Freund mit schitzorphenie - Eltern beibringen

4 Antworten

Wenn es so wäre, hätten die Eltern das schon gemerkt, sofern er noch dort wohnt. Wenn nicht und ihr schon ein wenig älter seid, sag ihm einfach, du würdest ihn und seine Eltern noch nicht genug kennen und hättest dir überlegt, ob es nicht besser wäre, wenn er jemanden, der besser bekannt ist, mitnähme.

Also am besten fangt ihr damit an, wie er das erste mal darauf kam, dass er schitzophren ist

Dein Freund war anscheinend nicht in Therapie - also gibt es wohl auch och gar keine Diagnose.

Folglich kann dein Freund gar nicht wissen, ob er Schizophrenie hat oder nicht. Landläufig nimmt man auch völlig falsche Symptome an. Wenn man Schizophren ist, hat man keine multiple Persönlichkeit, sondern Halluzinationen und Wahnvorstellungen. Unter welchen Symptomen leidet denn dein Freund?

Anstatt den Eltern zu sagen, er leide unter Schizophrenie, solltet ihr lieber mit den Eltern sprechen und ihnen sagen, dass dein Freund glaubt, eine Therapie zu brauchen, bei wasauchimmer. Die Diagnose stellt man nicht selbst, das macht der Arzt bzw. Therapeut - wenn überhaupt eine Diagnose gestellt wird.

Was möchtest Du wissen?