freunde finden/wo ist meine zugehörigkeit?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als ich Deine Frage las, kribbelte es mir förmlich in den Fingern, um Dir zu antworten. Zunächst einmal hast Du überhaupt keine Zeit vertan, dass heißt, wenn Du für das Spielen nicht Deine Schule vernachlässigt hast. Denn das ist wichtig, weil Du damit selbst in der Hand hast, zu welcher sozialen Schicht Du einmal gehören wirst. Dann ist es völlig normal, das Kinder eben spielen und in unserer heutigen Zeit, gehört nun mal der Computer dazu. Außerdem hieß es schon immer, dass Kinder auch im Spiel lernen und ihre Fähigkeiten testen und erkunden und auch Erfolgserlebnisse dabei haben. Schon alleine weil Du eben Deine Zeit damit verbracht hast, wirst Du jetzt schon dem gegenüber im Vorteil sein, der keinen Computer zu Hause hatte. Jeder weiß heute, dass dieses Gerät gar nicht mehr wegzudenken ist, aus der Arbeitswelt und wer weiß, vielleicht schlägst Du ja später mal genau die Richtung ein und entwickelst Programme für Spiele, oder ähnliche Bereiche. Nur setze Dich deswegen nicht unnötig unter Druck. Dann schreibst Du, dass Du Freunde und Gleichgesinnte vermisst. Du kannst mir glauben, dass Du damit nicht der Einzigste bist. Selbst die, die sich in irgend welchen Cliquen befinden, tun das. Du hältst das für einen Wiederspruch? Nein, ich schreibe aus Erfahrung. Denn Freunde erhältst Du nicht, in dem Du irgendwo beitrittst, sondern sie begegnen Dir vereinzelt im Laufe Deines Lebens und Du spürst dann von ganz alleine, dass da so eine Art Seelenverwandtschaft besteht. Doch leider kann es auch da schon mal zu Fehlinterpretationen kommen. Aber so ist das Leben. Handelt es sich um richtige Freunde, dann setzt das förmlich voraus, dass man sich auch mal die Meinung sagt, eben weil man sich um den Anderen sorgt und oft trennt sich dann die Spreu vom Weizen. Richtige Freunde spüren diese Seelenverwandtschaft und dass das etwas ganz besonderes ist, was man nicht so einfach wegwirft. Und bei denen die das tun, da hatte dann wohl irgend etwas nicht so ganz gestimmt, oder man war darauf hinaus, einen Nutzen aus der "Freundschaft" zu ziehen, die dann natürlich keine war. Davon wirst Du noch viele in Deinem Leben kennenlernen, dass kann ich Dir versprechen. ; - ) Alles Andere sind nur Bekannte und da ist es wiederum normal, dass man sich gegenseitig von Nutzen ist. Der Eine braucht dies und der Andere das. Man hilft sich gegenseitig und das festigt dann den Gemeinschaftssinn. Aber um noch mal zu Deiner Idee, einer Clique beizutreten,zurück zu kommen,da kannst Du mir glauben,dass alles seine Vor,- u.Nachteile hat. Denn mit der Zeit geht man sich gehörig auf den Senkel, jeden Tag immer die selben Gesichter zu sehen und die gleichen dummen Sprüche zu hören und nicht selten kommt trotz der Gruppenzugehörigkeit Langeweile auf und werden dann die beklopptesten Ideen geboren und schon hat man es mit der Polizei zu tun.Darum sind auch diese Gruppen nie von langer Dauer. Du hast also was das betrifft, rein gar nichts verpasst und schon gar nicht,die geilste Zeit Deines Lebens. Denn da kann ich Dir versprechen, dass sie mit 14, 15, 16 ,erst richtig los geht.Das wird dann die Zeit sein, an die Du Dich später einmal immer wieder gerne erinnern wirst. Wenn Du dann mal Musik aus dieser Zeit hörst,oder Gerüche wahr nimmst,einen Film siehst, dann ist plötzlich alles wieder da und Du wirst der Meinung sein,dass keine andere Generation je so etwas erlebt hat, was komischer Weise jede von sich denkt. Außer bei den ´60ern - Anfang ´70er,da mag es vielleicht etwas mehr zutreffen,weil sich da erstmalig weltweit eine völlig neue und bis dahin noch nie da gewesene Musik entwickelte und ein noch nie da gewesenes globales Verständnis unter den Jugendlichen,dessen Erkennungszeichen,die langen,oder bei manchen zumindest etwas längeren Haare waren.Damit man nicht über mich herfällt,machte diese Bewegung natürlich noch viel mehr aus,was aber doch wohl ein jeder kennt und ich mir darum spare,das hier nun auch noch aufzuführen. Du stehst gerade am Anfang, dass sich Dein Körper verändert und dazu gehört auch die Gefühlswelt und das Denken.Darum ist das völlig normal,dass Du jetzt diese Überlegungen anstellst, vieles anzweifelst und hinterfragst und nach dem Wieso und Warum fragst,so wie das alle Jugendliche in Deinem Alter tun. Darum rate ich Dir,dass Du nichts überstürzt,genieße Deine Zeit mit Vernunft und es wird sich dann alles von ganz alleine ergeben,mit wem Du Umgang haben wirst. Und Du siehst doch schon,wie das funktioniert.Du stellst Überlegungen an,sammelst Informationen und als Fazit weißt Du jetzt schon,was nichts für Dich ist und was Du meiden wirst.Ich habe eh die Vermutung,dass Dir das Intellektuelle mehr liegen wird, wie Du ja auch schon angedeutet hast, als dieses primitive Zusaufen und Herumgegröhle. Du wirst Dir noch einige Zeit den Kopf darüber zerbrechen, was Du machen sollst und wie Du bestimmte Leute,kennenlernen kannst?Und daraus werden dann aber auch Lösungen hervorgehen.Das gehört ganz einfach zu Deiner Zeit. Genieße sie! ; - )

danke :)

0

" Hallo :) habe folgendes Problem: nach dem ich meine mmorpg sucht anfang des jahres überwunden habe möchte ich gerne wieder neue freunde finden.. Durch diese spiel habe ich das meiste meiner Jugendzeit von 13 bis anfang 15 verpasst da ich wirklich absolut süchtig nach diesem Spiel war.. Kann es bis heute noch nicht verarbeiten aber das ist nicht meine frage wie man es verarbeitet..

Bin nun ende 15 und habe eigentlich 0 freunde. Nur einer aber der is bzw war auch nach dem game süchtig. Wie kann ich meine sozialen Kontakte wieder aufrischen und vor allem wo? Klar bei veranstaltungen,Festen usw. aber was für leute. Ich weiß nicht bei welcher art von leuten ich mich eingliedern soll.. Diese "obercoolen"wo immer party machen,beliebt sind .. da habe ich es schon versucht.. allerdings sind das in meinen augen hauptsächlich ignorante ars**löcher (meine persönliche sichtweise die ich aus meinen bisherigen erkenntnis vertreten darf. Gibt bestimmt auch viele die nich so sind ;)) Nun ja und diese "opfer" wie ich sie früher nannte sind auch nicht meins.. Heute würde ich sie zwar auf keinen fall mehr als opfer bezeichnen, aber in meinen augen einfach als langweiler die nicht viel auf sich legen und mit wenig glücklich sind (was auch völligst in ordnung ist und ich auch beneide).. also suche ich irgend so ein zwischending

Menschen die was von sich halten,mit denen man party machen kann aber trotzdem mal ein freundschaftliches und ernstes gespräch führen kann..

Wie finde ich solche Menschen? und wie erkenne ich das?

bin leider ein manchmal aufgedrehter mensch der als nervig sein kann.. aber ich kann eigentlich fast jeden zum lachen bringen.. aber dadurch bekomme ich auch nicht direkt freunde..

Habe auch schon überlegt einer bestimmten Gruppierung wie beispielsweise emo,punks,raver (keine ahnung wie die alle heißen.. sollen nur beispiele sein)beizutreten .. einfach eine gruppierung wo ich menschen finde die so sind wie ich und das akzeptieren..

muss noch sagen dass ich seit über 6 jahren aktiven schiessport betreibe wo ich auch erfolgreich bin.. aber dort finde ich auch irgendwie keine freunde, allerdings ist das die einzige sache wo mich leute für mein können achten.. wo ich mal jemand bin.. doch zZ habe ich nichtmal aufs schiesen bock..

ich weiß einfach nicht mehr weiter.. möchte doch nur ein paar freunde haben mit denen man was unternehmen kann.. Ich habe so viel von der wahrscheinlich geilsten zeit verpasst.. von 13-15.. die zeit wo man alles kann,alles neu,alles toll... so höre ich es immer wenn mal welche darüber reden.. und ich könnte jedes mal über die verloren zeit heulen ..

ich möchte endlich anfangen richtig zu leben.. ne freundin, kumpels,party ;) finde es selber erschreckend dass ich das in meinem alter schon schreibe..

Hoffe dass der Text so einigermaßen verständlich ist aber das war jetzt im schnelldurchgang

Danke schonmal im vorraus :)"

GENAU SO ISSES.

Also was mir da jetzt einfallen würde ist Schulkameraden, wenn du auf eine gewisse Musikrichtung stehst dann geh aufn Festival, da trifft man IMMER Leute und meist sehr sehr nette, und du darfst diese "coolen Kids" nich gleich als A rschlöcher abtun, da gibt es sicher auch welche mit denen man super reden kann. Dann könntest du über Foren Leute kennen lernen oder über Verwandte (Freunde von Cousin, Bruder etc.). Vielleicht gibt es in deiner Stadt ja Jugendclubs? Da triffst du dann einfacher welche in deinem Alter würd ich meinen. Oder du trittst noch einem weiteren Verein bei, vielleicht ein regionaler Radiosender, Billard- oder Kegelverein? Wenn man die Zeit für sowas hat ist das sicher sehr sehr spaßig :)

Einfach in eine Gruppierung gehen nur damit du wen triffst ist doof! Du solltest ja davon überzeugt sein was du bist/machst.

jo werde wohl mal auf noch mehr veranstaltungen und co gehen müssen.. natürlich sind nicht alle Ars****** aber die wo ich bisher kennengelernt hab waren halt so.. vielleicht ändert sich meine meinung noch mit der zeit ;)..

werde mich mal umschauen was es noch so gibt

danke :)

0

Was möchtest Du wissen?