Freund in Depressiver Entzugsphase?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hi du,

Ich war ebenso in einer Klinik, wirklich Entzug ist es nicht, sondern eher das Lernen wie man mit Depressionen leben kann.

Man ist auch in der Klinik um Abstand vor der Realitaet zu haben, so wie ich das fuer mich selbst sah.

Meine Mutter jedoch hatte es nicht akzeptiert und mich dann staendig angerufen: 5 Mal am Tag und 10 Nachrichten und 2 Briefe dazu.

Ich brauchte meine Ruhe, nicht weil ich es Boese meinte, sondern weil Abstand von allem einfach besser ist mit der Phase des "Lernens", Eine Depressive Phase des Lernens ist sehr anstrengend.

Man hat meist einen sehr durchgeplanten Tagesplan:
Dann Aufwachen. Dann Fruehstuecken. Dann Gruppensitzung. Dann Einzeltherapie, oder Kunsttherapie, oder Musiktherapie, oder Trommeltherapie, oder Gespraeche mit der Bezugsperson oder Termin mit der Sozialarbeiterin etc. etc. Man hat auch eine Aufgabe, (Je nach Klinik natuerlich) Etwas zu Putzen jeden Tag etc. Sport..

(Ich hab grad gemerkt, dass ich nicht weiss, ob er ueberhaupt in der Klinik ist, egal.)
Jedenfalls Menschen die lernen damit umzugehen brauchen ihre Ruhe.

Nehm es ihm nicht uebel. Sag ihm, dass du da fuer ihn bist, wann immer er dich braucht, aber ueberrasch ihn nicht. Er wird zu dir kommen, wenn er bereit ist, wieder jemandem unter die Augen zu treten, da man sich selbst etwas peinlich vorkommt, dass man Depressiv ist und fuer manche fuehlt sich das auch Schwach an. (NIcht dass es schwach ist. Ist es nicht.)

Sollte er morgen schluss machen dann denke dran dass es einen grund hat dass es menschen aus deiner Vergangenheit nicht in deine Zukunft geschafft haben

Lass ihn erstmal in Ruhe. Er muss sich erstmal an seine aktuelle Situatuion gewöhnen. Körperlich und psychisch wird besonders die erste Zeit sehr belasstend sein. Eventuell "schämt" er sich auch ein bisschen und möchte nicht das du ihn als seine Partnerin so "schwach" siehst.

Gib ihm die Zeit. Versichere ihm das du für ihn da bist und er sich jederzeit bei dir melden kann.

Ich habe in der Psychiatrie viele Menschen kennen gelernt, die einen Entzug gemacht haben. Einige mit der Unterstützung ihrer Familie und Freunde, andere ganz für sich allein.

Wenn er im Moment keinen Kontakt will, musst du das akzeptieren. Manche Dinge muss man mit sich selbst ausmachen. Ich weiß, du meinst es gut, aber würdest du ihm deine Hilfe aufdrängen, könnte das zur Folge haben, dass er noch mehr auf Abstand geht.

Diese Phase wird vorbeigehen und dann meldet er sich auch wieder, davon bin ich überzeugt.

Besuche ihn blos nicht überraschen! Lasse ihn momentan in ruhe, ausser er wünscht deinen besuch. Wahrscheinlich ist er im Moment erschöpft, desolat und sieht eher schlecht aus, und er geniert sich von dir so gesehen zu werden. Er wird sich bei dir melden sobald es ihm besser geht. 

Hey du, nun erstmal kommt es an wovon er Entzug macht. Denn bei Opiaten, reagiert man eher Aggressiv, wenn das Abfluten beginnt nur mal beispielsweise. 

Nun bei dir scheint es so, dass er den Kontakt mit dir meiden will, entweder will er nicht dass du ihn, in seinen Zustabd siehst, oder eventuell ist er leicht Reizbar, und will dich vor sich selbst schützen. 

Auf jeden Fall solltest du dich seinen Wunsch fügen. 

Ich wünsche ihm viel Erfolg dabei. ;)lG

Cannabis.. entzug

0
@Sisi335l

Cannabis Entzug? 

Ich nahm an dass es sich um Meth, oder so dreht. Also da muss er schon ein Paar Jahrzehnte Konsumieren, dass man ein Klinischen Cannabis Entzug brauch. Dies schafft man auch locker selber, mit Beherrschung und Willenskraft.

Ein Entzug ist die Radikal Lösung, bei Selbstzerstörerischen Verhalten. Aber von einer überdosis Cannabis ist noch nie ein Mensch gestorben auf der ganzen Welt noch nicht einmal. 

Wenn er mit Kannabis aufhören will, sollte er anfangen seine Dosis allmählich immer weiter selber zu senken, umso langsamer er die ersten Schritte macht, desto größer ist am Ende der Erfolg. 

Denn er muss sich selber motivieren, dass er sich denkt... Hey ich habe jetzt in einer Woche nur 3g gebraucht, mal gucken ob ich es schaffe auch nur mit ein g in einer Woche auszukommen... So hat er auch Erfolgs erlebnisse und wird mit jedenmal, wo er sein kleines Ziel erreicht, auch zielstrebiger. 

Ich selber war damals auf 6g am Tag, und ich habe es in ein Jahr geschafft komplett aufzuhören. Ohne rück fällig zu werden, ich habe heute noch 1g von vor 10 Jahren hier bei mir liegen....

Es geht darum Nein sagen zu können, und drauf zu verzichten, und dies lässt sich nicht erzwingend  lernen... Bei anderen Drogen sieht das schon wieder anderst aus. 

Ist nur ein guter Rat von mir um ihn die Qualen zu ersparen, welche bei Cannabis nicht notwendig sind, denn es ist auch ein Medikament. 

Viel Erfolg wünsche ich dennoch. 

Lg

0

Hey ich habe das gleiche durchgemacht & es ist gut, ihn einfach mal in Ruhe zu lassen. Sag ihm er soll sich melden wenn er bereit dazu ist. Kann lang dauern, ja, aber bei mir war's die warterei wert :)

Wie lange ca? wenn ich fragen darf..

0

tut mir leid wenn ich das jetzt so frage.. wie hast du das geschafft ich meine.. das ist meine erste Beziehung und es fühlt sich einfach so an, als würde er sich von mir distanzieren wollen oder hätte eine andere.. wir sind aber auch erst seit fast einem Jahr zusammen

0

Naja es sind die drogen die ihm zu jemand anderem machen & der entzug ebenso, er kennt sich kaum mehr ohne drogen ...

0

Hast du ihm denn dennoch ab und zu geschrieben das du ihn vermisst ect oder gar nicht.. komplette Funkstille? Er hat bald Geburtstag.. soll ich ihm trotzdem gratulieren.. es wirkt nämlich so als hätte er die Nase voll von mir, online ist er trotzdem ab und an bei WA zum Beispiel..

0

Ja, gratulier ihm, damit er merkt dass du noch da bist.

0

Er will sich morgen mit mir treffen - macht wahrscheinlich schluss. Hat mir gerade geschrieben das er nur 15min mit mir braucht

0

Lass ihn in Ruhe!

Denk dran wie du dich fühlst wenn du so richtig Grippe zB hast - dann bist du auch froh wenn du deine Ruhe hast.

Schreib ihm zwischendurch das du an ihn denkst aber "forder" keine Antwort!

Die Leute brauchen jz erstmal ihre Ruhe und wollen alleine sein.
Wen ihr wirklich so gut befreundet seit wird er sich schon melden wen er bereit dafür ist.
Kannst ihm ja so irg was schreiben: Ich weiß du willst jz erstmal alleine sein was ich auch versteh aber wen du irg was brauchst und bereit dafür bist melde dich einfach bei mir, ich unterstütze dich dabei und bin für dich da..

Der hat im Moment bestimmt genug mit sich selbst zu tun, würde ihn in Ruhe lassen

Gib ihm die Zeit und Ruhe, er hat es schon schwer genug gerade.

Was möchtest Du wissen?