Freund hatte schlechte Kindheit,weiß nicht wie ich damit umgehen soll

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie wäre es wenn du einfach mit ihm sprichst anstatt zu spekulieren... Vielleicht geht es ihn ja mittlerweile wieder gut. Es gibt auch Leute mit schlechter Kindheit, die trotzdem darüber hinwegkommen auch ohne Therapien. Lass es ihn entscheiden, ob er Hilfe braucht oder nicht. Sprich einfach offen über das was su gehört hast und worüber du dir Gedanken machst.

Zeige ihm, dass du für ihn da bist. Dass er dir wirklich vertrauen kann und lass ihm zeit. Weise ihn auf deine Vermutung hin (mit den Narben). Für so eine Person (Depressionen, Selbstverletzungen) ist echt wichtig eine Konstante im Leben zu haben, der sie vertrauen können. Denn so jemand hat er wahrscheinlich nicht gehabt. Sage ihm einfach "Ich bin immer da für dich wenn du etwas hast. Du kannst immer gerne zu mir kommen, wenn du reden willst." Falls er nicht reden möchte, würde ich es ihm immer mal wieder anbieten. Sage ihm auch, dass du Angst um ihn hast und dass du dir Sorgen und Gedanken machst um ihn. Die meisten Menschen reden dann mit der Person die sie lieben. Falls er mit dir nicht sprechen möchte würde ich ihm anbieten mit ihm zu einem Therapeuten zu fahren, dass er nicht alleine ist.

Eine Therapie wäre aber das Beste. Sei einfach für ihn da und sprich das Thema mal behutsam an. Er soll wissen, dass er mit dir über alles sprechen kann. Alles Gute!

Das scheint aber der einzige Weg zu sein, um ihm zu helfen. Oder ihr versucht es bei einer Paarberatung. auf alle Fälle muß er etwas unternehmen.

Was möchtest Du wissen?