Freund zu sehr eingeengt, jetzt ignoriert er mich, wie zeigt man ihm Verändedung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nach deinen Fragen her zu Urteilen, hat er dich öfter schon mal ignoriert. Ich finde es sollte da einfach mal ein klärendes Gespräch von beiden Seiten stattfinden, es kann doch nicht sein, dass er ständig nichts von sich hören lässt und dir später einredet du engst ihn ein. Wenn er sich davon schon eingeengt fühlt ist er wahrscheinlich eher kein Beziehungsmensch.

Zu Beginn war er der, der immer alles gemeinsam wollte. Jetzt meint er, er haben Angst vor meiner Reaktion, wenn er etwas mit seiner Familie erledigen muss, was aber auch nicht mehr stimmt. Ich hab aber auch immer mehr das Gefühl, dass er denkt ich würde ihn als Sklave brauchen, aber nicht zum lieben, und ihn schnell ersetzen könnte. Ich denke manchmal, er hat Angst einen an jemand besseren zu verlieren... sein Selbstbewusstsein ist ziemlich auf der Strecke geblieben. Ich bin zu Hause einfach freier, habe mehr Geld und damit auch mehr Freiheit, dass wir gemeinsam wegfahren geht fast gar nicht, weil er das Geld nicht dazu hat, ich darf oder soll nicht bezahlen. Es ist so eine komische Situation und er kann sich dann auch nicht öffnen sondern sagt einfach nichts. Er läuft einfach davon vor seinen Problemen.
Vor 2 Wochen hab ich mit seiner Mutter geredet, ich wusste mir nicht anders zu helfen und die hat mir genau das gleiche gesagt. Er hat Angst vor Streit und hat Angst vor der Konsequenz, obwohl ich mittlerweile für alles Verständnis habe. Es würde mir leichter fallen, wenn er reden würde. Wir in den nächsten Tagen reden und dann wieder mit Absicht nicht sehen. Wenn ich sage, ich hätte gerne eine Woche Ruhe, wäre gerne ganz alleine, ohne Freunde ohne ihn ohne irgendjemanden, verletzt ihn das auch. Es ist so ein Zwischending, zwischen, er will seine Ruhe hat aber auch Angst, dass ich in der Zwischenzeit etwas anderes mache. Er hat selbst große Angst davor ignoriert zu werden und ist sofort verletzt, wenn man nicht da ist.
Nach so einer Situation haben wir uns verabredet. Er hat mal eine Stunde vor meinem Haus gewartet, weil er sich nicht getraut hat zu läuten, er dachte ich wolle ihn nicht sehen, dabei hab ich ihn einfach nicht gesehen. Ich dachte er ignoriert mich wieder. Als ich gefragt hab warum er nicht einfach reinkommt, hat er gemeint, er hat Angst gehabt abgewiesen zu werden. Und ich denke, das ist es immernoch. Er hat Angst abgewiesen zu werden, wenn er etwas zu tun hat oder eben nicht schafft wie ich es gerne hätte. Und das ist das Hauptproblem bei uns! Das müssen wir beseitigen, aber irgendwie ist es nicht möglich ihm das so klar zu machen.
Er läuft einfach immer weg und reißt alles nieder, statt den Mund aufzumachen und vielleicht mal einfach einen Kompromiss zu machen.

0

Sorry für den langen Kommentar, aber das kam gerade alles so raus.

0

Indem du ihm eventuell einfach erst mal zeit gibst, er soll sich klar werden, ob er das ganze mit der Beziehung noch möchte.
Und schreib ihm einfach nicht mehr so viel warte bis er sich von selbst meldet und auf dich zu kommt:)

Das wird er nicht, ich kenne ihn, er ist dann so stur... Wir haben seit 20 Tagen keinen Kontakt mehr.

0

dann würde ich sagen, ruf ihn an triff dich mit ihm und frag ihn klar und deutlich ob ihm noch was daran liegt.. Wenn nicht schick eine beste Freundin vor der du vertraust und sie soll euch dann beide an einen Ort schicken:)

0

Handy ist aus seit 2 Wochen, er war im Familienurlaub, und seit 3 Tagen wieder zu Hause... Es war vorher alles noch ok, er hat geschrieben und alles. Der Familienurlaub war das Streitthema, jetzt macht es mir eigentlich nichts mehr aus. Und irgendwie würd ich ihm das gern sagen, dass das alles so ok ist, wenn er das möchte. Aber ich weiß nicht wie ich auf ihn zugegeben soll...

0

mhm oh okay.. Ja dann fahr doch mal zu ihm nachhause und wenn du dich nicht alleine traust schnapp dir eine Freundin und fahr mit ihr dort hin:)

0

Ich hab auch keine Lust auf Briefe, weil er dann alles ignoriert. Ich will reden, aber ich weiß nicht wie, ich hab Angst auf ihn zu treffen nach dem ganzen was passiert ist. Und ich denke ihm geht es nicht anders!

0

Alle raten mir, ich soll ihn mal zappeln lassen, nicht gleich wieder melden, sondern einfach mal warten. Aber das ist 1. so schwer und 2. hab ich Angst, dass er mich vergisst oder ganz aus dem Leben streicht. Wenn ich ihn genervt hab, sollt ich ihn ja mal lassen, aber ich will auch nicht, dass er denkt ich würde mich gar nicht mehr für ihn interessieren...
das ist alles so kompliziert mit ihm, weil er nie reden will.

0

dann müsst ihr beide eure angst stellen.. Sonst funktioniert das ganze leider nicht.. :/ dann werdet ihr euch weiter ignorieren und dann bald gar Nicht mehr sprechen.. Deswegen ich finde das beste was du machen kannst fahr zu ihm sag ihm das du ihn nicht schon wieder bedrängen möchtest.. Aber du Klarheit brauchst wie es weiter geht mit euch.. entschuldige dich bei ihm für dein Verhalten und sag ihm das du dich für ihn ändern wirst, aber er dir zeit geben soll dafür und das er an dich glauben soll und das ihr das zusammen schafft.. Denn nur so funktioniert das denke ich mal.. Es gibt immer mal streit/ ausseinandersetzungen und Missverständnisse .. Aber eine gute Beziehungen hält sowas aus :) ich hoffe ich konnte dir helfen :)

0

Ok, das ist mal ein guter Rat!
Meinst du ich sollte noch ein bisschen warten? Ich meine 2 Wochen ist schon viel, aber ja ich weiß, dass er Montag eine Prüfung schreibt und ich will nicht ankommen und wieder in eine Situation kommen in der er angespannt ist. Und auf keinen Fall verzweifelt wirken. Weil eigentlich ist es ja ein bisschen nachlaufen. Ich weiß, dass es jetzt Zeit braucht bis man wieder die Beziehung von früher hat, aber aufgeben möchte ich nicht.

0

Ja gib ihm zeit lass ihn seine Prüfung schreiben und dann fahr zu ihm :)

0

Schwierig. Versuch mit ihm zu sprechen.

Ich weiß nicht ob ich ihn jetzt noch Zeit geben soll, also zeigen, dass ich ihn nicht bedränge. Aber ich will auch nicht, dass er mich "vergisst".

0

ich hoffe mal für dich, dass es nicht endgültig vorbei ist

entschuldige dich

und gib ihm konkrete freiheiten

Einengung kann man nicht von jetzt auf gleich ablegen.


Ich habe schon seit 20 Tagen Zeit gehabt darüber nachzudenken...

0

Was möchtest Du wissen?