Freund verliert immer weiter die Lust am Sex - was tun?

7 Antworten

Vielleicht redest du einfach mal mit ihm. Dir sollte es ja nach der ganzen sexuellen Erfahrung nicht mehr so unangenehm sein mit ihm darüber zu sprechen. Ein Vorspiel ist wichtig, aber für beide Partner und nicht nur für ihn. Du solltest so was schon ansprechen. Es hilft lieber darüber zu reden, als wenn irgendwann einfach die Beziehung auseinanderbricht, weil ihr nicht ein zwei Worte über den Sex verlieren konntet. Vielleicht ist es auch einfach immer der gleiche Ablauf und keine Abwechslung mehr. Er würde es dir bei einem Beziehungsgespräch bestimmt preisgeben. 

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen 

LG 

Gestern erst hab ich einen interessanten Artikel gelesen warum Paare weniger sex haben.

Ganz einfach - die Uhrzeit passt nicht. Männer hätten angeblich mehr morgens Lust u Frauen bevor sie ins Bett gehen ^^ das kam aus ner Umfrage heraus.

Sie.es einfach so. Eure erste verliebtheit und die rosa roten Wolken sind verflogen - das dauert nur die ersten paar Monate an. Einmal die woche sex liegt doch noch.im.deutschen Durschnitt......  sex is zwar auch wichtig für ne Beziehung aber du tust ja grad so als ob es noch oberwichtig is.

Vielleicht habt ihr einfach die ersten Monate soviel probiert dass die lust nach neuem gänzlich vergangen is..... 

Selbstzweifel solltest keine haben - der sex ändert sich in jeder Beziehung

Das mit der Uhrzeit kann ich bestätigen. Ist aber auch schon länger bekannt.

0

Kann es sein das du vllt sex süchtig bist?

Klar am anfang einer beziehung treibt man es nur, nur irgendwann wird es halt weniger. Das ist normal. Ein mal die woche ist doch ok.

Nur so wie du es schilterst hat er die lust an dir verloren. Er weiß nun wie du tickst, sei es sexuell oder als person. Irgendwann ist der reiz weg, weil er alles gesehen hat. Nur wenn er dich liebt wird er immer wieder zu dir kommen. Wenn nicht wird es immer weniger mit dem sex bis hin zum sehen !!

Das kann leider immer passieren. Auf beiden seiten. Denn eine seite hat immer weniger Gefühle als die andere für den partner.

Trotz lesbischer Beziehung Lust auf Sex mit einem Mann?

Hallo,

ich, weiblich (24) bin eigentlich glücklich mit meiner Freundin zusammen. Wir leben in einer Fernbeziehung und sehen uns deshalb oft wochenlang nicht. Das ist hart aber nicht zu ändern. Immer öfter habe ich das Bedürfnis einmal Sex mit einem Mann zu haben und mich beschleicht das Gefühl mal mehr und mal weniger aber es kommt immer wieder. Meine Freundin weiß mittlerweile darüber bescheid. Am Anfang hat es sie sehr getroffen, jetzt sagt sie nur noch es sei ok, solange ich nicht wirklich Sex mit einem Mann habe. Ich muss sagen, dass sie sehr eifersüchtig sein kann und anfangs war es extrem. Es ist für mich wirklich nur rein sexuell, ich kann mir keine Beziehung mit einem Mann vorstellen, doch ich habe irgendwie das Gefühl etwas zu verpassen. Ich möchte es einmal ausprobieren. Ich fühle mich wie ein Unmensch deswegen und möchte meiner Freundin nicht weh tun, was ich aber tue. Ich liebe sie doch. Vielleicht muss ich mich einfach zusammen nehmen. Zur Vervollständigung muss ich noch sagen, dass sie bis jetzt meine erste ist.

Ist vielleicht jemand in einer ähnlichen Situation? Bin ich unnormal? Ich schäme mich für diese Gedanken...

...zur Frage

Einmal pro Woche Sex genug?

Früher Mal hätte ich täglich 2 bis 3 mal pro Tag Sex haben können.

Mit meiner Frau bin ich nun schon seit 2,5 Jahren zusammen und seit 2 Jahren verheiratet. Mittlererweile brauche ich nicht mehr täglich Sex. Oft habe ich garkeine Lust darauf. Seit ein paar Monaten denke ich einmal in der Woche daran. Also einmal in der Woche denke ich überhaupt an Sex und will es dann haben. Meine Frau dagegen kuschelt sich täglich an mich. Sie macht nicht immer sexuelle Handlungen, aber ich merke, dass sie es öfters will. Sie hat sich mittlererweile etwas daran gewöhnt, dass ich es nicht so oft will.

Ist das normal, wenn man nur einmal in der Woche Sex hat, oder schadet es irgendwann der Beziehung? (Wir sind momentan absolut glücklich und streiten so gut wie nie, unternehmen nachwievor viel zusammen, lachen, scherzen, kochen etc.)

...zur Frage

Ich habe nach 9 Monaten Beziehung keine Lust mehr auf Sex?

Mein Freund & ich sind seit 9 Monaten glücklich zusammen. Bis zum 4-6 Monat hatten wir noch fast jeden Tag Sex, aber es hat so abgenommen, dass wir nur noch wenn überhaupt 1 Mal die Woche miteinander schlafen. Mein Freund stört es extrem, was auch sehr verständlich ist. Ich finde ihn sehr attraktiv und sex & liebe ihn auch über alles, aber ich habe das Lustempfinden einfach kaum mehr. Könnt ihr mir bitte irgendwie helfen?

LG

...zur Frage

Mein Freund hat extreme Probleme mit dem Lesen, was kann ich tun?

Hallo erst Mal :). Ich komme gleich mal zum Thema. Ich bin jetzt seit ca 3 Monaten mit meinem Freund zusammen. Er hat das letzte Schuljahr nicht geschafft, sodass er wiederholen musste und nun mit mir in einer Klasse ist (9.Klasse Realschule). Vor kurzem hat er mir dann gebeichtet dass er Legastheniker ist, ich habe vorher schon gemerkt das er manchmal ein paar Rechtschreibfehler macht, aber ich dachte dass er einfach eine schlechte Rechtschreibung hat. Diese konnte man ja auch durch die Autokorrektur gut verbergen. Auf jeden Fall ist mir aufgefallen das er vor allen Dingen sehr, sehr große Probleme mit dem Lesen hat. Er vertauscht oft Wörter oder lässt welche aus, es kommt aber auch vor das er bis zu einer Minute an einem Wort hängt. Ich habe dann das Gefühl das er in den Buchstaben versinkt. Obwohl er nicht der einzige Legastheniker in unserer Klasse ist, hacken alle wegen seiner Rechtschreibung, aber am meisten wegen seines schlechten Lesens auf ihm herum. Wenn wir nicht gerade in der Schule sind ist er total entspannt und gut drauf, man merkt ihm seine Legasthenie dann kaum noch an. Doch ich habe das Gefühl, dass seine Schwäche ihm sichtlich unangenehm ist, fast immer wenn er etwas für jemanden schreiben soll oder darum gebeten wird etwas vorlesen wird er total nervös und fängt manchmal sogar an zu zittern. Sobald dann aber der Unterricht beginnt verändert er sich schlagartig, er ist aggressiv, frustriert,.... Ich habe ihn schoneinmal darauf angesprochen und hatte das Gefühl, dass er eigentlich traurig war aber seine Trauer mir gegenüber in Aggressionen umgewandelt hat. Am nächsten Tag hat er sich dann bei mir dafür entschuldigt das er so sauer geworden ist und hat gefragt ob seine Legasthenie mich stört oder ob ich mich dafür schäme das er so schlecht liest und seine Rechtschreibung so schlecht ist. In der Schule habe ich dann mal einen seiner Fehler verbessert, er meinte darauf nur: " Du weißt genau so gut wie ich dass ich einfach zu blöd zum schreiben bin". Seine Antwort hat mich total geschockt, warum versucht er nicht einfach was gegen seine Legasthenie zu tun? Ich meine dumm ist er nun wirklich nicht, er ist zum Beispiel in Mathe viel besser als ich und konnte mir schon oft weiterhelfen wenn ich etwas nicht verstanden habe. Ich gehe dann einfach auf ihn zu und frage ihn ob er mir helfen kann. Eigentlich ergänzen wir uns gut, ich meine ich bin in Deutsch und Englisch gut und das sind genau die Fächer in denen er durchgefallen ist, er könnte mich ja einfach fragen, ich fage ihn ja auch einfach wenn ich in Mathe ein Problem habe.... Traut er sich nicht zu fragen, oder ist es ihm vielleicht unangenehm? Wie soll ich mit seiner Legasthenie umgehen? Und sollte ich vielleicht mit ihm lesen üben, oder seine Fehler verbessern?

Ich würde mich auf Antworten sehr freuen :) Und entschuldige dass ich so viel geschrieben habe aber ich bin einfach total verzweifelt Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Was können gründe dafür sein, dass...?

Ein mann mit einer Frau nur eine sex Beziehung führen will und keine feste?

...zur Frage

Trotz neuer Beziehung Ex nicht vergessen?

Hallo,

bin mittlerweile in einer echt verzweifelten Lage. Bin seit fast einem Jahr mit meiner Freundin zusammen, wir verstehen uns echt super und lachen auch echt viel. Hab mich mit keiner bisher besser verstanden. Ich liebe sie, aber ich merke, dass ich sie nicht so sehr liebe wie ich früher mal geliebt hab, obwohl es z.B. mit meiner letzten Freundin nicht wirklich gut lief.

In meine letzten beiden Freundinnen war ich gleich von Anfang an verknallt. Es klingt vielleicht oberflächlich, aber ich habe mich damals sofort in ihre wunderschönen Gesichter verknallt. Meine jetzige Freundin ist auch wunderschön, aber bei ihr war es leider nicht so mit dem gleich verknallen und ich merke langsam auch, dass ich weniger Lust auf Sex habe, obwohl der Sex eigentlich richtig gut ist.

Das Problem ist auch, dass ich meine letzte Freundin nicht aus dem Kopf kriege. Am Anfang meiner neuen Beziehung war das nicht mal das Problem, sondern erst seit ein paar Monaten. Hab paar mal sogar von ihr geträumt. Ich will sie vergessen und verstehe auch nicht, wieso ich an ihr hänge, obwohl meine jetzige Freundin mich viel besser behandelt und wir uns deutlich besser verstehen. Meine jetzige Freundin hat aber auch schon große Pläne für die Zukunft, sie meinte schon gleich zu mir, wenn ich in der Zukunft weder heiraten noch Kinder möchte, soll ich sie gleich verlassen. Sie möchte auch unbedingt, dass ich bei ihr einziehe. Ich bin erst 25 und mit meinem Studium endlich fertig, würde gerne auch mal alleine wohnen, was sie zwar versteht, aber ich merke, dass sie eher was dagegen hat.

Trotzdem bin ich sehr glücklich in meiner jetzigen Beziehung und dennoch denke ich öfters noch an meine Ex und mal mir aus, was geworden wäre, wenn wir dies und das gemacht hätten und streich es schnell wieder aus dem Kopf. Wie kann ich sie endlich vergessen und wieso schwirrt sie ständig in meinem Kopf herum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?