Freund trifft sich ständig mit Exfrau?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, Du reagierst absolut normal, in meinen Augen.

Was die gemeinsamen Kinder angeht, müssen sie natürlich Kontakt halten, aber ebe auch nur bezogen auf Belange der Kinder. Selbst, wenn die beiden noch gut miteinander klarkämen/befreundet sind, wären Dinge wie "bei euch zu Hause rumhocken und Kaffee trinken" und "zu SEINEN Eltern zum Geburtstag mitkommen" absolut unpassend.

Du musst ihm das ganz deutlich klarmachen, auch wie Du Dich damit fühlst und dass das Dinge sind, die für Dich absolut inakzeptabel sind.

Nein, ich sehe nicht das du zu heftig reagierst. Ich denke du solltest unbedingt mit deinem Freund reden und ihm sagen das dir das zuviel wird wenn seine Exfrau sich so in euer neues Leben einmischt.. Viel Glück

Du hast absolut Recht.

Es ist ja schön und gut, dass auch sie Kontakt zu den Kindern hat, da spricht ja nichts dagegen.

Aber dass sie ansonsten überall dabei ist, würde ich an Deiner Stelle auch nicht akzeptieren. Auch, dass er ihr beim Umzug hilft, würde ich nicht akzeptieren.

Du musst ihm ganz klar und unmissverständlich sagen, dass das so nicht geht. DU bist mit ihm zusammen, sie hat weder was auf dem Geburtstag seiner Eltern zu suchen, noch hat sie ständig bei Euch, bzw. bei/ mit ihm abzuhängen.

Seine Ex geht ihn nichts mehr an, mach' ihm klar, dass Du das nicht akzeptierst.

Und wenn er es nicht einsieht und sich nichts ändert, gibt's nur 2 Möglichkeiten...Entweder akzeptierst Du es oder Du trennst Dich.

Ich würde dieses Affentheater an Deiner Stelle nicht mitmachen.

ich denke du reagierst schon richtig! Mir (bin ein Mann) würde es auch auf den Keks gehen wenn die Ex dauernd bei mir rum hängt. Sie soll sich einen eignen Partner suchen.

Was möchtest Du wissen?