dass die treffen meistens immer so langweillig sind.Es gibt eigentlich nicht viel zu machen in unseren kleinen Stadt.deswegen fählt mir da immer die Lust

0

Ich glaube es ist was stinknormales wenn sich Freunde treffen wollen xD

Besser als wenn sie dich nicht fragen würden.. was ist daran ein Zirkus :D

Wäre ich deine Freunde und du würdest jedesmal absagen, würde ich dich irgendwann nicht mehr fragen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MSDDOS
06.05.2016, 20:24

Natürlich ist das normal,aber man kann sowas auf ordentlich zu mir sagen.

0

Naja weil sie deine Freunde sind und sich vernachlässigt fühlen.
Freundschaften muss man pflegen sonst gehen sie kaputt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MSDDOS
06.05.2016, 20:23

Da hast du recht,aber dann kann man sowas ordentlich zu mir sagen.Ich bin ja eine Person mit dem man reden kann,aber sowas finde ich einfach nur blöd.

0
Kommentar von Licker
06.05.2016, 20:25

das hört sich eher so an als würdest du dir ein gutes gewissen machen wollen. kauf nur paar Bier und triff dich mit ihnen und Quatscht das aus

0

Was möchtest Du wissen?