Freund macht mich psychisch fertig und drüber reden hilft nicht mehr?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Für die Frau ist der Partner der Mittelpunkt ihres Lebens. Für den Mann ist die Partnerin Teil seines Lebens.

Du hast dein Leben aufgegeben, um seines mit ihm zu leben. Nach deinem Einzug hast du festgestellt, dass sein Leben anders verlaufen ist und noch verläuft, als du es dir vorgestellt hast. Jetzt bist du von ihm abhängig (Wohnung, Geld?), machst ihm die Putzfrau, hast alles für ihn aufgegeben, und er versteht überhaupt nicht, worüber du dich aufregst. Du fühlst dich als Versager, weil dein Leben nicht so verläuft, wie du es dir vorgestellt hast. Daher die Schuldgefühle.

Eine Beziehung läuft so ab wie ein 2 Personenstück im Theater. Das was der eine sagt oder tut, ist das Stichwort für den anderen. So lange beide Darsteller mit ihrer Rolle zufrieden sind gibt es keinen Grund, an dem Drehbuch was zu ändern. Wenn du jetzt mit deiner Rolle unzufrieden bist, musst Du etwas daran ändern. Dein Partner ist mit seiner Rolle ja offensichtlich zufrieden und wird nichts in der Richtung unternehmen.

Also entweder du haust mit der Faust auf den Tisch und setzt deine Vorstellungen durch, oder du beendest dein Gastspiel und suchst dir ein neues Engagement. Darf ruhig ein 1 Personenstück sein 😆

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXSapphireXx
07.03.2017, 03:17

Gut gesschrieben ! :D

1

Schuldgefühle brauchst Du nicht zu haben. Schuld ist sowieso ein verletztendes Wort. Es geht jetzt auch nicht darum, wer Schuld hat.

Ihr seit jung und jetzt geht es darum, wie soll es weitergehen. Jetzt ist wichtig, daß Du Dir Gedanken machst ob Du vielleicht doch lieber zu Deinen Eltern zurück ziehst. Dort vermutlich auch Freunde hast, die sich wieder freuen, wenn Du wieder kommst.

Denn so, wie es sich liest ist Deine Beziehung nicht zu retten. Ich habe das auch mal erlebt. Eine Ex kann zum Riesenproblem werden. Eigentlich sind es sogar mehr ja bei ihm. Er braucht therapeutische Hilfe.

Aber Du hast geschrieben, nicht er. Überleg Dir in Ruhe, wie Du vorgehen willst und dann handele.

PS. Ich habe danach bessere Männer kennengelernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ich finde das von ihm nicht in Ordnung. Klar redet man mal über seine Expartner, aber nicht permanent.

Ich würde an deiner Stelle mit ihm reden. Sag ihm wie sehr dich das verletzt und das du es nicht nötig hast mit irgendwelchen Exfreundinnen zu "konkurieren". Du erzählst doch auch nicht: der Schwanz von meinem Ex war viel geiler als deiner. Das gehört sich einfach nicht!

Es ist schön, dass er dir sagt das er sich liebt etc. Aber mal ehrlich: Worte sind im Prinzip bedeutungslos, was wichtig ist, sind Taten. Nicht irgendein Gebrabbel was er von sich gibt!

Ich würde das Gespräch ganz ruhig beginnen und ihm eine Frist setzten, bis wann jedes noch so kleine Stück von seiner Ex aus der Wohnung verschwunden ist! Bis zum Ablauf dieser Frist würde ich an deiner Stelle in deine Heimat zurückfahren. Damit zeigst du ihm wie ernst dir das ist und das du dich nicht mehr so behandeln lässt.

Gleichzeitig ist es ein gute Test um rauszufinden wie er zu dir steht. Wenn er dann tatsächlich alles von seiner Ex weggeschafft hat, weißt du schon mal, das er es wahrscheinlich ernst mit dir meint. bzw. das er deine Wünsche und Gefühle respektiert. Wenn nicht, dann weißt du das er nicht der Richtige für dich ist.

Keine Frau hat es nötig mit irgendwelchen Verflossenen zu konkurieren!!

Viel Erfolg!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sowas macht man nicht, sowas tut verdammt weh und das sollte man als normaldenkender mensch auch wissen. is ja klar dass du dich so fühlst wenn er alles mit seinen ex-freundinnen vergleicht und erzählt wie das und das war. das kann so nicht weitergehen. sag ihm einfach mal dass du das nicht mehr hören willst. ansonsten würde ich gehen. das macht dich doch nur kaputt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie, du hattest eine Fachabi-Platz?
Kann ich kaum glauben, wenn ich lese was du so schreibst.

Entschuldige, wenn ich jetzt sage, du kommst mir extrem dumm vor. Ich meine das natürlich nicht so wie viele es spontan auffassen wollen. Ich will dich nicht beleidigen, kränken, sondern hinterfragen was mit dir los ist!

Warum machst du so einen negativen Kreislauf mit? Konkreter gefragt, wieso siehst du vieles so einseitig und vor allem "selbstzerstörerisch"?

Du machst dich selbst kaputt. Nur du und sonst niemand. Denn alles was dich betrifft betrifft dich selbst, im wahrsten Sinne des Wortes.

Warum also tust du dir das alles selbst an?
wäre ich an deiner Stelle, könnte der mir viel erzählen, viel von seinem Exleben aufbewahren, erzählen usw. Müsste ich zuhören, mir aus seinem Gesprächen irgendwas machen? Nööö, vieles könnte mir am Allerwertesten vorbei gehen. Dir aber nicht! Warum nicht? 

Warum versagt dein sinngemäßes Immunsystem, das dafür sorgt, dass du psychisch und physisch gesund bleibst?

Wieso hast du Schuldgefühle, oder redest dir selbst solche ein?
Du kannst anscheinend nicht realistisch sein und hast eines noch nicht begriffen.

Alles auf der Welt hat gleichzeitig und ohne Ausnahmen Vorteile und Nachteile! Es kommt immer nur auf die jeweilige subjektive Sichtweise einer betrachtenden Person an, was diese bevorzugt sehen will, bzw sieht.

Du hast also vereinfacht gesagt eine falsche Sichtweise der Dinge. Du konzentrierst dich zu sehr auf Dinge die dir nicht gut tun, also Nachteile.
Das müsstest du nicht, tust es aber bevorzugt.

Warum also machst du soviel selbstzerstörendes? Niemand zwingt dich dazu und selbst wenn es jemand versuchen würde, könnte dir das egal sein, solange du deswegen nicht in Lebensgefahr kommst.

Erkläre mal dein destruktives verhalten, deine Selbstzerstörerischen Prozesse? Wozu Selbsthass wenn da noch ein paar Dinge aus seiner Vergangenheit rumstehen. Vergangen ist vorbei, das war einmal, zählt jetzt nicht mehr. Wozu noch aufwärmen, warm halten? Wenn er das macht, musst du es noch lange nicht.

Was sollte er denn mit dir besprechen? Dass er ein Selbstdarsteller ist und sonst nichts vernünftig auf die Reihe bekommt, wird er dir kaum sagen.

Stelle doch mal kluge Fragen, fange doch mal an einiges zu hinterfragen. Und zwar so, dass er nachdenklicher wird. Frag doch einfach mal, was an ihm denn so bewundernswert sein könnte, welches positive Vorbild er für dich sein könnte, mit und bei all seinem verhalten mit dir.

Vielleicht beschäftigt er sich dann mal intensiver mit sich und versucht etwas besser mit dir umzugehen. Von alleine kommt da kaum was, und wie lange willst du deine selbstzerstörenden Verhaltensweisen dir noch antun?

Ich war hier mit einigen Worten sehr direkt. Denke daran, ich möchte dich nur nachdenklich stimmen, dich veranlassen über dein eigens tun gründlicher nach zu denken und ne Menge anders zu machen.
Gedacht sind meine "bösen" Worte als Hilfe zur Selbsthilfe. (Augenöffner)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXSapphireXx
07.03.2017, 03:12

Danke echt !(: 

Leider konnte ich das hier nicht zu ausführlich schreiben, ich habe immer was das thema "liebe" und vertrauen anging, die arschkarte vor ihm gezogen. Wovon er auch wusste. Anfangs war mir das mit seiner ex auch auch total egal, ist ja auch wirklich 6 jahre her. Als er aber trotz mehrfacher Aufforderung dass er bitte nicht mit diesem " also im gegensatz zu dir hat sie damals immer.." - diesem schon fast vergleichen nicht aufgehört hat, habe ich mich selbst und ihn  gefragt was denn so falsch an mir ist, dass er einfach nicht aufhören kann,hinzu kamen vorwürfe dass ich nur dumm im bett liege und nix tue, obwohl ich immer sauber mache, nur da lange ne fette grippe hatte und anderes, zusammen mit Heimweh sodass sich ganz schön was in mir zusammen gebraut hat. Ich schätze das mit dem fachabi , da war einfach die rosarote brille noch zu intensiv xD 

0

Das war natürlich alles andere als einfühlsam von ihm, dass er so von seinen Exfreundinnen und Club-Bekanntschaften "schwärmt". Vielleicht braucht er sowas ja um sein Ego pushen? Auch wenn, er müsste eigentlich wissen, dass sich keine Frau wohl fühlt, wenn der Freund so oft über seine Ex erzählt. Sowas ist ein absoluter Stimmungskiller und auf Dauer bestimmt nicht gut für die Beziehung. 

Rede Klartext mit ihm. Sowas macht man einfach nicht in einer Beziehung. Ihr seit ja noch relativ jung und daher sollten solche Probleme bereits ganz am Anfang geklärt werden. Sag ihm, dass du dir mit seiner jetzigen Art keine Beziehung mit ihm vorstellen kannst, auch wenn du sehr an ihm hängst. Wenn er dich wirklich liebt, dann wird er sich ändern. Ist auch nicht gerade zu viel verlangt. Falls er sich nicht ändern kann, musst du dir gut überlegen, ob du mit so einem Menschen dein ganzes Leben verbringen kannst. 

Vielleicht nimmst du dir mal 'ne Auszeit und fährst für ein Wochenende zu deinen Eltern oder sprichst dich mal mit einer guten Freundin aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXSapphireXx
07.03.2017, 02:37

Ich war schon so oft eine "auszeit"machen und leider hat sich nie was danach geändert. Er meinte er versteht dass es mir schlecht geht, hat aber erst dann aufgehört als ich heulend zusammen gebrochen bin. Er wirkt meistens dann sauer und sagt sowas wie " wenn du in der wohnung rumwühlst, suchst du ja extra sachen von ex Freundinnen" 

Alles bisschen doof hier

1

Klar, ist es doof was er gesagt hat und sowas gehört sich nicht. Du solltest es dennoch ihm im Klartext sagen. Wenn er dich liebt macht er es mit Sicherheit nicht für extra sondern einfach nur im Unterbewusstsein. Man sollte eine Beziehung nicht gleich hinschmeißen. Menschen können sich ändern und dabei hilft reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXSapphireXx
07.03.2017, 02:47

Haben so oft darüber gesprochen aber er will nicht verstehen dass es verletzt, alles was kommt ist dann sowas wie " ja selber schuld wenn du in der wohnung rumwühlst"

0
Kommentar von mads68
07.03.2017, 02:57

Na gut sowas sagt man auch nicht. Mhh, geh mal eine Stufe weiter und schau ob er wach wird.

0
Kommentar von mads68
07.03.2017, 12:35

Naja, dreh den Spieß mal um und sagst entweder es ändert sich jetzt oder du trennst dich.

0

Sorry, da wäre eine Trennung das beste, fang nochmal von vorne an. Der will doch fertig machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXSapphireXx
07.03.2017, 02:26

Danke für deine meinung :3 sagen meine Freunde auch, es ist nur sehr sehr schwer da man trotz all dem irgendwie aneinander hängt. :/ 

0
Kommentar von mads68
07.03.2017, 02:42

Du bist auch so Trennung.

0

Ok also ich würde vorschlagen zurück zu deinen Eltern zu ziehe und mit diesen Typen sofort Schluss zu machen. Anscheinend will er dich eifersüchtig machen. Aber wiedermal übertreiben es Männer . Also wie gesagt, zieh zu deinen Eltern und Fang auch direkt an Bewerbungen zu schreiben , irgendwo wirst du schon genommen .Viel Glück 😃

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe wie verzweifelt Du bist.

Das ist schon der 2. Brief von Dir.

Auch ein Mann kann verzweifelt sein.

Ich trauere mit meinen 48 Jahren noch immer meiner Frau hinterher. Ich

liebe  sie über alles.

Aber wir waren 12 Jahre zusammen.

Das vergisst man icht so scnnelll

Mario.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat Minderwertigkeitskomplexe auch vor dir und versucht dies zu kompensieren indem er über seinen Ex en redet !!! Ich glaub du verstehst was ich meine ;) also sollst du nicht verletzt sein sondern drüber lachen u ihn vllt auch auslachen... !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realistir
07.03.2017, 03:42

Warum unterstellst du ihm Minderwertigkeitsgefühle?

Kann es nicht was anderes, simples sein?
Ähnlich simples wie fast die ganze Werbeindustrie anwendet?

Was wird dort Konsumenten alles eingeredet, welche Mogelpackungen gibt es dort? 

Um was zu erreichen? Hat die Werbeindustrie auch Minderwertigkeitskomplexe, oder geht es da um andere Dinge?

Siehst doch, Er redet ihr einiges ein, und Sie reagiert auch noch wunschgemäß darauf. Lässt sich viel von ihm einreden.

Hat mit Minderwertigkeitsgefühlen (von Ihm) überhaupt nichts zu tun.

1

Was möchtest Du wissen?