Freund schuldet mir Geld... Kann ich es einklagen?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Mit dem Prinzip hast du Recht.Ich wuerde den nicht mehr drauf ansprechen denn 1x aufmerksam machen reicht schon.Mit 15 ist man zu jung um die Vergesslichkeitskarte auszuspielen,also verar scht der dich.Ich wuerde dessen Eltern darauf ansprechen,denen wird es wahrscheinlich peinlich sein und entweder geben sie dir das Geld oder bringen ihren Sohn zur Vernunft.Mich nerven solche Leute und spontan fallen mir 4 Leute ein die mir Geld schulden und als Konsequenz daraus verleihe ich kein Geld mehr.Viel Erfolg.

hängt von der Summe des Geldes ab, ob du es einklagen kannst... wenn es 10€ sind, wird das Verfahren wegen Geringfügigkeit eingestellt werden

Wenn du das nächste Mal Geld verleihst ( egal wie hoch der Betrag ist ), mache einen Vertrag fertig ( schriftlich ), beide Parteien unterzeichnen diesen, mit Fristsetzung bis wann das geschuldete Geld zurückgezahlt werden soll.

geh zu seinen eltern u sprech mit ihnen darüber. wenns er dir nicht gibt, dann tun es bestimmtm seine eltern und du wirst auch sicher so schlau sein, ihm nach dieser aktion auch kein geld mehr zu leihen

Nein, da du (offensichtlich) und auch dein Freund minderjährig seid. Ihr könnt gar keine gültigen Verträge abschließen, weil ihr nicht voll geschäftsfähig seid. Demzufolge kann auch vor Gericht nichts eingeklagt werden. Wenn ich du wäre würde ich ihm ein paar aufs Maul hauen und ihn solange durch die Stadt jagen, bis er mir die Kohle zurück gegeben hat. Ich weiß aber auch, dass Gewalt immer nur das schlechteste Mittel ist, und man Jugendlichen dazu nicht raten soll. Aber es hilft meistens :-)

Theoretisch schon, praktisch aber so gut wie unmöglich. Du hast nichts schriftliches in der Hand und ob dem Zeugen, der wahrscheinlich ein guter Freund von dir ist, geglaubt wird, ist fraglich. Dazu kommt, dass die Kosten für eine Klage in die Tausende gehen können. Lohnt sich das? Wahrscheinlich nicht!

kommt auf dei summe an, bei 20 euro kommt es nicht zu einer verhandlung

Nein, einklagen kannst du es nicht. Du bist minderjährig etc.

Die theoretische Möglichkeit wäre ein Mahnbescheid. Aber ein Zeuge hilft dir herzlich wenig, solange du nichts schriftlich hast.

Ich kann dir also nur einen guten Rat geben: Überleg dir zwei Mal wem du dein Geld gibst.

Wenn du schon sagst, dass es eine geringe Summe ist, werden sich deine Ausgaben für Anwalt und co wsl. nicht rentieren und wsl. wird auch kein Anwalt einen "geringen" Streitwert einklagen. Natürlich kannst du einen Anwalt beauftragen, eine Zahlungsaufforderung an deinen Freund zu schicken. Aber ob das so gut sein soll? Ein mündliches Abkommen ist ja auch sehr schwer beweisbar.

hallo-schreib ihm einfach einen brief und übertreibe mit deiner forderung maßlos,mit etwas glück wird er dir antworten und den richtigen betrag nennen,dann hast du was schriftliches!

Sofern du etwas schriftliches von ihm hast, mit seiner Unterschrift, würde das gehen. Aber sonst nicht. (Und wer verklagt schon seinen Freund)

Nicht "mein Freund"! Ein Nachbar, mit dem ich im konfi Unterricht war. Wir waren befreundet bis ich festgestellt hab, was für'n ***** er ist

0
@ponyfriend166

ein freund, dein freund... ich bin nicht davon ausgegangen, dass es dein fester freund ist^^

0

kost dich mehr was er dir schuldet und geht nur mit beweisen......

Bevor du dir viel Ärger ins Haus holst, sag deinem Freund das du ihm nie wieder etwas leihen wirst. Wenn er es doch noch zurückzahlt, dann kannst du ja darüber nachdenken ihm bei Bedarf wieder was zu borgen.

Wie viel Geld war es denn?

Frag doch erstmal seine Eltern. ;-)

Was möchtest Du wissen?