freund will keinen Tanzkurs machen =(

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das ist ja eine völlig neue Frage :-)

Es gibt ja auch andere Sportarten, wo man seinen Partner nicht zu zwingen kann: Reiten, Abfahrtslauf, Bergsteigen, Tennis,...

Die Frage ist: Möchte man das denn "zusammen" machen? Aber gerade beim Paartanzen, was ja eine durchaus "intime" Sache sein kann (auch wenn man das anfangs nicht glauben mag), ist es doch nahe liegend, es "zusammen" zu tun. Und zwar nicht nur bei einem einzigen "Abiball", sondern jedes Wochenende!

Zwingen kann man da niemanden. Wenn es einem sehr wichtig ist (also nicht, einmal einen Kurs zu belegn, sondern es eben regelmäßig zu "treiben"), dann muss man sich einen anderen Partner suchen....

Ich weiß aus vielen Kursen, dass es Menschen gibt (nicht nur Männer, auch viele Frauen, die es aber nur ungerne zugeben!), die nicht wirklich begabt zum Tanzen sind. Die müssen dann sehr viel üben, das ist überall im Leben so. Begabung ist eine große Hilfe :-)

Ob es einem "Spaß" macht ist eine andere Sache... Aber weiß man das denn vorher? Ich kenne eine Menge Dinge, vor denen hatte ich "Angst", und es wurde dann ganz toll!!

Man könnte was wirklich Hilfreiches wohl nur schreiben, wenn man wüsste, warum er keinen mehr machen mag...

Hast Du ihn mal gefragt, warum er nicht will? War sein erster Kurs vielleicht mies, hat keinen Spaß gemacht? hat er sich evtl. blamiert, oder meint das nur? Hat er kein geld dafür? Oder ganz profan: hat er einfach Schmerzen im Fuß und kann nicht auftreten...weißt was ich meine? Die Liste der möglichen Gründe ist ein wenig lang, und ebenso die entsprechend passenden oder unpassenden Antworten ;-)

Vielleicht ist ein Kompromiss ja ok: kein ganzer Kurs, sondern nur 2 Privatstunden in der Tanzschule. Das reicht ggf. für einen Walzer und einen Cha-Cha und rettet Eurch dann über den Ball...

ja hab ich. er hat keine zeit, möchte in der zeit lieber für seine andere sportart trainieren. aber ich meine wir sehen uns ja eh oft in der woche, und 1-2 stunden kann mann ja dann wohl mal opfern oder nicht?? und er findet es halt auch langweilig...

0

Sag ihm dass man nicht umbedingt nur standard und latein und so tanzt. Bei mir in der tanzschule gibts im normalen tanzkurs auch immer modetänze. Zb jumpstyle, chicago city, tracks (keine Ahnung wie man des schreibt). Vllt wird es ja dann spannender und vllt ist das auch ein argument für ihn mitzukommen. :)

Was soll denn das? Wenn du einen Tanzkurs machen willst, dann mach einen, aber warum sollte dein Freund den mitmachen müssen wenn er erstens nicht will und zweitens das schon mal hinter sich gebracht hat? Man kann aber wirklich auch aus einer Mücke einen Elefanten machen.

Hallo

vielleicht hat er ja Lust von einem Weltmeister gecoacht zu werden? Ich arbeite bei einer Produktionsfirma und wir suchen für eine Tanzsendung auf RTL noch Leute, die sich innerhalb weniger Wochen für den Abiball das Tanzen beibringen lassen wollen. Bei Interesse einfach melden! 01578 4299012 tanzenimtv@gmail.com

Sag ihm das du einen Tanzkurs machen wirst ob er will oder nicht und wenn er nicht mitmacht musst du wahrscheinlich mit einem anderen Mann beim Tanzkurs tanzen. Vielleicht klappt es ja :D

Viel Glück!

alles schon probiert

0

Wenn er nicht schon wieder einen Tanzkurs machen will, dann will er nicht. Ganz einfach. Es ist seine Entscheidung, nicht Deine. Das wirst Du wohl akzeptieren müssen.

Daß Ihr Mädels den Jungs immer Euern Willen aufzwingen müßt. Könnt Ihr das nicht mal lassen? Das nervt echt.

ich finde sowas kann man schon verlangen...

0
@Mary9333

Ja, verlangen kann Frau viel. Tut sie in der Regel auch. Ob sich der Partner darauf einläßt ist eine ganz andere Sache. Und es ist eben seine Sache.

Was ich auf Dauer anstrengend finde, ist dieses Ungleichgewicht. Ich habe es auf der anderen Seite selten erlebt, daß ein Mann an eine Frau derartige Forderungen stellt, sie manipuliert und ihr seinen Willen aufzwingt. Und ich beobachte das nun schon ein paar Jahrzehnte.

3

Warum meine Beitrag gelöscht wurde und die Antwort von Bauigneieur dazu, ist mir nun nicht klar. Wer vor Jahren mal einen Tanzkurs belegt hat, der hat alles wieder vergessen, und es lohnt sich, mit seiner Partnerin einen neuen zu beginnen. Wer gemeinsame Hobbies und Aktivitäten mit seiner Partnerin verweigert, ist für mich ein Macho. In der Tat sollte sich dann die Frau dann auch überlegen, wo sie sich verweigert. Ist schon komisch, wie viele Männer sich diesen Wünschen ihrer Partnerinnen verschließen. Würde mich mal interessieren, welchen Hobbies diese Männer nachgehen, zu denen ihre Frauen auch zustimmen.

Mit welchem Recht diffamierst Du jemanden als Macho, der sich für Gleichberechtigung und gegen Fremdbestimmung ausspricht? Erwartest Du wirklich, daß ich solche Entgleisungen reaktionslos hinnehme? Das ist genauso stillos als würde ich Dir unterstellen, Du seiest schwul, nur weil Du gerne tanzt. Und solange Du das nicht realisierst, wirst Du damit rechnen müssen, daß ich solche Beleidigungen löschen lasse.

Es geht doch hier überhaupt nicht um’s Tanzen. Es geht darum, ob man als Individuum ein Recht auf Selbstbestimmung hat. Und dieses Recht auf Selbstbestimmung ist BEIDEN Partnern zuzugestehen. Niemand hat das Recht über seinen Partner zu bestimmen. Das muß doch wohl zu akzeptieren sein. Und es sind tendenziell deutlich eher Frauen, die solche Grenzen nicht akzeptieren können und wollen (dieser Thread ist ein Paradebeispiel dafür). Das sage nicht ich, sondern das sagen Heerscharen von Paartherapeuten. Bei Bedarf kann ich dies gerne mit entsprechenden Literaturhinweisen unterlegen.

Der Partner der Fragestellerin hat seine Entscheidung getroffen und mehrfach geäußert, nachdem er bereits einen Tanzkurs absolviert hat. (Er weiß also auch genau, warum er diese Entscheidung trifft.) Ist das wirklich so schwer zu akzeptieren? Hat er nicht das Recht, seine Entscheidungen selbst zu fällen? Warum nicht? Weil er ein Mann ist? Weil sie es so möchte?

Wie kommst Du darauf, daß er grundsätzlich gemeinsamen Aktivitäten verweigert? Wo steht das? Ich las bisher nur von einem einzelnen Tanzkurs. Ist ein Tanzkurs deckungsgleich mit sämtlichen gemeinsamen Hobbys und Aktivitäten? Oder gilt bei Dir schon als „Macho“, wer nur einen einzelnen Tanzkurs nicht belegen möchte?

1
@Bauingenieur

Ach du liebe Zeit, Herr Bauingenieur! Du fühlst Dich vom Ausdruck "Macho" diffamiert, wertest es als Entgleisung, als stillos? Und lässt es daher löschen? So sensibel wie du da reagierst, gehst Du aber nicht in Deinen Beiträgen um. Du kannst mir gerne mit irgendwelchen Selbstbestimmungrechten kommen und Paartherapien. Entscheidend ist für mich: Möchte ich mit meiner Partnerin eine Freizeitbeschäftigung, die ihr schon mal Spaß macht, mitmachen oder sie zurückweisen? Der Ausdruck "M****" kommt von meiner Frau für Männer, die ihren Partnern nicht mal entgegenkommen wollen. Wenn man dann merkt, dass der gemeinsame Tanzkurs nichts gebracht hat, kann man immer noch weiteres Tanzen absagen. Nun kannst du meinen Beitrag wieder löschen lassen, weil ein Ausdruck enthalten ist, der Dir nicht gefällt.

1
@Gernspieler

Wenn Du Dich mit Begrifflichkeiten nicht auskennst, solltest Du diese nicht verwenden. Wie Deine Frau einen Begriff definiert, mag bei Euch zuhause maßgebend sein, ist aber ansonsten irrelevant. Es geht auch nicht darum, wie Ich das werte, sondern wofür dieser Begriff tatsächlich steht. Da hast Du offensichtlich noch ein wenig Informationsbedarf. Aber das ist nicht Dein einziges Defizit. Schon mal was von Toleranz gehört? Wie kleinkariert und intolerant muß man eigentlich sein, um jemanden allen Ernstes zu verurteilen, der mal einen Tanzkurs nicht mitmachen möchte, aber ansonsten sehr viel Zeit mit seiner Partnerin verbringt? Wie zwergig muß man sein, um jemanden zu beschimpfen, der das verteidigt? Und wie schlecht erzogen muß man sein, um sich anschließend nicht einmal zu entschuldigen?

Du bist peinlich.

0
@Bauingenieur

Ich bin so tolerant, diese Beleidigung meinerseits einfach so stehen zu lassen. Mag doch jeder mit seiner tanzbegeisterten Partnerin umgehen wie er will. Sie hat gefragt, wie sie ihren Freund und Partner überreden kann, und ich habe meine Meinung dazu geäußert. Du, mein lieber Bauingenieur, hast Dich da eingemischt, wirfst mir Peinlichkeit, Defizite, Zwergigkeit, schlechte Erziehung und Intoleranz vor. Dass ich nicht lache! Und dann soll ich mich noch dafür entschuldigen. Was Du mir vorwirfst, bist Du nicht besser! Viele Partnerschaften wären dauerhafter, wenn die Partner mehr auf Wünsche des anderen eingehen würden. Alles wird gut!

1
@Gernspieler

Du solltest schon bei der Wahrheit bleiben. Ich hätte mich bei Deiner Meinungsäußerung eingemischt, ist eine glatte Lüge. Tatsächlich habe ich mich gegenüber der FS für Selbstbestimmung ausgesprochen, und Du hast mich deswegen in Deiner Antwort als Macho bezeichnet. Erst daraufhin habe ich Deine Antwort kommentiert.

Wer Andere angreift, sollte die provozierten Reaktionen auch aushalten können. Da brauchst Du hinterher nicht rumweinen. Solch Gebaren ist in der Tat peinlich. Zudem habe ich Dich nicht beleidigt sondern ich habe Dich gefragt. Aber verstehendes Lesen ist nun mal nicht jedermanns Sache.

Mag doch jeder mit seiner tanzbegeisterten Partnerin umgehen wie er will.

Eben. Genau das ist der Punkt. Das ist es, was Toleranz ausmacht und wofür ich die ganze Zeit plädiere und mich deswegen hier anpöbeln lasse. Schön, daß Du's zum Schluß doch noch verstanden hast.

0

Sag ihm wenn er den Kurs nicht mit dir macht, dann suchst du dir einen Subsitutionstanzpartner (einen Ersatz für ihn). Mal sehen wie ihm das schmeckt.

hab ich schon probiert... war ihm relativ egal. dachte iegentlich ich könnte ihn damit eifersüchtig machen, dass er dsann sagt er ght mit.. aber leider keine reaktion -.-

0

Groß kann Seine Liebe nicht sein. Hab Du doch auch mal keine Lust, und lass die Dose zu. Dann lernst du Ihn kennen.

Ja, das ist eine dieser weit verbreiteten weiblichen Manipulationsmethoden. Einfach nur abstoßend. Mann sollte sich dieser Methoden immer bewußt sein und sich nicht zur Marionette machen lassen.

1

Frag ihn mal warum er das nicht möchte, und sage ihm dass das sehr schön sein kann.

er findet es langweilig und ende und dazu hat er keine zeit

0

Was möchtest Du wissen?