Freund kiffer unruhiger schlaf!

7 Antworten

Ich bezweifle das das was mit dem kiffen zu tun hat. Unwahrscheinlich das es nach 10 Jahren Probleme gibt. Wenn welche auftreten passiert das in der Regel früher. Außerdem habe ich noch nie davon gehört das jemand nach dem kiffen schlechter schläft. Im Gegenteil.

Es gibt im Umfeld von Drogen- und Lebensberatungen meist auch sogenannte Paar-Beratungen, die für Fälle gedacht ist, in denen Beziehungen wegen des Drogen- oder Alkoholskonsums einer oder beider Personen kränkeln oder auch drohen zu zerbrechen.

Bleiben Eure Probleme unbearbeitet, werden sie m.E. eskalieren. Im Übrigen besteht für de Zukunft kaum Aussicht auf Besserung Eurer Beziehung, wenn Du eine derart tiefe Abneigung gegen das Konsumverhalten Deines Partners hast, und er seinerseits nicht gewillt ist wenigstens Kompromisse bei der Häufigkeit seines Konsums zuzugestehen.

Das hat zu sagen wir 98% nichts mit kiffen zu tun. Mir fällt spontan nix ein, was irgendwie im zusammenhang mit gras dazu führen könnte, dass so etwas passiert. Er sollte allerdings wirklich einen Experten konsultieren, gesund ist das in jedem fall nicht. Und wegen dem kiffen musst du überlegen, ob du damit klar kommst. ich mein andere trinken, und dann wäre er alles andere als gechillt. andere bomben sich mit heftigeren drogen zu und zerstören so sich und ihr leben... also überleg gut, bevor du handelst.

Aber so wie du das beschreibst, sieht mir das sehr nach einer PTB, also posttraumatischen Belastungsstörung aus... frag mich nur, warum das erst jetzt auftritt... als in JEDEM fall einen fachmann ergo psychiater oder so konsultieren und der rest ist deine entscheidung...

Bruder schläft bei mir. Ist das normal?

Ich (12 Jahre, Männlich) hab eine Frage... Mein bruder (11 Jahre, Männlich) schläft oft bei mir, mit mir in meinem bett. Unsere Eltern sind auf eine 3 Monatige Geschäftsreise gegangen. Deswegen mussten wir (ich und mein bruder) zu unserer tante gehen, und diese zeit bei ihr verbringen. Unsere Tante wohnt ca. 70km von unserem zuhause weg. Seitdem wir bei ihr wohnen weint mein Bruder oft, wenn unsere tante arbeitet. (Sie arbeitet von 20-9 uhr) und vermisst unsere eltern. Ich vermisse unsere eltern auch. Habe die erste woche bestimmt sehr oft geweint. Aber am abend/in der nach ist es bei ihm schlimmer geworden, und er redet dauernd über Alpträume. Dann ist er mal nachts in mein zimmer gekommen (haben beide ein zimmer, mit bett, sofa,schränke, Fernseher und einer etwas älteren videospielkonsole) und wollte bei mir schlafen. Er legte sich dann aufs sofa und blieb da eine weile. Als ich dann fast eingeschlafen war ist er zu mir gekommen, und wollte mit mir in meinem bett schlafen. Ich ließ es zu, weil ich davon ausging das er nächste nacht in seinem bett wieder schläft. In der nacht hat er sich bisschen an mich gekuschelt, fande es irgendwie komisch. Am nächsten abend ist er wieder in mein zimmer gekommen und wollte wieder bei mir schlafen. (Hab zum schlafen nur boxershorts an, finde ich gemütlicher) ich ließ es wieder zu, nur in dieser nacht hielt er die ganze zeit meinem arm fest. Die Nächsten tage ist er auch bei mir geschlafen, nur nach paar tagen, an einem wochenende wollte er bei mir in unterwäsche schlafen (keine ahnung ob er mir nachmachen wollte) ich wollte erst nicht, das er so bei mir schläft, er konnte mich aber überreden. Und in der nacht hat er sich wieder an mich gekuschelt, hat mich mit seinen armen festgehalten und immer wieder wiederholt, dass ich ihn nicht verlassen soll. Danach wollte er das ich ihn auch umarme. Hab ich dann getan, weil ich einfach nurnoch schlafen wollte. Nur fand ich es sau komisch. Soviel hautkontakt zu haben. Habe aber eig. nichts dagegen wenn er bei mir schläft, und mich halbnackt sieht. Wir waren mit unseren eltern schon oft an FKK bereichen. Oft laufe ich auch in boxershorts oder kurzen hosen durch das Haus, finde es so angenehmer. Mein bruder macht es seit kurzer zeit auch. Manchmal am abend wenn ich zocke kuschelt er sich auch zu mir, umarmt mich und so. Gerade Schläft mein bruder zum glück und kann dashier schreiben.

Ist das normal, was er macht und will? Möchte es unserer tante nicht sagen.

Und was soll ich machen, und wie damit umgehen?

...zur Frage

psychosen bekommen durch cannabis?

hey leute, ich bin 17 jahre alt und kiffe ab und zu mal

ich bin kein regelmäßiger kiffer, im monat höchstens 3 mal , und das am wochenende mit einem kumpel. wir kiffen seit ungefähr sommer 2016, hatten auch mal richtige zeiten wo wir täglich gekifft haben, nun ist es aber zum glück viel weniger geworden.

oft als ich mal einen angsttrip geschoben habe weil ich zu viel aufeinmal geraucht habe (zb 1gramm für mich allein) hatte ich danach sozusagen wie eine neue eigenschaft beim nachdenken. hört sich komisch an, weiß aber nicht wie ich es sonst erklären soll.

es fühlt sich komisch an, ich habe gestern mit meinen kumpel in einem kleinen holzhaus geraucht, wir haben eine zigarre geleert, cannabis reingetahn und es mit honig verschlossen ( nicht viel honig) haben es geraucht und es war der stärkste trip meines lebens, bin nicht stolz darüber. alles hatte für mich sowas wie eine comic grafik und mir ist dort klargeworden wie ernst meine lage ist in der ich mich befinde, ich habe zurzeit viele private probleme und das hat mich zum nachdenken gebracht. seitdem kann ich mich in vielen sachen hineinversetzen. ich saß heute im bus hab aus dem fenster geschaut und habe versucht mich überall hineinzuversetzen, es ging wirklich gut. ich habe an meine kindheit gedacht und mir fiel auf dass damals alles besser war, meine familie hat da noch richtig zusammengehalten und mir sind sogar tränen gekommen beim nachdenken an die alte zeit, ich bin eigentlich der typ der niemals weint, man würde mich eher mit knochenbrüche sehen als dass ich weinen würde, aber das kam so aufeinmal als hätte ich all meine wut und trauer und sorgen einfach mal weggeweint. mir ist aufeinmal klargeworden wie ernst die lage ist und ich nehme nichts mehr auf die leichte schulter, es hat mir irgendwie die augen geöffnet, ich weiß nicht wie ich das erklären soll. vielleicht ist hier auch ein kiffer der versteht was ich meine, aber für jemanden der nie gekifft hat ist das wirklich schwer zu verstehen. ich frage mich nur, ist das soetwas wie eine psychose dass ich manchmal anders denke? ich meine, dass ich heute mal geweint habe finde ich eigentlich gut, ich meine so dass ich aufeinmal anders fühle, das ist wie als würde ich eine brille aufsetzen wodurch man alles viel ernster und krasser sieht, komisch zu erklären hahaha

grüße an euch :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?