Freund lebt für sein auto?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Verena,

am Aus meiner letzten Beziehung war vllt. indirekt auch mein alter, liebevoll umsorgter und möglicherweise verhätschelter Mercedes beteiligt -----> meine Exfreundin hat das Auto regelrecht verteufelt. 

Allerdings verbringe ich weder meine ganze Freizeit mit dem Mercedes oder damit irgendwas für ihn zu kaufen usw. noch dreht sich mein ganzes Leben um das Fahrzeug, auch habe ich nie Geld angezapft, zumal wir getrennte Finanzen hatten. Es reichte ihr schon aus, wenn ich mal wieder von meinem Geld bei Ebay ein Originalprospekt für drei Euro inklusive Versand gekauft habe, an einem Samstagnachmittag den Wagen putzte, kleine Wartungsarbeiten selber gemacht habe oder ich an einem freien Tag den Schrottplatz besuchte & der Haussegen hing schief. 

Dennoch, ich kann das Ganze sehr gut nachempfinden & manchmal dachte ich kurz nach der Trennung auch daran, ob ich nicht mitunter übertrieben hätte bezüglich meines Mercedes. Egal, it's done und so weiter... wie es ist, ist es.

Ich würde versuchen mit ihm ganz normal drüber zu reden ohne dass du vllt. Vorwürfe machst oder ihn verbal anfährst. Der Ton macht die Musik & wenn du möglicherweise recht eindringlich wirst oder ihn "beschuldigst", kann es nur zu gut passieren dass er sich angegriffen fühlt und eben auch austeilt. Man kann alles auch im Guten ansprechen und lösen.

Vllt. hilft der Hebel, dass du ihm erklärst ihn doch zu lieben aber das Gefühl hast, das Auto sei wichtiger als du es ihm bist -----> erkläre ihm doch, dass du gern mehr Zeit mit ihm verbringen würdest & du es nicht okay findet, wenn er sich nur um dieses Fahrzeug sorgt, ohne dass du jetzt auf den Finanzen rumreitest (was aber von seiner Seite auch nicht okay ist, aber das sollte man extern besprechen).

Und denke mal über dich nach: Hast du eventuell auch ein Hobby, dem du sehr intensiv nachgehst & das vllt. einen gewissen Einfluss auf die Beziehung nimmt? Wenn ja, wie geht dein Partner damit um? Toleriert er es oder regt er sich ähnlich auf wie du es tust?

Ich würde dir/euch den Rat geben gütlich darüber zu sprechen.. versuche ihn nicht auf das Auto zu reduzieren oder zu verdammen, sondern gehe das Gespräch in einem solchen Rahmen an, dass er eben nicht erneut ausflippt. Das wird schon werden!

Alles Gute :)

....Mir ging es nicht so, Gottseidank nicht!

Wenn Sie sich schon zwei Monate nach der Hochzeit fragen, ob Ihr Mann Sie nur des Geldes wegen geheiratet hat, um sein Hobby zu finanzieren, finde ich das persönlich sehr bedenklich.

...Über kurz oder lang sollten Sie  b e i d e  mal Ihre Situation überdenken, sich sehr gründlich aussprechen, und neue Prioitäten setzen, die wichtig sind für Ihre junge Ehe.

...Wenn das so bleibt, wie Sie das schildern, werden Sie beide kaum den 10. Hochzeitstag zusammen feiern können. Tut mir leid, das sagen zu müssen. Aber so eine Beziehung, wie Sie hier schreiben, hat meiner Meinung nach auf Dauer keine nennenswerte Chance auf eine Zukunft.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

War das eine arrangierte Ehe wo man sich vorher nicht kannte? Wo sogar Geld geflossen ist?

Wenn ja fürcgte ich dass es sehr vielen so geht. Die Typen lieben die "gekauften" Frauen nicht, haben kein Respekt.

Ist dir das vorher nicht aufgefallen, oder hat er sich so verändert? 

Auch das gibt es. Bei Hochzeiten darf definitiv nie ein finanzieller Anreiz vorhanden sein, sonst ist das vermutlich typisch.

Es gibt aber auch sonst so Typen, die verändern sich vollkommen nach der Heirat, vor allem in konservativen Kulturen mit Jungfräulichkeitskult. Tönt als wenn du dich bald wieder scheiden solltest. Anbrüllen geht gar nicht, da fehlt es an Respekt. Bevor du dich wieder trennst versuch ihn zur Vernunft zu bringen, aber nicht zu lang.

Trennen wäre eine Idee...

Ich verbringe sih einiges an Zeit mit meinem Auto wenn ich eins habe aber ich habe für jeden Monat ein festes Budget und wenn's halt teurer ist warte ich damit einen Monat oder zwei...

Aber deswegen würde ich niemals meine Freundin anschreien...

Blöd nur wenn man sein imaginäres Auto schon vor seine Beziehung stellt ;)

0
@Jjany

Nun das Auto würde längst in meiner Garage stehen wenn du dich ein wenig an den laufenden Kosten der gemeinsamen Wohnung beteiligt hättest. 😉

Aber nein, es ist ja selbstverständlich das du, die Prinzessin, alles bezahlt bekommst und auch deinen Vater 3 Monate kostenlos bei mir einquartierst...

Naja das Karma wird's schon regeln...

0

Die Frage ist ja was er für nen Auto hat , dann kann man dir hier auch sagen ob sich das lohnt ^^

Und an der Stelle darf ich Walter Röhrl zitieren :

"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe."

Gibt es vllt hier Leute die es genauso geht wie mir

Ganz bestimmt nicht.

Er ist sich seit jetzt 3jahre ein Auto am aufbereiten.

Du hättest Dich in der Zeit ein wenig fortbilden und Deine Sprachkenntnisse verbessern können. Dann hättest Du heute (3 Jahre später) ein paar Probleme weniger.

Ein Auto motzt nicht, ein Auto meckert nicht rum.

Ich denke das sagt alles.

Oder du übertreibst es und er macht gar nix.
Frauen übertreiben ja gerne, wenn der Mann einmal in der Woche 4h am Auto ist, heisst es bei Frau auch der ist immer an seinem auto

Was möchtest Du wissen?