Freund Privatinsolvenz, trotzdem heiraten und Kinder kriegen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

hm entschuldigung?

wenn ihr wüsstet, warum er schulden hat...

und ich lass mir nicht vorwerfen, dass ich nicht arbeite bzw. ich lese aus der Antwort von cortijero, dass ich mich auf dem Staat ausruhen will?! habe ich noch nie getan und werde ich auch nicht tun.

mein sohn ist 9 Jahre alt und ich habe immer gearbeitet. ein jahr elternzeit kann wohl einem niemandem nehmen oder? OOch und ich finde 1000 Euro netto, für 25 stunden die woche schon viel... wer hat das schon mit steuerklasse I? Wir haben zusammen 2000 euro, wenn ich das jahr elterngeld in anspruch nehme, was jedem zusteht und gerade den vorher berufstätigen haben wir immernoch 1600 euro zzzgl. einer unterhaltsberechtigten person +ca. 300 euro, die den pfändungsbetrag hochsetzen, also dann doch wieder ca. 1900 euro. Und die sollen net langen zum leben? mann oh mann..., was machen die schlecht entlohnten arbeitnehmer? nicht leben oder wie?

und heiraten hat nix mit steuerklassenwechsel zu tun, wir würden beide in die 4 gehen, denn nur die heirat würde keinen unterschied machen! Steuerklasse I steht in der gleichen Spalte wie die IV. Somit hätte dadurch keiner Vor- oder Nachteile. Wir wollen auch net wegen dem Geld heiraten, sondern weil es was besonderes ist. Wer aus Verstand heiratet ist selbst schuld, ist meine Meinung.

und mein freund ist seit 10 jahren bei der gleichen firma bis heute ungekündigt, braver arbeitnehmer, er ist verwitwet, die ganze sch... ist durch den tod und die inkompetenz seiner "Ex-Frau" passiert.

Also bitte keine Vorurteile. Es soll tatsächlich Leute geben, die in die Insolvenz gezwungen werden. Ich selbst habe mit einer Finanzspritze von fast 18000 euro versucht die insolvenz abzuwenden und??? fehlinvestition letzter weg, war halt der schuldnerberater. wir sind gestandene leute jeder hat eine lange ehe und viele berufsjahre hinter sich.

sorry, dass ich mich gerade so aufrege.... aber versteht das einer?

Hallo tigertim, erst mal Glückwunsch zu deinem letzten Text. Super geschrieben... Leider gibt es hier in den Foren auch Leute die andere runter ziehen wollen aber ok...

Zu deiner Frage: Wenn ihr heiratet, verändert sich an den Pfändungsfreigrenzen erst mal nichts, da du dein eigenes Einkommen beziehst und dadurch selbst für deinen Unterhalt sorgen kannst (solange du arbeiten gehtst). Anders wäre es, wenn du kein eigenes Einkommen hättest, dann müßte dein zukünftiger für dich mit aufkommen sofern er das finanziell kann. Dieses wäre ja dann der Fall, wenn du in Elternzeit gehen würdest. Die Pfändungsgrenze steigt dann entsprechend nach oben. Elterngeld ist übrigens nicht pfändbar und darf bei einer PI nicht angerechnet werden!!! Am besten ist aber, ihr holt euch fachkundigen Rat von einer Insolventberatung oder einem Fachanwalt für Insolvenzrecht. Der zugewiesene Treuhänder wird sicher keine hilfreiche Antwort geben da er ja auch die Intressen der Gläubiger durchsetzen muss...

tigertim 13.03.2009, 15:34

bezüglich des Elterngeldes habe ich in anderen Foren schon etwas gegenteiliges gehört. jedoch habe ich ein problem damit, dass es hier wohl keine einheitlichen richtlinien gibt, familienrecht und insolvenzrecht sind nicht genug miteinander verzahnt, ich versuche immer wieder gesetzestexte hierzu zu finden, jedoch leider ohne erfolg.

0

Hier wäre es sinnvoll mit dem insolvenzberater zu sprechen ... und wenn ich dir einen tip geben darf... würde ich mit dem heiraten warten... ihr verpasst doch nichts wenn ihr mit dem heoraten wartet oder was??? heiraten ist doch nur ein steuerklassenwechselfest ... willst du dir das wirklich antun? jetzt aufzuhören mit dem arbeiten? muss sagen 1000 netto is net viel... würde das erst tun wenn dein freund arbeit hat... und euch ernähren kann

Wenn Ihr heiratet dann verdienst Du ganz normal weiter. Wenn ein Kind dazu kommt erhöht sich bei Deinem Mann der Pfändungsfreibetrag entsprechend der Unterhaltsberechtigten Personen. Ihr werdet ja wohl kaum auf die Idee kommen für Dich Steuerklasse 3 und für Ihn Steuerklasse 5 zu wollen um möglichst wenig über der Pfändungsfreigrenze zu bekommen? Ansonsten würde ich mit dem heiraten bis nach der Insovenz warten. Kinder kann man auch ohne Hochzeit bekommen.

tigertim 09.02.2009, 11:49

nein, steuerklassenwechsel kommt nicht in frage, so viel ich weiß wäre das auch eine benachteiligung der gläubiger, wenn er in die V ginge und nicht legitim. Und würde er in die III wechseln hätte er mehr pfändbares Einkommen. IV - IV ist gerecht, weil man verheiratet ist aber jedem das seine bleibt.

0

Hallo Tigertim, bin auf Deinen Beitrag gestoßen, weil ich genau in der selben Situation bin wie Du, nur das mein Freund noch nicht in die PI gegangen ist, aber am überlegen. Kannst Du mir sagen ob Du Dir inzwischen rechtliche Beratung geholt hast und wie bei Dir der Stand der Dinge ist? Danke

tigertim 13.03.2009, 15:30

bin auch noch nicht wirklich weiter, außer das eine Nichtberücksichtigung von Unterhaltsberechtigten auf Antrag vom GLÄUBIGER geschieht, aber ein Kind wird immer berücksichtigt, nicht jedoch der Ehepartner, das wird zumeist wohl individuell geregelt, schlecht planbar. Ein Tipp: wartet nicht zu lange mit der PI, kostet nur Nerven, alles wird ruhiger, wenn sie erst mal am laufen ist, ansonsten läuft einem nur Zeit und Geld davon!

0

da fragst wohl am besten mal den Insolvenzverwalter

deFleescha 09.02.2009, 11:33

Da ich mir nicht sicher bin, würde ich es genauso sehen...

0
tigertim 09.02.2009, 11:59

der kommt am mittwoch, ich weiß nur nicht, wie er so eine frage auffassen wird... er ist ja eigentlich für die gläubiger da...

man würde meinem freund dann berechnung vorwerfen oder so, aber in sechs jahren bin ich zu alt für babys :-(

0

Trotz Schulden noch ein Kind??? Das würde ich mir aber überlegen. Wovon wollt ihr denn leben? Du willst aufhören mit Arbeiten, der Staat wird es schon richten. Manno bin ich froh, daß ich nicht mehr in D leben muß.

nanine123 09.02.2009, 11:33

wo lebst du denn, wenn ich fragen darf???

0

Was möchtest Du wissen?