Freunde des Ex?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du hast recht, sie sollte das ganze auf sich beruhen lassen. Aber das wird sie nicht, weil sie gekränkt ist und ihren Anteil an der Geschichte nicht bedenkt oder sich schönredet.

Er hat sie herbeordert, wenn er besoffen war? Musste sie dem folgen? Hat sie nicht fordern können, nur nüchtern Kontakt aufzunehmen? Sie musste "hinhalten"? Kann sie nicht nein sagen? Sie durfte nicht darüber reden? Muss sie sich jeder Regel des Mannes unterwerfen?

Wenn sie jetzt petzt, wird sie sich vorwerfen lassen müssen, dass sie am ausnutzen nicht so unschuldig ist, wie sie jetzt tut - und sie wird sich vorwerfenlassen müssen, dass sie sich aus gekränkter Eitelkeit "rächen" will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jowee
22.07.2016, 10:29

Guten Tag,

ebenso sehe ich es. Es ist Ihre eigene Schuld und die kann sie nicht auf andere abwelzen. Ich denke ihr das so zu sagen wäre beinahe Ideal. "Gekränkte Eitelkeit" ist für mich eine treffende Formulierung.

1

Hallo,
naja es wäre schön fair wenn ihr Ex das erfahren würde, aber wenn er es erfährt wird es Stress geben zwischen allen dreien, also sag ihr am besten Sie soll es für sich behalten, weil sie sonst auch Stress bekommt mit ihrem Ex.
Liebe Grüße
Anna Lena

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie möchte damit die Freunde aufeinander loslassen um ihre Gefühle dabei in Ordnung zu bringen. Verbieten kann ihr das keiner. Die Frage bleibt nur ob sie Sex für die beiden gemacht hat oder auch an sich dabei gedacht hat. Wenn es für sie selber war ist das bekannt machen überflüssig.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"sie musste hinhalten", wie lächerlich ist das den bitte? Müssen tut sie überhaupt nichts. Und wenn sie so blöd ist und sich sagen wir mal "benutzen" lässt, dann ist sie selbst schuld. Sie hätte es auch genauso bleiben lassen können, hat sie aber nicht, weil sie es scheinbar selbst wollte. Wenn sie jetzt damit ankommt das er sie ausgenutzt hat, wird sie sich nur mehr blamieren, vor Beiden. Ebenso wird sie den Kontakt wenn sie damit ankommt, bei Beiden Seiten höchstwahrscheinlich knicken können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sabs2012
22.07.2016, 10:06

Davon mal abgesehen, das ichs unterste Schublade finde, beiderseits. Ich mein zum einen Sie, seine Ex, die sich ein halbes Jahr lang vom "Besten Freund", ihres Exfreundes bums** lässt und noch mit ihren Ex "befreundet" ist. Andererseits sein sogenannter "Bester Freund", der mit der Ex seines Besten rumvö***. Da kann man nur den Kopf schütteln, wirklich tiefstes Niveau von beiden Seiten, das macht man einfach nicht.

0
Kommentar von Jowee
22.07.2016, 10:26

Hallo Sabs,

ich kann die Handlung beider Parteien durchaus nicht gutheißen. Es wäre mit ja selbst höchs tunbehaglich, wenn meine Exfreundin etwas derartiges veranstalten würde. Vielen Dank dass du diese Meinung äußerst... trotz meiner Freundschaft denke ich ebenso.

Offensichtlich ist es nur gekränkter Stolz aber so bringt es alles nichts. Damit Versaut sie den Kontakt zwischen den beiden Herren und so wird auch sie am Ende alleine da stehen.

0
Kommentar von Sabs2012
27.07.2016, 08:52

Ja eben, wann man da denkt man wäre an deren Stelle.. ne es geht einfach nicht. Ist halt nicht gerade "produktiv" das sie da gemacht haben.
Bitte gerne.

Ja ist auch verständlich, außerden solltest du ja ohnehin immer deine eigene Meinung haben, welche sich nicht aufgrund der Freundschaft einschränken lässt.

Für mich hört es sich auch so an.
Ja wenn sie so weiter macht, dann wird sie bald  Beide verlieren.

0

Was bringt ihr das? Dem EX ist das egal denn er ist der Ex und der andere nun der kann da auch Unruhe reinbringen. Na der hat sich 6 Monate seinen Spaß geholt. Sicher ist das unfair aber sie sollte das klären. Es muß noch mehr Gründe geben. Nach 6 Monaten fällt ihm ein das ist nicht richtig. Das nehm ich ihm nicht ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jowee
22.07.2016, 10:58

Ja ich zb würde die Freundinnen meines besten Freundes nicht für sowas in Betracht ziehen. Das ist auch eine Sache des Anstands. Mir wäre es auch nicht lieb wenn meine Ex sich an meinen Kumpel ran schmeißt.

0

Außer das dann wahrscheinlich ihr Ex und dessen Bester Freund nichts mehr mit ihr zu tun haben wollen bringt ihr das meiner Meinung nach nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt ist sie? 13? Sie hätte ja auch nein sagen können und beide befanden sich in einer Vereinbarung. Sie muss es akzeptieren wenn der andere nicht mehr will.

Sie sollte das "Geheimnis" auch wahren. Sonst ist sie nicht besser als er.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jowee
22.07.2016, 10:27

Ist einfach so. Glaubst du ICH wollte das wissen? XD

0

Mit dem Besten Freund vom Ex fängt man nichts an ! Sie hätte Nein sagen müssen. Ausser Sie ist Stumm oder 12, dann könnte ich es verstehen. Andernfalls übler Charakter. Und der Beste Freund ist ja mal voll das Charakterschw...... Man fängt nichts mit der Ex eines Kumpels was an. Absolut No-Go. Die Petze würde ich jetzt allerdings nicht spielen. Beide haben sich absolut sch....... verhalten und jetzt ist es halt nunmal so. Wegen verletztem Stolz jetzt alles kaputt machen ? Sie soll das als ,, shit happens ,, abstempeln und gut is

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer diese Rache... Find ich eher lächerlich. Ich würde ihn abhaken und keinen Gedanken mehr an ihn verschwenden.

Man muss den ex nicht auch noch rein ziehen und verletzen...

Sie hat es mit sich machen lassen... Einfach doof gelaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer hat hier wenn besoffen abgeholt?

Und weshalb musste sie hinhalten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso macht das dieses Mädchen Sie weiß doch das es sein bester freund ist ? aus trotz das es der bf ihes Ex ist zu 100% damit sie es ihm heimzahlt. und das ist kein bf wenn er was mit seiner freundin anfängt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jowee
22.07.2016, 10:23

Ich finde es weder von ihrer noch von seiner Seite aus eine gelungene Aktion. Von Trotzhandlungen rate ich generell ab.

0

Was möchtest Du wissen?