Freund ist "interessanter" Alkoholiker ist. Was soll ich tun?

10 Antworten

Du kannst nichts tun. Er wird aufhören, wenn er aufhören will. Nicht früher. Unterstützen kannst du erst, wenn er aufhören will.

Es ist auch überhaupt nicht deine Aufgabe, dich da einzumischen. Es ist sein Leben.

Er hat ein festes trinkmuster und dem folgt er. Und Bier am Vormittag passt da nicht rein. Fertig. Das wird sich in laufe der Jahre vermutlich nach und nach ändern, aber für den Moment ist es so.

Was die halbe dose Bier angeht, wahrscheinlich ist es nicht die erste. Er hat nur die davor gut versteckt

Hallo!
Das ist die Krankheit der Angehörigen und Freunde, dass sie in ihrer grandiosen Selbstüberschätzung meinen, sie können Alkoholiker heilen!

Geh mal zu Al-Anon oder zu einem 'offenen' Meeting der Anonymen Alkoholiker. Bei Al-Anon kannst du lernen, dich nicht in die Alkoholkrankheit eines anderen zu verstricken. Bei A.A. bekommst du gesagt, was dein 'gut gemeintes' Verhalten bei Alkoholikern bewirkt!

Wieso verzichtet er auf Alkohol, nur weil er vormittags keinen trinkt?

Das holt er doch abends nach!

außerdem bezeichnet er sich doch selber als Alkoholiker!

Das tun nicht viele.

Das mit den leicht erhöhten Werte kaufe ich ihm nicht ab.

du kannst nichts für ihn tun, das muß er selber machen!

Nach 30 Jahren wird das schwer werden.

Was möchtest Du wissen?