Freund schläft bei einer anderen :S

13 Antworten

Ich finde deine Bedenken in Ordnung. Ich würde es auch nicht wollen, dass mein Freund die Nacht bei anderen Frauen verbringt. Gleichzeitig aber ist Vertrauen in einer Beziehung wichtig. Du solltest deinem Freund sagen, wie du fühlst. Wenn er deine Argumente nicht versteht, sagst du ihm, er soll sich vorstellen, du würdest bei einem Kumpel schlafen. Wie würde er sich dann fühlen? Hätte er Sorgen, dass was passiert?

Ich würde meinem Freund aber auf jeden Fall auch zuhören, wenn er versucht, die Situation zu erklären. Es wäre nicht das Ende einer Beziehung für mich – zumindest nicht, wenn nichts passiert ist.

Die Frage, die sich mir stellt , ist, warum? Hat der Mann kein Zuhause, wo er schlafen kann? Wenn er in einer anderen Stadt bei einer Freundin schläft, kann ich das nachvollziehen. Aber - warum schäft er dort?

Schläfst du immer zuhause?
Nie mal bei einem Kumpel?

0
@iselle

Nö. Ich bin aus dem Alter raus, dass ich bei Kumpels schlafen würde.

0
@Schuhu

"aus dem Alter raus"?!

Nur weil man mal einen Abend zusammen verbringt und dann evtl selbst nicht mehr fahren kann oder allg ausgemacht hat, dass man woanders schläft.

Das ist etwas ganz normales und nicht was damit zutun hat dass man noch jung ist.

0
@iselle

Ich ruf mir dann ein Taxi und schlafe nicht bei Kumpels. Aber das Problem ist ja nicht, dass der Junge irgendwo hängenbleibt, sondern offenbar, dass er es plant.

0

Das kommt irgendwie schon darauf an, wie lange die beiden sich kennen und in welchem Verhältnis sie zueinander stehen. Dein Gefühl finde ich nachvollziehbar, deine Bedenken nicht unbedingt. Wenn man befreundet ist, hat man in der Regel keinen Sex miteinander und es gibt nun einmal auch dicke Freundschaften zwischen verschiedenen Geschlechtern. Ich würd eher darauf plädieren, dass du dich großzügig verhältst und deine eifersucht nicht zu erkennen gibst. Da du aber darunter zu leiden scheinst, kannst du ganz in ruhe mit ihm darüber reden, welches Verhältnis er zu ihr hat und ob die beiden schon immer mal zusammen übernachtet haben. Aber dabei nicht sauer sein oder agressiv. Ich denke, du handelst dir so mehr achtung ein, als wenn du die Eifersüchtige wirst (womöglich völlig grundlos). Trotzdem verstehe ich Dich, ich würde auch die Krise kriegen und wäre verletzt, aber die Vernunft sollte siegen und den Freiraum deines Freundes nicht einschränken. Wenn du es gar nicht aushältst, kannst du ihn immer noch darum bitten, nicht bei ihr zu übernachten (wenn es nicht erforderlich ist), weil du dich damit einfach nicht wohl fühlst, aber einfordern würde ich es keinesfalls.

Solche "dicke Freundschaften" gibt es, aber sehr häufig steckt da doch irgendwie auch sexuelles Interesse dahinter oder man schwärmte mal für den anderen oder so ... es gibt da viele Möglichkeiten.

Mein Freund hatte am anfang unserer Beziehung auch so eine "beste Freundin", seine Seelenverwandte, nannte er sie ... er ging mit ihr laufen, sie wollte mit ihm zusammen duschen usw. ... er erzählte mir alles und ich war fix und fertig, extrem eifersüchtig, noch dazu, weil ich 300 km von ihm entfernt wohnte und ihn nur jedes Wochenende sah! Es stellte sich heraus, dass sie mal was miteinander hatten (bevor er mich kennengelernt hat), sie für eine Woche ihren Freund verlassen hat, und dann wieder zu ihm zurück gekehrt ist. Es war also eine sexuelle Anziehung da ... damit wurde ich nicht fertig. Hab ihn deshalb vor die Wahl gestellt ... und er hat sie dann wirklich nicht mehr gesehen, auch die täglichen Telefonate wurden weniger ... jetzt lebt er schon viele Jahre bei mir und ich bin nicht mehr so eifersüchtig, trotzdem wird mir heute noch schlecht, wenn ich daran denke!

0

Was möchtest Du wissen?