Freunde als Familienmitglieder ausgeben, damit sie mich auf der Intensivstation besuchen dürfen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn dein Gesundheitszustand es nicht erlaubt, so finden es Ärzte  für notwendig, den Besuch nur auf Familienmitglieder zu reduzieren.  Es geht in erster Linie um deine Gesundheit und um Ruhe! Letzteres hast du aber nicht, wenn von morgens bis Abends Besuch da ist.
Du kannst natürlich schummeln, aber ob es für deine Genesung gut ist, das ist fraglich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maximilian112
31.01.2016, 17:22

Und da es hier für die Gesundheit eher zuträglich ist ist das Schummeln angesagt ;-)

Ich hätte sofort einige entfernte Cousins mehr...

2
Kommentar von Windlicht2015
31.01.2016, 17:25

Gute Besserung!

1
Kommentar von KleineInAction
31.01.2016, 17:25

Aber wenn sich meine Familie hier nicht blicken lässt... fühle mich hier einsam.  

0
Kommentar von Windlicht2015
31.01.2016, 17:29

Das kann ich verstehen! Du kannst ja mit dem Arzt sprechen und versichern, dass dein Besuch auch nicht lange bleibt und auch nicht in Scharen kommt!

1
Kommentar von KleineInAction
31.01.2016, 17:34

Schon versucht, aber die Ärzte lassen sich nicht erweichen. Bin ja eigentlich soweit Fit (bis auf den Blutdruck und Puls) und wenn ich ins Internet darf, dann wird mir eigentlich auch kein Besuch schaden. 

0
Kommentar von Windlicht2015
31.01.2016, 17:42

Ich denke, dass das daran liegt, dass du noch nicht ganz über den Berg bist, weil  du noch am Überwachungsmonitor angeschlossen bist!  

0
Kommentar von KleineInAction
31.01.2016, 17:54

Kann sein... ohne diese blöde Unfall wäre das alles kein Thema.  

0
Kommentar von Windlicht2015
31.01.2016, 18:20

Mache das Beste daraus! Hauptsache, du wirst gesund!
Das wünsche ich dir von ganzem Herzen!

0

Wenn deine Familie dich nicht besucht und die Ärzte nicht mit sich reden lassen, mußt du wohl ein paar "entferntere Verwandte" einladen, dich zu besuchen. Für die Intensivstation fällt keine vermehrte Belastung an?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Mutter arbeitet auf einer ITS. Bei ihr ist es so, das jeder die Patienten besuchen kann, wenn der Pat. oder die nächsten Angehörigen (für den Fall das der Pat. z.B im Koma liegt) einverstanden sind

Die einzige Bedingung ist da, das nur 2 auf einmal ins Zimmer dürfen und auch nur für eine halbe Stunde. Alles im allem macht das jede ITS anders und du musst dich da leider an die Vorschriften des Hauses halten. Du hast einen Behandlungsvertrag unterschrieben und da steht eindeutig drin, das man sich an die Hausordnung zu halten hat und wenn diese besagt das nur Familienangehörige die Pat. auf der ITS besuchen dürfen, werden die schon ihre Gründe haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KleineInAction
31.01.2016, 17:31

Hab ja eigentlich keine Hausordnung ausgehändigt bekommen und auch nichts unterschrieben ;) 

Wollte ja um die Regeln nicht zu brechen ein paar neue Familienmitglieder erfinden.  

Meine Familie lässt sich nämlich hier überhaupt nicht blicken.  

0

Verbieten dürfen sie es nicht. Sprich mit den Ärzten! Sage ihnen, dass dich der Besuch von Freunden und Bekannten aufbauen würde und dass du es traurig findest, dass dich niemand aus der Bekanntschaft besuchen darf und ob es nicht anders geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja aber sprecht euch vorher gründlich ab ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KleineInAction
31.01.2016, 17:35

Das auf alle Fälle ;)

0

Was möchtest Du wissen?