Freund ist Borderliner - Wie kann ich mit seinen Manipulationen am besten umgehen?

4 Antworten

Es ist fast unmöglich, mit Borderlinern umzugehen. Ich hatte eine Bekannte, die hat mich bestohlen und aus Prinzip nicht die Wahrheit gesagt. Und wenn man ihr auf die Schliche kam, hat sie mitleidserregend geweint. Wenn das nichts genützt hat, wurde sie aggressiv und übelst beleidigend. Mein Vorschlag, sich noch einmal in Therapie zu begeben, wurde mit Tränen qutittiert. Ich habe den Kontakt abgebrochen, ich habe keine Lust, jedesmal, wenn sie im Badezimmer war, nachzusehen, ob wieder was fehlt.

Ich kann nur aus meiner Erfahrung berichten. Ich war 2 Jahre mit einem Borderliner zusammen. Erst nachdem ich selbst nach 1 Jahr in Therapie ging, weil ich an einer Depression litt und er mich außerdem in die Drogenwelt eingeführt hatte, habe ich von meiner Therapeutin aufgezeigt bekommen, dass es diese Krankheit gibt. Nachdem ich das Krankheitsbild durchgelesen hatte, war mir klar, dass jeder einzelne Punkt auf meinen Exfreund zutrifft. Anfangs dachte ich, ich könne damit umgehen - ich könne helfen - ich könne für ihn da sein - ich könne das zurechtrücken, was bei ihm in früher Kindheit schief gelaufen ist - ich könne das zurechtrücken, was er falsch macht (Leute beklauen, belügen, mal arbeiten gehen, mal nicht arbeiten gehen, mich als Alibi benutzen etc.). Ich wurde da immer tiefer mit reingerissen. Meine Freunde nahmen Abstand von mir, als sie mir mehrere Male helfen wollten, da wieder rauszukommen, mir geholfen haben, mich nach seinen Gewaltattacken (die er immer mal in Abwechslung mit depressiven oder voll Liebe getränkter Momente hatte) an die Polizei zu wenden. Ich stand irgendwann alleine da. Mit ihm. Und immer noch dachte ich, ich könne damit umgehen. Dass er mich manipuliert hat, dass er mich meines "Ichs" beraubt hat, dass habe ich zwar irgendwie gemerkt, wollte es aber nicht wahr haben. Nach 2 Jahren kam ein Punkt (den ich hier genauer nicht erläutern möchte), an dem ich mich getrennt habe. 1 Jahr Antidepressiva, weitere Therapie, ein halbes Jahr Ausfall auf der Arbeit und viel, viel Willensstärke haben aus mir wieder einen Mensch gemacht, der Freude am Leben hat und Hobbies nachgeht, der wieder zulässt, andere Menschen in sein Leben zu lassen ohne Angst davor, dass ich belogen oder beklaut, angeschrien oder manipuliert werden könnte. Aber losgelassen hat es mich immer noch nicht. Ich schrecke oft nachts hoch. Ich habe Angst auf der Straße, ihm zu begegnen. Mein jetziger Partner muss damit klar kommen, auch das ist nicht einfach. Ich kann dazu nur sagen, Du wirst damit nicht klarkommen können. Du verfällst in eine Co-Abhängigkeit. So hart das klingt, aber Du machst Dich damit kaputt.

diese persönlickeitsstörung ist kaum behandelbar meistens dauert es jahre in berlin ist eine klinik die darauf spezialisiert ist wie du damit umgehen kannst das kann dir niemand sagen steh einfach hinter hin!ich wünsche dir viel kraft!

Soll ich meinen Freund einfach so küssen?

Huhuu Liebe "Gutefrage.net-ler!" Ich habe eine schwierige Entscheidung zu treffen. Und zwar geht es ums küssen. Aber noch irgendwie, sondern es soll mein erster Kuss sein. Ich und mein Freund sind jetzt schon mehr als ein Halbes jahr zusammen... Ich mag ihn wirklich sehr, aber wir wollen es langsam angehen lassen. Er hat schon so anspielungen gemacht, aber ich wollte euch einfach mal fragen, was ihr davon haltet... Soll ich ihn morgen einfach ganz spontan nach der Schule mit nach Hause nehmen (jetzt denkt nicht pervers. Bitte!) und am Ende einfach Küssen? Wie soll ich es vorallendingen machen??? Ich bin zwar schon etwas ausgeprägt was liebe betrifft, aber ich will jetzt nichts falsches machen, denn ihm kann ich alle meine Probleme anvertrauen und er tröstet mich auch wenn ich traurig bin... Und das will ich einfach nicht verlieren... Versteht ihr?

Ich hoffe auf ERNSTE antworten, Cutie

...zur Frage

Wie meistern andere ihre Persönlichkeitsstörung? (Borderline/Narzissmus)

Hallo bin 19 und bin ein narzisstischer borderliner. dies hat sich wegen meiner sozial phobie erst sehr spät bemerkbar gemacht, dank soziale isolation. Nun bin ich seit ca 3 Wochen völlig von der sozialen phobie befreit und hab richtig gutes selbstwertgefühl/ Selbstbewusstsein aufgebaut (von 0% auf 98 %). Eigentlich gehts mir gut wenn ich nicht wüsste dass ich noch die 2 Persönlichkeiten habe. die eine gibt mir die angst vor nähe, die andere macht mich unzugänglich für Empathie (das heißt ich sag zu einer Person hab dich lieb, aber fühle einfach rein gar nix als wäre es nur geschauspielert wtf was ist denn das ??!?)

was ist das?? hatte seit dem ich 13 bin kein selbstbewusstsein/selbstwertgefühl und hatte durch mobbing eine soziale phobie bekommen. Richtig toll nach 6 Jahren endlich das eine geschafft und dann kommen da viele probleme noch zum vorschein. Es ist ja auch nicht so dass ich jedentag mir die scheiß manipulationen ausreden muss -.-. Nun bin ich selbstbewusst oder ist das einfach die narzisstische Persönlichkeitsstörung die mir sagt ich muss der beste sein und brauche niemanden auser mich und gut vor einem halben jahr meinte Mr. Borderline zu mir: du bist wertlos ohne eine Frau die dich liebt etc... und dann manupulierst du die Beziehung zu grunde wenn du eine hast und wenn sie schluss macht musst du dich umbringen ausem reinem selbsthass, du hast deine existenz zerstört.

Kann mir jemand sagen wo ich bei diesen allen Gedanken überhaupt den überblick behalten soll?? Einmal dies und einmal das und alles ist irgendwie falsch. ich mach keine therapie mehr, hab das schon hinter mir die therapeuten haben nichts anständiges auf die reihe bekommen. (habe diese zwei Persönlichkeitsstörungen relativ selbst diagnostiziert)

Bin 19 Jahre, männlich und Bwl-Student (wer hätte das gedacht als narzisst in die wirtschaft zu gehen...)

lg

...zur Frage

Ein guter Freund, den ich gedatet habe, geht auf Abstand und ich vermisse ihn, wie kann ich ihn zurückgewinnen?

Hallo,

ich bin gerade in folgender Situation: Ich hatte mal ein Date mit einem Jungen, aber ich hab ihm dannach gesagt, dass ich nur Freunde bleiben will. Er hatte das aktzeptiert und wir sind richtig gute Freunde geworden.. Jetzt ging er früher öfters auf Abstand, aber das hat sich meist nach wenigen Tagen gelegt. Jetzt ist er aber seit Wochen so und ich vermisse ihn.. Er schenkt mir kaum Aufmerksamkeit, schreibt mich nie an und wenn er zurückschreibt, dann viel zu spät, obwohl er die Nachricht gelesen hat und auch desinteressiert und kurz.. Ich weiß nicht, ob ich ihn mehr als einen Freund mag, aber ich vermisse ihn.. Wie kann ich sein Interesse wecken?

...zur Frage

Eure Meinung zu meinem kleinen Problem?

Also ich hab letztens mit meinem Freund geschlafen. Ohne Kondom. Er hat zu spät rausgzogn und seit dem hab ich extreme Bauchschmerzen, meine Tage san 2-3 überfällig und ich hab leichte komische Stimmungsschwankungen. Mein Problem: ich bin 15 er ist 18. Er ist heroin süchtig ich generell Rauschmittel süchtig. Er bekommt bald eine Wohnung ich lebe noch bei meiner Mutter. Wir sind beide schizotypische borderliner und unsere jetzt 8 Monate lange Beziehung ist extremst unstabil. Ich hab ihn gefragt was er machen würde wenn ich schwanger währe und das Kind abtreiben möcht. Er hat gemeint er würde mich nicht lassen. Soll ich das Kind austragen od soll ich es abtreiben. Er würde aufhören und ich auch. Glaubt’s ihr wir könnten das schaffen?

...zur Frage

Ich frage für eine Freundin?

Eine Freundin von mir hat einen Freund, sie ist glücklich mit ihm, doch kann einfach nicht treu bleiben. Sie schläft immer wieder mit ihrem Ex Freund, sie versteht sich selbst nicht, weil sie keine Gefühle für ihn hat. Sie wollte wissen, ob jemand vielleicht ihr sagen könnte was mit ihr los ist, weil sie so eigentlich nie war. Sie hatte davor eine Beziehung mit einem Jungen die 2 Jahre ging und es war die Hölle und sie hat Borderline bekommen.. könnte es daran liegen ?

...zur Frage

Zu spät gemerkt, dass ich verliebt bin. Nun in der Friendzone. Was tun?

Hallo Leute. Ich bin ein erwachsener Mann (23) und bin verliebt in eine gute Freundin (24). Wir haben uns vor ein paar Monaten kennengelernt und uns total gut verstanden. Wir haben uns beide von Anfang an als Freunde gesehen und es war klar, dass aus uns nicht mehr wird. Außerdem ist sie in meinen besten Freund verliebt, aber aus den beiden wird nie was werden, da er sie in der Friendzone hat und mir versprochen hat, nie etwas mit ihr zu haben.

Nun bin ich aber verliebt in sie. Mein bester Freund hat sich gestern bei einer Cocktailparty bei ihr erkundigt und sie hat ihm gesagt, dass ich bei ihr nur in der Friendzone bin. Als mein bester Freund ihr diese Frage gestellt hat, also ob ich bei ihr in der Friendzone bin, hat sie zudem gesagt "Hoffentlich ist er jetzt nicht enttäuscht.." Mein BF hat darauf geantwortet "Nein, er will eh nichts von dir." Das hat er nur zu meinem Schutz getan, aber es ist nicht wahr.

Und nun weiß ich nicht weiter. Ich bin verliebt, aber bei ihr nur in der Friendzone. Zudem denkt sie, dass ich sie auch nur als Freundin sehe.

Was soll ich tun? Da ich sie anfangs nur als Freundin gesehen habe, habe ich wirklich keinerlei Annäherungsversuche gemacht. Keinen einzigen. Da ist klar, dass daraus nur Freundschaft wurde. Aber nun mag ich sie halt mehr.. Und ich denke auch, dass aus uns nicht mehr mehr werden kann, da es für eine Beziehung zu spät ist.

Deshalb habe ich mir überlegt, ihr, wenn sie mir das nächste Mal schreibt, zu gestehen, dass ich sie mehr als nur freundschaftlich mag und es deswegen besser für uns wäre, uns ein paar Monate nicht zu sehen, damit ich über sie hinweg kommen kann. Danach können wir aber wieder Freunde sein.

Wäre das okay?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?