freund verbietet freundin zu viel

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich kann verstehen, daß du dich nicht einmischen möchtest, doch du solltest ihr zur Trennung raten. Die Erfahrung lehrt, daß es mit solchen Typen immer schlimmer wird. Sie läuft Gefahr, daß er sie total einsperrt, so daß sie nicht mal weggehen kann, wenn er arbeitet. Es ist wenig ratsam, ihm zur Therape zu raten. Entweder rastet er aus. Oder er greift zu ganz perfiden Tricks, die anfans schwer zu durchschauen sind. Für den Notfall sollte sie sich unbedingt ein kleines Billig-Handy besorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hotkaeppchen
12.03.2014, 11:14

Ja, er muß begreifen, daß eine Therapie ihm helfen könnte. Ihm zu sagen: "Mach eine Therapie", das bringt nicht viel. Meistens begreifen solche Männer erst nach einer Trennung, daß sie Hilfe benötigen. Manche begreifen es nie (oder wollen es nicht begreifen).

1
  • Das sind ja fast schon muslimisch-anachronistische Verhältnisse...
  • Ganz klarer Rat: Sie soll sich sofort trennen. In solchen krassen Fällen ist weder Einsicht noch Besserung zu erwarten. Im Gegenteil wird so etwas immer schlimmer.
  • Sie muss es schaffen, sich unverzüglich aus seinen Fängen zu befreien.
  • Am besten sie spricht die Trennung in Anwesenheit ihres Vaters oder männlicher Freunde aus, um körperliche Gefahr zu vermeiden und zieht dann auch sofort aus und bricht den Kontakt endgültig und vollständig ab. Dem Mann muss klargemacht werden, z.B. von ihrem Vater, dass er sich verdammt nochmal niemals wieder melden oder sie belästigen soll.
  • Besprecht unbedingt, wo sie nach der Trennung wohnen kann und wie es weitergeht. Die Frau braucht Sicherheit und Abstand. Der Typ ist krank bis zur Schwelle der Gefährdung. Solche Typen sind gestört.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der erste Impuls währe wirklich ihr zu raten, sich zu trennen. Es ist unglaublich, wie der Kerl sie rumkommandiert und einschränkt. Allerdings: wenn du ihr rätst sich zu trennen, kann es gut passieren, dass du am Ende die Böse bist. Es bringt wenig, wenn deine Freundin sich trennt, ohne wirklich selbst zu merken, dass es so nicht geht, denn dann zieht sie sich nur den nächcten Typen an Land, der ähnlich tickt. Oder sie gibt dir gar die Schuld, dass die Beziehung in die Brüche ging. Oder sie erzählt ihrem Freund davon, dass du ihr zur Trennung geraten hast und er schafft es euren Kontekt ganz zu unterbinden. Deine Freundin muss selbst erkennen, dass sie sich nicht so einschränken lassen darf. Du kannst ihr lediglich den Weg zu dieser Erknenntnis ebnen und am Ende für sie da sein. Hinterfrage ganz offen sein Verhalten. Frage sie, ob sie glücklich so ist. Präsentiere ihr aber keine Antworten. Die muss sie selbst finden. Wenn du ihr direkt sagst: Was dein Freund macht ist sch*iße, du solltest dich trennen, wird sie wahrscheinlich abblocken. Wenn du aber fragst: Findest du es in Ordnung, wie sehr er dich einschränkt, oder vielleicht auch wenn du sagst: es ist schade, dass wir und kaum noch sehen, du fehlst mir, wird sie selbst erkennen, dass es so nicht geht. Bau sie auf, sträke ihr Selbstbewusstsein und vor allem finde heraus, warum sie sich das gefallen lässt. Was sieht sie in ihm, dass sie ihn so bestimmen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nazuga
12.03.2014, 11:14

Top! Direkt richtig auf die Psyche eingehen, das ist gut. Beste Antwort die ich bisher hier gelesen habe.

0

Das ist krankhafte Eifersucht, ich bin zwar auch recht Eifersüchtig aber das geht zu weit. Da kann man entweder nur mit ihn drüber reden und sagen so geht das nicht weiter oder sich von denn besagten trennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es besser ist wenn man sich raushält... sowas kann nämlich gehörig in die Hose gehen...

Anscheinend lässt sie es sich gefallen, sonst wär sie ja schon längst weg von ihm, aber es könnte natürlich auch sein dass er ihr vielleicht droht oder ähnliches!

Anscheinend geht es ihr ja nicht gut, sonst würde sie nicht heulend bei dir sitzen wenn sie mal zu dir "darf"....

Ich weiß es ist schwer wenn es um die Freundin geht aber meiner Meinung nach muss sie selbst drauf kommen, du kannst ihr vielleicht zur Seite stehen und sie fragen ob sie glücklich ist mit ihm, und was sie noch an ihm hält?! aber ihr sagen "mach schluss mit dem" würd ich nicht machen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie darf sich das auf keinen Fall gefallen lassen! Er will Kontrolle über sie ausüben, jederzeit.

Das ist nicht normal und eigentlich müsste sich der Freund in Therapie begeben.

Sie sollte auf jeden Fall dagegen angehen! Warum lässt sie sich das gefallen?

Wenn mit reden nicht zu helfen ist und sie sich auch nicht traut, gegen ihn etwas zu sagen (ihr trefft euch doch bestimmt heimlich, oder? wenn er den kontakt zu dir verbietet) wäre eine Trennung vermutlich sehr angeraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat sie ihn irgendwie betrogen oder irgendetwas ähnliches? Dass sie schon so lange zusammen sind und es erst seit einem halben Jahr so ist ist ja merkwürdig.

Aber egal was ist, eine Trennung wäre wohl das beste, das ist schon extrem was der Freund da macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann es sein, dass er ihre Arzttermine absagt?

Welche Praxis lässt einen Fremden einfach so Termine streichen?

Wenn Deine Freundin sich sowas gefallen lässt, dann wirst Du nicht einmischen können. Natürlich wäre es das Beste, wenn sie sich von ihm trennt!! Dieser Mann wird sich nicht ändern, der ist so verkorkst...unfassbar.

Ist nur die Frage, ob sie den Mut dazu hat, sich von ihm zu trennen - sie kann sich ja nichtmal gegen die einfachsten Dinge zur Wehr setzen...

So einem hätte ich Feuer unterm Hintern gemacht!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du muss dich unbedingt einmischen. Wenn du es nicht machst wer denn ? Fakt ist sie ist nicht glücklich und du kannst das ändern und muss ihr helfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was rätselst du lange,was du ihr sagen willst.??

Sag ihr,sie soll sich sofort trennen,das kann sonst böse enden.

Unternimm mal was schönes mit ihr.Sie hat offensichtlich vergessen,was wirklich Spass macht.

Wenn das noch länger dauert,kommt sie da nicht wieder raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Letztendlich ist sie es, die es mit sich machen lässt. Also muss vornehmlich sie etwas unternehmen, nämlich entweder dafür sorgen, dass er die Verbieterei sein lässt (was wahrscheinlich nicht klappt) oder eben die Beziehung beenden (was mir vernünftig erscheint, da die Situation ja scheinbar schon recht "festgefahren" ist). Dass du sie dabei als Freundin nach Kräften unterstützen kannst und sollst, steht außer Frage, aber die Entscheidung an sich treffen und das Ganze mit allen Konsequenzen durchziehen muss zunächst einmal sie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke das muss sie selbst entscheiden, du kannst ihr natürlich deine gedanken dazu sagen, aber immer vorsichtig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube beide haben ein Problem! Sie lässt sich eindeutig zuviel verbieten-> lässt sich ihre persönlichen Rechte nehmen und er leidet unter einem Kontrollzwang! Frage...sind beide so glücklich, wenn ja-> würde ich mich raushalten, wenn nicht wäre ein Paartherapeut eine Idee!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich deine Freundin wäre, würde ich diesen Hund sofort verlassen...

Es ist das gute Recht deiner Freundin eigene Entscheidungen zu treffen und zu machen was Sie will (z.B telefonieren, mit dir treffen, etc).

So kann doch kein Mensch leben :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sofort trennen das ist krank das verhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?