Freund wird nicht akzeptiert in der Familie?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Treff Dich weiter mit Deinem Freund bei seinen Eltern, mach Dein Abitur - am besten ziehst Du anschließend baldmöglichst aus. Sei es, um ein Studium in einer anderen Stadt zu beginnen (Dein Freund kann ja vielleicht mit Dir gehen?) oder fange eine Ausbildung an - je nachdem, was Du so vorhattest. Alles Gute für Euch. lg Lilo

Lügen würde ich hier nicht - mach Deinen Eltern klar, dass Du ihn liebst und Du erwachsen bist. Sie können sich kein Urteil bilden, solange sie sich sogar weigern, Deinen Freund und dessen Familie kennen zu lernen. Wenn Du ihnen klipp und klar sagst, dass sie Dein Leben zerstören, wenn sie so stur sind, vielleicht kapieren sie es dann endlich.

Das ist sehr schwierig von hier aus einen Rat zu geben, zumal deine Eltern einen festen Standpunkt haben. In der Regel sind in den Familien ja immer ältere Leute, deren Rat man akzeptiert, die auch bestimmen, wenn wichtige Entscheidungen zu treffen sind. Vielleicht wäre es hilfreich, sich mit ihnen in Verbindung zu setzen und sie zu bitten, in eueren Fall zu vermitteln. Aber vermutlich würden dann deine Eltern auch sagen, dass ihr beide noch sehr jung seid, um schon jetzt ein ganzes Leben zu planen. Es gibt Familien, die in solchen Fällen dann dazu raten, dass ihr euch eine gewisse Zeit trennt, jeder in einer anderen Stadt studiert und euch selbst einmal findet. Wenn ihr dann nach einer Zeit immer noch glaubt, dass ihr füreinander geschaffen seid, dann, ja dann sollte man den Familienrat noch einmal einberufen.

Ähm, hallo? Sei doch froh dass deine Eltern gegen ihn sind. Meine Eltern sind auch gegen meinen Freund und es ist super so wie es ist. Gut, aber bei mir liegt das daran, dass ich mit meinen Eltern nicht mehr friedlich leben kann, weil schon sehr viele schlimme Sachen passiert sind. Das fängt da mit einer extrem strengen und genauen mutter an, die mir in meiner Jugend Verbote noch und nöcher erteilt hat, und hört mit Selbstmord einer Person noch lange nicht auf. Mehr möchte ich aber hier nicht da erzählen da das hier ja öffentlich wird. Aber wenn deine Eltern schon so drauf sind, dann sei froh das sie gegen ihn und eure Beziehung sind, denn dann brauchst du keine Angst davor zu haben dass sie zu eurer Hochzeit kommen und euch euren schönsten Tag eures Lebens (!!!) schlicht & einfach zur Hölle machen! Entscheide dich, und zwar für deinen Freund!! Das habe ich auch schon fast so gemacht und ich kann das einfach nur weiterempfehlen! Nur weil die sich diese verdammte, erbarmungslose Frechheit herausnehmen und sich als deine Eltern etablieren wollen haben sie nicht einfach so mal eben mehr Macht über dich! Religion hin oder her - von daher bin ich ganz sicher auch kein Fan von diesen Weltreligionen da! Ich sag's dir, sei vernünftig und gehe einfach fort, egal ob du das Geld dafür hast oder nicht! Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen wie schlimm es ist, wenn man volljährig noch Schüler ist, von den ehemals erziehungsberechtigten in ein streng religiöses Internat geschickt wird und dann noch so blöd ist und auf alles hört was diese ... Menschen (?????) von Eltern und Erzieher von einem wollen. Oder war das vielleicht 2010 noch anders und war das damals noch meine gesetzliche Pflicht, obwohl ich keinen Betreuer habe? Egal, jedenfalls sei bitte nicht so ungeschickt wie ich, geh zu ihm und genieße die Freiheit, die Liebe, die Geborgenheit und vor allem dein Glück! Denn das ist wichtiger als Comfort und dieser goldene Käfig, den du von deinen Eltern immer so hinzunehmen hättest, wie sie es gerne hätten!!!

Ich hab ein ähnliches Problem. Ich bin seit mehr als 7 Monaten mit meinem Freund zusammen und meine Mutter kommt gar nicht mit ihm klar. Nur droht sie mir nicht, wie bei dir, dass ich sie verlieren würde, wenn ich ihn verlassen würde. 

Du liebst ihn und er liebt dich und da sollte keiner versuchen das kaputt zu machen, erst recht nicht die eigene Familie. Wenn deine Familie das aber so schlimm findet, musst du dich für eins entscheiden. Hör auf dein Herz oder so, aber selbst wenn sie dir drohen, dass du sie verlieren wirst... Sie sind deine Familie und früher oder später werden sie einsehen wie lächerlich das ist. Also kannst du deine Familie gar nicht verlieren, sie sind schließlich Familie.

Hey schon interessant weil ich auch Iranerin bin:) also ich hätte da noch nie Probleme mit Türken, weil sehr herzlich sind. Ist dein Freund den voll in einem strengen Haushalt aufgewachsen? Aus Erfahrung kann ich sagen das Iraner ihre Kinder nicht einschränken würden. Und ich würde einfach zu deinen Eltern sagen, dass wenn sie deinen Freund nicht akzeptieren und nicht mal versuchen kennenzulernen, dass sie dich verlieren. Man kann sein Leben nun mal nicht nach den Eltern richten. Wie alt seid ihr zwei ?

mariaadam 08.08.2015, 10:23

Wir sind beide 18, seine Eltern sind nicht so streng wie meine und akzeptieren mich. Er sagt ständig, dass seine Eltern mich lieben würden und ich jedrzeit zu ihm nach Hause darf. Aber ich darf das Haus nicht mejr verlassen aufgrunddessen. Mein Leben ist einfach sch****e.

0
Teshiii1 08.08.2015, 10:28

Du bist 18.
Geh einfach.
Sch**ss auf deine Eltern, irgendwann kriegen die sich schon wieder ein.
Man sollte seinen Eltern mal zeigen, dass sie nicht wie Tyrannen über einen herrschen dürfen.

0
bigeyedoll 08.08.2015, 10:29

Du bist 18 und du lebst in Deutschland. Lässt dich nicht einschränken !! Das ist das schlechteste was du machen kannst. Keiner darf dich Zuhause einsperren oder sonst was. Freiheitsberaubung

0

Du sagst ...Aber ich darf das Haus nicht mejr verlassen aufgrunddessen.. 

aber Du darfst ja weiterhin im Internet Kontakte pflegen, na dann melde das bei der Polizei, denn es liegt ja eine Freiheitsberaubung vor.. 

wenn Du das nicht nutzt möchtest Du es so wie es ist und brauchst Dich dann nicht zu beschweren, zumal Du volljährig bist und somit auch ausziehen kannst, 

es sei Du bist  geistig etwas eingeschränkt und steht unter Betreuung , dann wende Dich an den gerichtlich bestellten Betreuer, ggf. auch an das Jugendamt

alles Gute m.l.G. ;)h

so leid es mir tut, mittel- und langfristig läuft es wohl auf eine Entscheidung hinaus: dein Freund oder die Familie. ich finde es schade von deiner Familie, ihm nicht mal eine Chance zu geben und ihn und dessen Familie kennenzulernen. Aber kann man nicht ändern. deine Eltern anzulügen macht auch wenig Sinn.. gibt nur noch mehr Stress. Also wirst du dich demnächst entscheiden müssen. wenn dein Freund dich wirklich fürs Leben will, sollte er dich heiraten, dann hast du Sicherheit und eine neue Familie. Viel Glück euch beiden

Off..Bei uns war das selbe in der Familie.Meine Cousine(türkun) hat einen Freund (araber) und die ganze familie akzeptiete ihn nicht aber sie hörten nicht auf sie.Heute sind sie verheiratet und haben ein kind.

Sag deinen Eltern ihr habt euch getrennt.Könnt ihr euch heimlich irgendwo treffen?

Was möchtest Du wissen?