Freund kann sich nicht benehmen was tun?

7 Antworten


Ich denke, er will sich wichtig tun. Insgesamt nimmt er scheinbar wenig Rücksicht auf andere und sieht nur immer sich im Zentrum des Universums.

Scheinbar dreht er oft ziemlich auf, wenn er "vor Publikum" tritt, das mit 22 Jahren ist starker Toback!!!

Ich könnte mir vorstellen, es mangelt ihm an Selbstachtung......also rede mit ihm über das, was dich an ihm stört - möglichst so, dass es als Beschreibung rüberkommt und nicht als Vorwurf, aber ganz vorwurfsfrei wird's kaum gehen.........gebe ihm zu verstehen, dass er dir sehr wichtig ist, aber sein Verhalten nicht nur peinlich ist, er sich dadurch auch selber in seinem Leben immer wieder schadet, was du mehr als schrecklich findest.

Vielleicht öffnet er sich dir, damit das Tun und Verhalten von ihm in dem WARUM UND WESHALB beleuchtet werden kann......das wäre dann die Basis für Veränderung.......ich hoffe du kannst positiv auf ihn einwirken......zeige ihm ganz drastisch sein Spiegelbid, wie er sich optimal negativ in der Gemeinschaft verhält und das nur Ablehnung schafft!!!

Seine Aktionen dürfen auf jeden Fall nicht mit Lachen oder Johlen belohnt werden. Denn dann macht er zur allgemeinen Unterhaltung weiter damit.

Bringt ihm lieber auf die harte Tour bei, das die anderen keine Sekunde auf ihn warten, wenn er wiedermal wo rausgeflogen ist und sich die Leute dann eben ohne ihn amüsieren. Macht ihm klar das er gern Teil der Gruppe sein kann wenn er sich benimmt, das er aber nicht so wichtig ist das es ohne ihn nicht geht. Ihr also sehr wohl ohne ihn Spaß haben könnt und er sich eigentlich nur selber damit schadet.

mit ihm unter 4 augen reden, das, was er da macht, der falsche weg ist. mehr kannst du nicht tun. der rest muss er lernen und Erfahrung sammeln. das liegt jetzt an ihm

Wie wird man komplett neutral?

Hi, ich hatte mal einen Jungen in der Klasse der es geschafft hat komplett neutral zu sein. Er hatte eine lustige und leicht dusselige Art, und alle mochten ihn. Es bildeten sich Gruppen in der Klasse, die typischen "Coolen" die über die anderen abgelästert haben, die Ausenseiter, die "Streber" usw.

Er war überwiegend mit den Coolen unterwegs, aber hat sich auch mit allen anderen unterhalten und verstanden. Wenn die Coolen gelästert haben dann hat er nichts dazu beigetragen ohne dumm angemacht zu werden. Er hat dann einfach nicht mitgemacht. (Wurde mir von anderen bestätigt) Ich wurde damals von einem Mädchen ausgeschlossen die mich nicht mochte, und ich wusste nicht wieso. Habe dann Rat bei ihm gesucht, geheult und wollte wissen was sie gegen mich hat. Hat er mir nicht verraten, sondern rationale Ratschläge gegeben(war auch in dem Fall das beste). Jedenfalls kam er durch diese 3 Jahre ohne es sich mit jemanden zu verscherzen. Laut seiner eigenen Aussage war er mal sehr ruhig gewesen, so ein Außenseiter-Nerd-Typ in der Schulzeit. Aber nun ist es halt offener geworden.

Wie schafft man es so neutral zu werden und zu bleiben? Mir selbst wird es zwar unmöglich sein von allen respektiert zu werden, weil ich ein zurückhaltendes und zu nachdenkliches Mädchen bin und meinen eigenen Stil habe, was andere falsch auffassen. Habe mich damit abfinden müssen. Aber wie schafft man es so komplett in der Mitte zu stehen ohne sich auf eine Seite schlagen zu müssen? Es ist leider ja mittlerweile überall so, ob nun Schule oder Arbeit, das sich solche Gruppen bilden die sich hassen.

...zur Frage

Ausbildungswechsel Augenoptikerin

Hallo zusammen, ich hab ein kleines Problem. Es ist so, dass ich seit einer Weile eine Ausbildung zur Augenoptikerin mache. Mein absoluter Traumjob. Arbeiten in Filiale und Werkstatt macht unendlich Spaß! Nur in der Lehwerkstatt sowie in der Schule versage ich komplett. Ich habe jetzt meinen zweiten Block Schule und sitze fast weinend im Unterricht. Da ich kein Abitur (wie leider alle anderen aus der Klasse habe) hab komm ich nicht mit. Und zwar wirklich GARNICHT! Alle sagen es wäre zu schaffen, auch mit Realschulabschluss. Ist es aber für mich nicht. Die Lehrer zeigen für mein sagen wir mal 'begrenztes Wissen' kein Verständnis. Ich hatte noch nie so wenig Ahnung von irgendwas. Ich hab auch schon mit meinem Chef gesprochen der wirklich sehr vernünftig ist. Er meint, dass es natürlich nicht leicht wäre, es aber schaffen kann. Daran glaube ich leider nichtmehr.

Eigentlich bin ich nicht für aufgeben. Ich hab den - für mich - perfektesten Job gefunden, vorallem was Verkauf und Kundenkontakt angeht. Aber trotzdem würde ich mich gerne darauf vorbereiten, die Ausbildung irgendwann abzubrechen oder gekündigt zu werden (Probezeit) gerade, wenn es jetzt so weitergeht..

Ihr könnt mir gerne dazu schonmal etwas sagen, Erfahrungen, Ideen, Kritik.. Aber zu meiner eigentlichen Frage: was mach ich stattdessen? ich hab den erweiterten Realschulabschluss und könnte somit meine Abitur nachholen oder eine neue Ausbildung anfangen. (und, ja. Mir ist bewusst, dass ich da auch lernen muss, aber vielleicht etwas auf meinem niveau und wo mir auch entgegengekommen wird.)

Ps: bitte nicht zu böse sein, ich denke es ist schwer, nachzuvollziehen wie ich mich hier fühle und was ich sozusagen durchmache.

Lg Theresa

...zur Frage

Ist das für euch an Staatlich geprüfter Kinderpfleger?

https://www.rtl.de/cms/dsds-2012-anouar-chauech-flucht-dieter-bohlen-ist--999062.html

Dieser Typ behautet er wäre ein kinderpfleger benimmt sich aber nicht so, wie sieht ihr das.

...zur Frage

Zahle ich zu viel Versicherungsbeitrag?

Hallo! Ich habe im September mein erstes eigenes Auto erworben und zahle dementsprechen auch Versicherung. Jetzt ist mir heute aufgefallen, dass ich schon über die geschätze Fahrstrecke von 15000 km jährlich gekommen bin und das melden muss und dann wieder mehr bezahlen muss.... Auf jeden Fall wurde mir damals schon immer gesagt, dass ich schon sehr viel dafür bezahle. Ich habe einen Opel Corsa D von 2011 und 87 PS. Ich bin jetzt 19 Jahre alt. Mein 3-monatiger Beitrag beträgt (noch) 474€, also gut 150€ pro Monat, für Vollkasko. Allerdings ist das komische, dass ich, als ich mich damals erkundigt habe, überall einen ähnlichen Preis bekommen habe. Egal in welcher Konstellation ich mich oder meine Mutter angegeben habe, jede Rückmeldung der Versicherungen war so ein Preis, auch wenn das Auto direkt auf meine Mutter versichert wäre, die komplett unfallfrei ist, da es diese Art der Versicherung angeblich nichtmehr so geben würde. Ich bin derzeit bei der HUK Coburg.
Meine Fragen jetzt: weiß jemand, ob das irgendwie günstiger geht? Ab wann muss ich weniger bezahlen für meine Unfall freie Zeit? Wenn ich jetzt von 15000 auf 20000 KM erhöhe, in welchem Kostenbereich befinde ich mich dann? Danke für jede Antwort!

...zur Frage

Hilfe! Ich habe Angst, die Probezeit nicht zu schaffen...

Ich bin seit über einem Monat in einem Beruf auf Probezeit. Anfangs gefiel ich meinem Chef sehr gut, der mir auch sehr viele Komplimente gab das ich sehr freundlich sei und meine Arbeit gut mache. Ich war so glücklich das er mir eine Chance gab! Ich hab ihm versprochen alles zu geben und ihm zu beweisen wie wichtig mir diese Lehrstelle ist! Die ersten Wochen lief alles noch sehr gut, doch dann wurde es langsam immer und immer schlimmer... ich mache so viele Fehler, jeden Tag. Ich versuche immer alles richtig zu machen, aber genau in den Momenten wo ich beweisen könnte wie gut ich bin scheitert alles.. ich bin so ein hoffnungsloser Fall, dass mein Chef mir schon sagte das ich für den Beruf vielleicht doch nicht geeignet wäre oder das er zweifelt es schafft mir das noch beizubringen.. die einfachsten Arbeiten mache ich falsch.. mein Chef verliert die Geduld.. ich habe Angst! Enorme Angst.. ich bin so dankbar für diese Stelle und ich liebe meinen Beruf und mir macht die Arbeit so sehr spaß! Ich mache mir so Sorgen das mein Chef bald die Geduld verliert.. wer möchte schon sojemanden wie mich einstellen? Ich bin so traurig.. ich habe das Gefühl bald etwas neues suchen zu müssen.. Was kann ich tun? Was kann ich besser machen? Ich weiß einfach nichtmehr weiter.. ich möchte ihm doch so zeigen wie sehr ich um die Arbeitsstelle kämpfe; wie wichtig mir die Stelle ist! Doch jedesmal entäusche ich ihn auf's neue.. es ist nicht der Beruf, der nicht passen könnte, da ich mich überall so tollpatschig anstelle.. ich bewundere die Arbeit meines Chef's, ich habe auch schon sehr viel gelernt.. aber denoch stelle ich mich so an, als wäre ich in der zweiten Woche. Ich habe eine solche Angst das ich nach der Arbeit nachhause komme und mich erstmal ausweine und die Nacht vor Angst nicht schlafen kann. Denn so viele Fehler, die ich begehe begeht keiner. Ungelogen. Ich hab höchstens zwei mal Lob in meiner Zeit bekommen, die restliche Zeitwaren nur Enttäuschungen. Ich weiß einfach nichtmehr weiter..

...zur Frage

Wie ist es beim Erste Hilfe Kurs und gibt es nicht einen privaten Kurs den man machen kann?

also ich bin sehr schüchtern und wie schon früher in der schule konnte ich nie vor großen gruppen reden geschweige was zeigen. meine frage ist wie viel muss man tatsächlich machen und sagen ? und muss es alleine sein ? gibt es nicht einen privaten Kurs den man machen kann ? selbst wenn es mehr kosten würde.

Ich gehe mit meiner Schwester hin die noch schüchterner ist als ich ( sie hat leider eine Sozial Phobie) mache mir große sorgen das sie es nicht schafft und vlt eine Panik Attacke bekommt oder ähnliches.

Oder ist e gar nicht so schlimm wie ich es mir vorstelle ?

danke :D !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?