Freund von mir hat beziehungskrise. Was machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Problem ist, dass Menschen die besonders schwach sind meistens Menschen suchen die besonders stark sind. Sie ist da wohl die stärkere (zumindest nach außen). Ich vermute sie hat selber Komplexe. Natürlich könntest Du Dich sofort trennen, Du liebst sie ja nicht. Er ist da leider gefühlsmäßig stark beeinträchtigt. Mischst Du Dich zu sehr ein und die Beziehung bleibt bestehen, bist Du früher oder später abgemeldet. Mischst Du Dich gar nicht ein, bist Du keine gute Freundin. Du solltest mit ihm ganz offen reden und sagen was Du der Beziehung für eine Prognose gibst, dass er dringend Selbstbewußtsein benötigst und Du Dir im Klaren bist, dass Dein Einmischen zwar frech ist, aber aus freundschaftlicher Sicht mal nötig war. Du würdest Dich nicht auf Dauer einmischen, weil es ja seine Entscheidung sei und Du sie akzeptierst. Er müsse aber auch akzeptieren, dass Du Dich dann zurückziehen müßtest, weil Dich das nervlich fertig macht. Er könne damit rechnen, dass sich einige Freunde zurückziehen werden.

Ich weiss ja nicht wie alt ihr alle seid. Je jünger man ist, desto melodramatischer sind die Beziehungen und desto mehr chancen hat man aber dass sich das legt. Seid ihr jenseits der 30 dann sollte er sich wirklich trennen, denn dann sehe ich keine positive Entwicklungsmöglichkeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihn unter irgendeinem Vorwand (Urlaub) von ihr persönlich /räumlich trennen. Dann Handy aus-Funkstille. Er muss mal wieder zu sich selber kommen. Am besten in Kombination mit einem Selbstbewusstseinskurs. Er scheint von ihr psychisch abhängig zu sein. Ihm mal die Verlustrechnung vor Augen führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ist ne Pause nötig aber dringend. Macht er das auch nicht ist ihm nicht zu helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?