Freunde mögen meinen Freund nicht. Und jetzt?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Ich kenne das durchaus! Ein sehr guter Freund von mir war bis vor kurzem auch mit einer Frau zusammen, die im ganzen Freundeskreis nicht sonderlich willkommen war. Grund: Sie hatte ihn manipulieren wollen, ohne dass er es merkte und er spielte mit, weil er ein gutmütiger Typ ist, der wie Wachs in ihrer Hand war und stolz auf eine "hübsche Frau" - alle um die beiden rum inklusive seiner Mutter wussten es, er selber war blind vor Liebe, dementierte jeden "Hinweis" auch seitens der Mutter und merkte es fast zu spät. Na ja, auch egal, ist überstanden...!

Hier bei dir/bei euch gibt es nun mehrere Optionen. Es kann Neid sein (sind deine Freunde in Beziehungen?) oder finden sie deinen Freund schlicht unsympathisch (dafür muss es keine Begründung geben; es gibt Leute, mit denen man einfach nicht kann ohne dass se einem was getan haben!) und denken er passe nicht zu euch in die Gruppe oder meinen sie, dass er dich zu verändern versucht und dir nciht gut tut oder liegt sonst irgendwas in der Luft - oder wollen sie ihn dir ganz bewusst madig machen. Oder sie machen sich ehrliche Sorgen um dich, was hingegen für sie spricht und ihre freundschaftliche Nähe/Besorgnis! Geben tut's freilich alles, ich hab alles schon erlebt in all den Jahren!

Meine Idee wäre folgende: Versuche mal mit ihnen sachlich zu reden und frage sie ohne irgendeinen Vorwurf zu unterbreiten was sie konkret an deinem Partner stört. Mit etwas Menschenkenntnis und Lebenserfahrung sowie Empathie und durchaus auch selbstkritischer Herangehensweise kann man die Antworten relativ schnell "lesen" und weiß dann, ob es begründet sein könnte oder nur Antipathie oder bewusstes Fertigmachen. Wenn sie letzteres in petto haben, sind es keine echten Freunde.

Alles Gute!

Woher ich das weiß:Hobby

Deine Freundinnen sehen die Beziehung von außen, während du sie durch einen kräftigen rosaroten Filter siehst.

Wenn es gute Freundinnen sind, würde ich mir daher ihre Kritik mal anhören und überlegen, ob sie nicht Recht haben könnten. "Komisch finden" reicht da aber nicht aus.

Auf der anderen Seite könnte das bei deinen Freundinnen auch einfach der übliche Neid sein, dass du jemand gefunden hast und sie (noch) nicht.

Am Ende ist es aber deine Entscheidung und egal, welche es sein wird - es wird die richtige sein. Wenn ihr glücklich zusammen seid, dann folge deinem Herzen. :)

Ich denke, dass deine Freunde eure Beziehung aus Eier ganz anderen Position sehen. Während du die rosarote Brille auf hast sehen deine Freunde jedoch das Wesentliche und merken schneller als du wenn irgendwas komisch ist. Frage sie doch mal was sie gegen deinen Freund haben.

Freunde sind Wegbegleiter und keine Schaffner die deinen Lebenszug steuern

"Freunde" würden dir sicher die Meinung sagen, doch dabei sollte es bleiben. In eine solche Situation zu kommen, sich entscheiden zu müssen ist wohl nicht ganz richtig.

Deine Freunde haben mit ihm ja relativ wenig zutun, auch wenn man sich nicht leiden kann, so kann man doch normal miteinander umgehen.

In solchen Situation sieht man erst, wer dir wirklich ein Freund ist und oder wer dir nur seine Meinung aufs Auge drücken will.

Frag deine Freundinnen, was GENAU sie an ihm komisch finden. Wenn sie das nicht konkretisieren können, würde ich die Freundinnen hinterfragen. Wie lange kennst du sie? Sind sie immer loyal? Sind es allgemein Lästermäuler? Plagt sie öfters der Neid?

Aber sei auch nicht blind gegenüber deinem Freund! Wobei die kommenden Monate ganz automatisch darüber entscheiden, wie tief und echt die Liebe wirklich ist, denn Wissenschafter behaupten, dass nach 9 Monaten die rosarote Brille verschwunden ist. Deine Freundinnen hatten diese Brille nie, insofern können sie an ihm durchaus Ungereimtheiten wahrnehmen, die dir bisher entgangen sind.

Am Ende zählt, wie gut ihr beide mit euren jeweiligen Schwächen und Macken umgehen könnt!

Was möchtest Du wissen?