Freund sagt das ist meine Aufgabe?

14 Antworten

du hast doch schon in ruhe und vernünftig mit ihm geredet.

entweder ist das ein eigener wunsch von ihm selbst das der Haushalt so getrennt wird, weil er da einen eigenen anspruch hat.

oder eben nicht.

ändern wirst du ihn kaum. zumindest würde ich nicht darauf spekulieren. bedeutet das du eben akteptieren musst

es nochmal mit harten bandagen versuchst

oder ihn verlässt weil du darin auch ein Zeichen von Intoleranz siehst und du als Moderne Frau es nicht einsiehst als Putzfrau gesehen zu werden.

eine frage die nur du beantworten kannst

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – man lebt halt xD

Frag Dich selbst, was Du von ihm erwartest!

Schon allein der Satz mit der Putzfrau zeigt eine katastrophale Lebenseinstellung. Ganz abgesehen davon, dass der Satz Schwachsinn ist. Wovon will er denn die Putzfrau bezahlen, wenn er selbst kündigt?

Er zockt lieber, statt mit Dir etwas zu unternehmen. Er nutzt Dich als Putzfrau aus, bloß dass Du ihn nichts kostest.

Der Satz sollte wohl eine Drohung für Dich sein. Das allerletzte Alarmsignal!Verdien Dein Geld für Dich und Deine Unternehmungen!

Man kann auch zu zweit sehr einsam sein.

Wäre er für Dich da, wenn Du ihn ganz dringend bräuchtest?

Dass Du schwanger bist, hast Du in Deiner Frage nicht geschrieben, ist aber wichtig.

Ändern kannst Du Deine Frage nicht ewig, sonst müssten die User alle Nas lang ihre Antworten anpassen.

Ein Kind ist kein Kittstoff, ist aber immerhin noch einmal eine Chance. Um seine Chance zu nutzen, müsste er sich um 180° drehen. Bei manchen Männern ist das tatsächlich der Fall, wenn das Kind erst einmal da ist.

Aber darauf bauen würde ich nicht. Schaff Fakten, die nur er durch ein verändertes Verhalten rückgängig machen kann! Zieh aus und sag, dass Du erst zurückkommst, wenn die Wohnung durch ihn aufgeräumt wurde. Zieh nicht nach dem ersten Aufräumen wieder ein!

Dass Du ohne Job schwanger wurdest, ist natürlich suboptimal. Wenn Du bei Deinem Freund ausziehst, stehen Dir aber auch mehr Zuwendungen vom Staat zu. Ihr habt dann keine Lebenspartnerschaft mehr.

Und der letzte thetorische Fragesatz meiner Antwort gilt mit Baby umso mehr.:

Wäre er für Euch da, wenn Ihr ihn ganz dringend bräuchtet?

0

Sieht nach einer klassischen Rollenverteilung aus bei euch. Mann geht zur Arbeit und Frau übernimmt die Hausarbeit. Da kann man eigentlich nichts machen, das ist nun mal üblich und die vorherrschende Meinung. Wenn er das Geld verdient und du bist zu Hause, dann musst du auch etwas zum gemeinsamen Haushalt beitragen. In einer Beziehung hat man nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten. Wenn einer die ganze Arbeit allein machen würde, wäre das sehr ungerecht.

Dein Freund hat eigentlich eine sehr vernünftige Einstellung dazu, denn er wünscht sich eine gleichberechtigte Beziehung für euch. Gleichberechtigung bedeutet: Gleiche Rechte und gleiche Pflichten. Du solltest deine Aufgaben sowie die Verantwortung als Partnerin ernster nehmen.

Sehr vernünftige Einstellung?! Wtf sie muss alles machen und er gar nichts?! Und warum können nicht beide arbeiten?!! Dann hat man auch mehr

1

Nur weil er arbeiten geht, finde ich es nicht gerechtfertigt das er überall seinen Müll ablegt mit der Einstellung "Fräulein machts schon"

Wenn der Mülleimer nicht mal 5 Meter entfernt ist, und ich mich immer bücken muss, um die Dosen am Boden aufzuheben. Wenn man ein Kind in sich trägt wird das bücken langsam anstrengend.

1

Das finde ich zwar auch, eine klare Rollenverteilung ist okay, Klo putzen, Abwaschen, Kochen usw.

Aber dazu zählt meiner Meinung nach nicht, den Schmutz, den er absichtlich verursacht, wegzumachen? Dass ist wie als würdest du putzen und ich würde dir dabei auf den Boden rotzen! Entschuldige meine Wortwahl. Aber dass ist nix anderes, klar ist es okay! Aber Man sollte sich dennoch nicht abfällig verhalten.

Er geht arbeiten, ist ja schön und gut, aber dennoch sollte er sich nicht darauf ausruhen! Man kann doch selbst etwas dazu beitragen, dass die Frau nicht soviel putzen muss, gerade wenn man Schwanger ist, sollte man da verständniss für haben, Sorry!

0
@Spiesser05

Er wirft den Müll doch nicht absichtlich dort hin. Wenn er eine Dose Cola trinkt, dann ist es doch klar, dass die Dose irgendwann leer ist und entsorgt werden muss. Wenn er einen anstrengenden Arbeitstag hinter sich hat, dann könnte die Freundin ihm doch den Gefallen tun und ihm die Arbeit abnehmen.

0
@verreisterNutzer

Ja, dann sind 5 Meter laufweg, zum nächsten Mülleimer, für seine schwangere Frau, doch wohl nicht zuviel verlangt, wenn sie schon, andere aufgaben übernimmt. Ich habe die Cola leer gemacht, dann kann ich sie doch auch rausbringen. Der Weg, den seine Freundin geht, kann er docha uch selbst gehen, zur Entlastung! Ja klar, dass ist ja auch okay, dagegen sag ich nix, mir gefällt jedoch seine Wortwahl nicht. Und er scheint sich auch darauf auszuruhen! Du willst mir nicht erzählen, dass 5 Meter, zu viel sind? Wenn er doch eh da lang gehen muss, um die getrunkene Cole wegzubringen, kann er dir doch gleich mitnehmen, was spricht denn dagegen? Das verstehe ich aber echt wirklich nicht! Ich finde es auch gerade unfassbar, dass soviele, sowenig Verständnis dafür einbringen können. Meine Schwangere Freundin würde ich nicht noch unnötig mehr Müll hinterlassen, also sonst schon! Wie wird das denn erst später?

"Schatz, kannst du mal kurz die Windel wechseln und in den Müll werfen?" , "Nein geht nicht, ich habe gerarbeitet! " , man sollte dennoch auch wenn man gearbeitet hat, dafür Zeit haben und was ist eine miekrige kleine Cola Dose, gegen eine Windel! Die Windel würde er wechseln, aber die Cola - Dose im vorbeigehen nicht wegbringen? Sorry Endwurm07, aber da habe ich kein Verständnis für, jeder sollte für eine gute Atomsphäre etwas setzen! Da wird eine einzige Coladose nicht zu viel sein! Oder?

0
@Spiesser05

Warum kann eine Schwangere nicht den Müll wegbringen? Wenn sie mit einer leeren Dose Cola schon überfordert ist, wie will sie sich dann später um ihr Kind kümmern? Schwangerschaft ist ein schwaches Argument, um nicht arbeiten zu müssen. So lange das Kind noch nicht da ist, hat sie genügend Zeit, auch mal etwas im Haushalt zu tun. Windeln sind im Moment kein Thema, sondern nur eine leere Getränkedose.

0
@verreisterNutzer

Der eigene ist ja okay, aber warum sollte ihr Freund das nicht genauso wegräumen können? Warum immer alles liegen lassen. Ich bin mir sicher das es nicht nur um ein paar Coladosen geht. Ich frage mich, wie will er dem Kind beistehen, sie unterstützen (es ist auch sein Kind) wenn es schon bei einer Cola-Dose scheitert?

Ich gebe dir vollkommen Recht, mit dem Haushalt, aber ich will dennoch nicht verstehen, warum man eine Cola - Dose nicht einfach selbst wegräumen kann? Das sollte ich guten Gleichgewicht sein. Ich will dich nicht von deiner Meinung abhalten, ich teile dir nur meinen Standpunkt mit, wie ich drüber denke, wir beide scheinen unterschiedlicher Meinung zu sein, das ist okay, aber meine Meinung, bleibt für mich bestehen :)

Für eine nur leere Dose so ein Drama zu machen, echt, da möchte ich gerne beide Parteien mit ansprechen, da kommen wesentlich andere Aufgaben zu euch, anstatt nur eine leere Dose :)

0

Warum tust du dir diesen Typen an?

Er zeigt dir gegenüber keinen Respekt, keine Wertschätzung sondern nur Arroganz und Überheblichkeit. Es wird nicht besser, leider.

Entweder du erträgst diese Behandlung, die schon menschenverachtend ist, oder du trennst dich. Die Erfahrung vieler, sehr vieler Menschen zeigt leider, dass solche Typen sich nicht bessern (wollen/können) und nur klare, harte Kante verstehen.

Also, wieso kündigt er wenn du arbeiten gehst??? Versteh ich nicht.

Jetzt zur eigentlichen Sache: Seinen Müll kann er ruhig selber weg werfen, da hast du recht. Aber wenn er arbeitet und du zuhause bist, wäre es schön wenn du den haushalt dafür machst. Das ist eine gerechte Verteilung.

Aber: Du sagst du bist schwanger...da musst du dich schonen und es wäre von vorteil wenn er dir unter die arme greift, obwohl er arbeiten geht!

Er kann ruhig an seinem freien tag mal staubsaugen oder so.

Sprich offen mit ihm darüber und motz ihn ja nicht an...das geht sonst nicht gut aus. Und wie gesagt, du kannst von ihm nicht erwarten dass er arbeitet und deine aufgaben auch macht.

Was möchtest Du wissen?