Freund rennt weg bei Streit?

5 Antworten

Hi.

Also es tut mir echt leid, aber wie willst Du mit so jemandem ne Zukunft aufbauen. So schön Liebe ist, das ist nur Hirnchemie, die auch bei anderen Leuten ablaufen kann. Z.B. Leuten, die sich bei Streit wie n Mann verhalten und nicht wie n Kleinkind.

Ich will Dir jetzt sicher nix unterstellen, aber mir wurde mitunter auch vorgeworfen, wegzulaufen. Gut, hab ich als Jugendlicher vll wirklich mal gemacht (weiß ich nimmer, kann aber gut sein^^), mittlerweile ist es aber so, dass ich gehe, wenn man nicht vernünftig reden kann. Wenn sie z.B. heult oder tobt oder so. Ich sage dann zwar, dass es so keinen Sinn hat und ich morgen anrufe (vorher rauch' ich noch eine, 5 min Ruhe reicht manchmal schon), was ich dann auch tue, habe aber trotzdem schon mal über die Nachrede erfahren, dass ich "immer weglaufe". Wie gesagt, kein Vorwurf & keine Unterstellung, aber könntest Du Dich evtl. lösungsorientierter in einem Konflikt verhalten? Also z.B. Drama abstellen, gewaltfrei kommunizieren, das subjektiv Wahrgenommene nicht als objektiv darstellen, usw. Nicht, weil Du schuld bist oder so sondern nur, weil man nur sein eigenes Verhalten effizient ändern kann.

...aber wie gesagt, willst Du wirklich mit jemandem ne Beziehung haben, der wegrennt und dann schmollt, statt einfach vernünftig und erwachsen anzusprechen, was ihn stört? Der in falsch verstandenem Harmoniedenken das Fass nicht ausleeren kann/will, bis es überläuft..?

Die Sache ist, dass ich ruhig geblieben bin und wirklich konstruktiv reden wollte. Und selbst wenn ich gegangen bin, dann nie ohne "so geht es weiter" sondern mit "ich brauche Zeit und Abstand" oder "ich halte es gerade in der Situation nicht aus" - bei ihm weiß ich nie, ob es das jetzt war. Wie es weiter geht, was ich ändern soll. Heute Morgen klang er eher abgeklärt und kühl. Ich habe ihn umarmt und gebeten zu bleiben - er hat mich weggestoßen. Hinterherrennen mag ich auch nicht mehr, weil es mir langsam echt zu blöd ist. Unsere Streitthemen bewegen sich im Bereich des Normalen (Pillepalle) - er interpretiert da immer rein, dass ich ihn nicht mag usw.

1
@Spacecowgirl

Wie gesagt, wollte Dir nix unterstellen, hätte ja sein können. Aber so wie sich das anliest ist der "Mann" doch harmoniesüchtig und hat n super geringes Selbstwertgefühl. Und i-wie glaub ich nicht, dass das auf lange Sicht gut gehen kann. Ich will Dir jetzt nicht zur Trennung raten, aber ich seh eigentlich keine Möglichkeit zur Verbesserung als die, dass der "Mann" irgendwoher Ego bekommt. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass das mit Mitte 40 noch so einfach ist, weil sonst hätte er es ja schon - sei's durch den Beruf oder Vereinsleben oder Hobbies oder so was. Und wenn ich Recht habe, dann stresst Ihr Euch permanent wegen nichts und irgendwann explodiert dann einer wegen nicht und das war's dann...

0
@BaalAkharaz

er holt sich sein Ego über Facebook und postet ständig irgendwelche Bilder und sammelt "likes" - meine wahren Komplimente sieht er nicht als ernst an.

0
@Spacecowgirl

das ist hart, weil man in FB nicht sein wahres Selbst abbildet, sondern das, von dem man gern hätte das Andere es haben. Und "likes" haben nen schlimmeren inflationären Wertverfall als die Reichsmark im Ruhrkampf - da war es den Leuten nicht mal wert, n paar Worte zu schreiben... Ich wünsch mir für Dich wirklich, dass ich mich irre, aber ich glaube, wenn Du mit ihm zusammen bleibst, dann werdet Ihr dauernd Stress haben. Und zumindest Du hättest nach nem sauberen Strich die Chance, ne richtige Beziehung zu finden.

0
@BaalAkharaz

das habe ich schon versucht - er kam dann immer wieder an und versprach damit aufzuhören. Ich bin noch nicht bereit den Schlussstrich zu ziehen aber empfinde es auch als massivst verletzlich immer so hängen gelassen zu werden für Tage und Wochen. Ein paar Stunden oder ein Tag verstehe ich ja noch aber nicht tagelanges Schweigen und in der Luft hängen. Ich heul mir hier die Augen aus und weiß im tiefsten Inneren, dass es so nicht weitergehen kann.

1
@Spacecowgirl

also vielleicht bin ich da zu konsequent und zu hart (nicht nur vll, ich weiß, ich bin's^^ - auch nicht immer gut), aber nach ein bis 2 Chancen ist das Versprechen der Besserung doch nur dummes Gelaber. Ganz andere Hausnummer, aber das ist doch wie "ich werde Dich nie wieder schlagen". Oder der Freund einer weitläufigsten Bekannten von mir, der angeblich der liebste Mensch auf der Welt ist - bis er trinkt. Und der macht das auch immer wieder - sie jammert bei mir gar nicht mehr, weil sie weiß, was ich sage. Gut, Deine Sache, aber ist n Ende mit Schrecken (inkl Chance auf eine erfüllende Beziehung) nicht besser als n Schrecken ohne Ende? Könntest Du es nicht so machen, dass Du ihm noch genau eine Chance gibst? Ihm das vorher sagst (was stört Dich, warum ist das nicht OK und die Konsequenzen eines erneuten Fehltrittes - n bisschen wie ne mündliche Abmahnung mit Mahn- und Warnfunktion, so dass er weiß, was Sache ist --> und hinterher nicht das Gegenteil behaupten kann), vll noch formulierst, warum Du jetzt konsequent sein wirst (weil Du warst wahrscheinlich schon inkonsequent, das zieht jeglicher Drohung die Zähne. Als Gläubige könntest Du z.B. sagen, Du "hast es Gott versprochen" und sonst kannst Du vll ne Freundin oder so vorschützen/erfinden --> klar, ist gelogen, aber ist ja für ne gute Sache). Und dann zieh es durch.

1
@BaalAkharaz

ich bleibe hart und melde mich nicht mehr bei ihm. Ich habe mit gefühlt 20 Freunden drüber gesprochen. Jeder sagt was anderes, aber wie du sagst, die letzten paar Male hat es keine Besserung gegeben und nun ist er in der Bringschuld, nachdem ich immer wieder angekrochen kam. Sollte er nicht über seinen Schatten springen mich zu kontaktieren, sich zu entschuldigen (das wird er sicher irgendwann, denn ich habe noch seinen Wohnungsschlüssel) dann war ich ihm nicht der Liebe genug. Ich ärgere mich nur so unendlich mein ganzes Herz und Gefühl investiert zu haben und ihm geglaubt zu haben, dass er es ernst meint und nun sitzen gelassen zu werden wie ein altes Spielzeug, das uninteressant geworden ist.

1
@Spacecowgirl

...da kommt bestimmt was. Und klar, ne Fehlinvestition ist ärgerlich, aber wenn Du jetzt straight bleibst, dann machst Du es ja nicht wieder bzw. weiter. Btw, mach, wie Du willst, aber mir persönlich ist ne Entschuldigung nix wert, wenn sie nicht reflektiert ist. Wenn also die Ursache überlegt wurde und überlegt wurde, wie sich das in Zukunft vermeiden lässt...

0
@BaalAkharaz

ich habe nach einer Woche doch wieder das Gespräch gesucht, weil ich das Warten nicht ausgehalten habe - nach 2 Nächten mit ihm, habe ich die Sache dann beendet. Es schmerzt sehr aber es war das Richtige.

1
@Spacecowgirl

denke ich auch. Ich wünsch Dir Kraft, das durchzustehen. Aber das wirst Du, und dann besteht zumindest wieder die Chance auf ne erfüllende Beziehung!

0

Ich würde dir dringend abraten, mit ihm zusammenzuziehen. Dann hängt ihr noch enger aufeinander. Kleine oder größere Auseinandersetzung sind vorprogrammiert. Wenn er jedesmal wegrennt, wohnst du praktisch alleine, bis auf die paar Tage wo er gerade wiederkommt bis zur nächsten Auseinandersetzung.

die andere frage ist... willst du das dein ganzes Leben lang mitmachen

ich rede hier von Kindergartenstreits wie "du hast mich angemotzt, weil ich die Wäsche im Regen hab hängen lassen" etc. im Prinzip banale Dinge.. er stellt wegen sowas die komplette Beziehung in Frage.. er ist Mitte 40 und ich bin ja bereit an Dingen "zu arbeiten" - er sagt er braucht Harmonie und will nicht streiten - will ich ja auch nicht aber zumindest die Sache ausdiskutieren (aber nicht mitten in der Nacht)

0
@Spacecowgirl

Mit Mitte 40 sollte man erwachsen genug sein und sich nicht mehr aufführen wie im Kindergarten. Für mich wäre das definitiv keine Option für ein gemeinsames Leben

0
@Spacecowgirl

Grade diese " Kindergartenstreits" machen einen aber auf Dauer kaputt weil einfach keine Harmonie in die Beziehung kommt wenn man sich ständig fetzt wegen Nichtigkeiten , das hält man nicht lange aus ....

0
@XC600

es ist nicht ständig, vielleicht 2-3 mal im Monat ansonsten leben wir recht harmonisch. Wenn ich aber zum 5 mal ihn bitte, sein nasses Handtuch aufzuhängen und nicht auf den Boden zu schmeißen, werde ich halt auch irgendwann ungemütlicher im Ton. Das sind Kleinigkeiten und kein Streit.

0
@Spacecowgirl

Wenn er schon wegen Kleinigkeiten wegrennt, was macht er dann bei richtigen Problemen

0
@Spacecowgirl

Wie könnt ihr harmonisch leben wenn ihr eine Fernbeziehung habt und (noch) gar nicht zusammen wohnt ? Ich denke du versuchst es dir jetzt wieder schön zu reden, ach soo schlimm ist es ja doch nicht. ....... Na ja mußt du ja wissen, für mich wäre so ein Zirkus nix ......

1

Ich glaub ihr seid beide ziemliche Emotions-Chaoten.

Was mich aber interessiert ist, du fragst ihn erst (Abends vorm schalfengehen) was los ist und warum er so schlecht drauf ist.
Wenn er dir dann aber antwortet und mit dir drüber reden will, willst du schlafen.
Was geht ab ?=
da wäre ich am nächsten Morgen auch weg gewesen, was soll das?

Ansonsten geb ich euch den Tipp mal zusammenzureißen.

man kann Themen auch besprechen ohne sich gleich zu streiten.
Und wenn einer weg rennen will, dann sorg dafür dass das nicht passiert.
Wer rennt vor sowas weg?
Klar braucht jeder mal seine Auszeit.
ABer wenn die Zeit zum reden gekommen ist, dann redet man.

ich hatte ihn mehrmals am Abend gefragt was los ist aber seine Videos waren ihm wichtiger als eine Aussprache, die er wohl brauchte... für mich war nichts zu klären, weil ich dachte alles wär besprochen, seiner Gefühlskälte nach zu urteilen für ihn aber nicht - nur kam er nicht raus mit der Sprache. - so ging ich davon aus, dass er eben seine Ruhe will. Als er dann ins Bett kam und kein Kuss, kein Gute Nacht, habe ich nochmals gefragt was los ist und dann kam er mit den vergangenen zwei Streits um die Ecke (nachdem wir aber normal miteinander waren, Eis essen gegangen, händchenhaltend durch die Stadt geschlendert etc. ) und über eigentlich geklärte "Dinge" wollte ich so spät wirklich nicht mehr diskutieren.

1

Was möchtest Du wissen?