Freund hat wegen Studium nie Zeit , was tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Normale Menschen haben für beides zeit, dein freund ist sein Studium wichtiger und du kommst eben nur an 3 oder 4 stelle! Kannst du damit umgehen? Es ist schade das er seine Zukunft ohne dich plant! Für mich wäre das nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ValiLutzifer 01.12.2016, 16:15

Moment wer sagt das er die Zukunft ohne sie Plant vielleicht Plant er ja mit ihr und will es ja schaffen für eine bessere Zukunft also erst mal überlegen ne ^^

0
Peppi26 01.12.2016, 16:16

Deswegen plant er nach dem Studium um zuziehen? Das steht definitiv fest,ob sie mit will oder nicht!

0

eine Fernbeziehung ist nie leicht - das klappt nur wenn beide es wirklich wollen.

Wieso sehr ihre uch so selten? unter der woche ist es normal dass ihr euch nicht seht - aber wieso nicht am wochenende?
ewnn er zu seinen Eltern fährt dann kannst du genauso dahin fahren.
das nächste Wochenende trefft ihr euch bei dir
und jede Woche wird abgewechselt damit die Kosten und der Zeitaufwand für das Fahren für beide gerecht aufgeteilt ist

ich habe so 9 Monate eine Fernbeziehung geführt (400km) und wir haben und JEDES Wochenende gesehen (achja in der Zwischenzeit sind wir zusammengezogen, haben geheiratet und haben ein Kindb - es kann klappen wenn man will)

Und in der Prüfungszeit seht ihr euch halt mal dann eine woche nicht damit er Zeit zum lernen hat oder er lernt halt nur bis nachmittag und ab da verbringt ihr zeit miteinander. (keiner kann 12h durch lernen - wenn man 6-8h gelernt hat dann kann man eh nicht mehr. er darf dann halt nicht bis mittag schlafen sondern muss in der Früh aufstehen )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus irgendeinem Grund wirst du mit ihm ja wohl zusammen sein, und ich gehe davon aus, das ihr euch gegenseitig liebt. Wenn du die Beziehung deswegen in Frage stellst, dann denke mal darüber nach : 

Er studiert ja für die Zukunft. Für seine, und wenn du ein Teil davon bist, auch für deine Zukunft. Vielleicht wirst du ihm irgendwann mal dankbar sein, dass er studiert hat, sich auf das Studium konzentriert hat, und sein Studium ihm einen guten Job ermöglicht, und dadurch ermöglicht er euch beiden ja vielleicht einen besseren Lebensstandard. 

Klar möchtest du gerne Zeit mit ihm verbringen. Aber du musst daran denken, dass er wies ausschaut versucht wirklich viel unter einen Hut zu bringen. Uni, Familie, Freunde und dich, und es ist sicher nicht so einfach. Und du hast sicher das Bedürfnis nach mehr, und wünscht dir, ihn ständig um dich zu haben. Aber vielleicht hilft dir ja auch der Gedanke an die Zukunft, dass es das in einer Weise ja auch für dich tut. 

Mein Bruder war während seines Studium auch mit einem Mädchen zusammen, die hat dann irgendwann Schluß gemacht, weil er nicht mehr jeden Tag bei ihr war (Obwohl er für sie sogar zu Hause wohnen geblieben ist und jeden Tag 2 Stunden zur Uni und  wieder 2 Stunden zurück gefahren ist) - Das war aus meiner Sicht auch total unvorteilhaft von ihr. 

Rede mit ihm, wenn es dir damit besser geht. Aber versuche ihn zu verstehen, und versuche ihm kein Ultimatum zu setzen. 

Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen, LG und viel Glück 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dein freund hat bestimmte lebensentwürfe, handelt danach und passt seine möglichkeiten entsprechend an.

du hast - ja, was eigentlich? du schreibst weder von deinem leben noch von deinen vorstellungen einer beziehung. ich sehe daher die kollision nicht. du beklagst ein zahlenwerk aus tagen. was soll man dem entnehmen außer einem diffusen eindruck, dass es dir wohl zu wenig sein könnte? und zwar nicht nur an zeit, sondern auch an inhalt. denn sonst würden dich diese 4 tage in 2 wochen (immerhin fast 30% seiner zeit) ´füttern´. wenn die beziehung für dich gehalt hätte, würden dich diese tage nähren und den raum dazwischen nutzen, damit sich eine bindung im inneren ausdehnen kann. und diese bindung ist unabhängig von der zeit, die man miteinander verbringt, sondern vielmehr von dem , was in dieser zeit eigentlich passiert.

Hast n Sinn?

soviel, wie du ihm einräumst. dieser mensch ist ein angebot, das du annehmen oder ablehnen darfst. ´allgemeine´ regeln gibt´s dafür nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Einen komischen Studiengang oder ist komisch" - Ich persönlich muss da deutlich widersprechen.

Als Student ist man - zumindest bei einigen Studiengängen - vollkommen ausgebucht, teilweise kommt man um 21-22 Uhr nach Hause und da fehlt einfach die Kraft, um sich noch um die Freundin zu kümmern, die auch noch X Kilometer von einem weg ist. Und dann heißt es noch kochen, putzen, lernen: So einfach ist das alles nicht.

Also ich persönlich kann ihn verstehen, deshalb werde ich auch nie wieder irgendwen daten, der nicht studiert: Außenstehende verstehen das einfach nicht.

Rede mit ihm, aber zeige auch Verständnis.

Und stelle ihn nicht vor die Wahl, denn da ziehst du den Kürzeren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dancefloor55 01.12.2016, 15:52

also ich musste immer viel während meines Studiums lernen da ich leider kein Genie war sondern halt nur fleissig.

Ich bin trotzdem jedes Wochenende heim gefahren (außer ich hatte SA noch eine Vorlesung) und hatte immer genug Zeit für eine Beziehung.

Wenn man um 21-22 Uhr nach Hause kommt dann sitzt man kaum seit 6 Uhr in der Früh in der uni bzw. man hat auch Pausen zwischen den Vorlesungen. Man muss die Zeit halt sinnvoll nützen.
ja die Prüfungszeit ist hart - aber auch schaffbar  - selbst mit Freund.

0
TurkishScholar 01.12.2016, 15:54
@dancefloor55

Ich kann nur für mich sprechen und ich habe all diesen Beziehungskram hinter mir:

Ich bin größtenteils in der Woche von 8 bis 22 Uhr unterwegs, komme dann nach Hause und es heißt Haushalt etc: Momentan ist es etwas lockerer, aber im Regelfall sieht bei mir die Woche aus.

Dann wiederum muss ich täglich lernen, am Wochenende lernen ganz zu schweigen: Ich habe so viel Stoff zu bearbeiten und zu lernen - und da kannst du noch so intelligent sein, wenn du nicht paukst, kommst du einfach nicht mit, weil man sich den Stoff so oder so aneignen muss - dass ich schlichtweg keine Zeit habe.

Bei mir war es aber auch eine Fernbeziehung, also noch schlimmer: Wäre es keine gewesen, hätte ich es auch unter einen Hut bekommen. 

Nur innerhalb der Woche ginge echt nichts.

Aber wie gesagt, man muss halt schauen, wo man seine Prioritäten setzt.

0
dancefloor55 01.12.2016, 16:02
@TurkishScholar

gepauckt habe ich auch wie eine wilde. Habe aber halt die Zeiten immer möglichst sinnvoll genützt.

Ich hatte meist nur 6h vorleseungen über den ganzen Tag verteilt - teilweise mit 1-2h Pause dazwischen.
Bin immer um 6 Uhr aufgestanden , habe vor der uni gelernt, in den pausen gelernt etc. Habe mir auch immer zusammenfassungen geschrieben - das war zwar ein Aufwand abaer so ist der Stoff deutlich kürzer geworden (man kann unmöglich alles lernen, viel zu viel stoff).
Unter der Woche habe ich genauso keine Zeit gehabt - wie denn aucgh? Am Wochenende habe ich mir halt dann zumindest für ein paar Stunden Zeit genommen. Er war halt den ganzen Tag bei mir und hat sich selbst leiste beschäfigt und wir haben unter Tags halt nur gemeinsam gegessen und am Abend dann gemeinsam gekuschelt oer vorm fernseher gesetzt. Fortgehen etc. ging ja nicht weil ich fit für den nächsten Tag sein musste.

War anstrengend aber schaffbar

0
TurkishScholar 01.12.2016, 16:04
@dancefloor55

Na ja, wenn es bei dir geklappt hat, ist das natürlich gut.

Ich persönlich verzichte inzwischen dankend haha

0

Du solltest Verständnis dafür aufbringen. Es ist gut dass er sich so um sein Studium kümmert und auch das er das Verhältnis mit seinen Eltern aufrecht hält. Sprich mit ihm ob es nicht sinnvoll wäre wenn er nur die Hälfte der Ferien zu seinen Eltern fährt und die andere Hälfte mit dir verbringt.
MFG SUPERNIDO💡🤘

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder er hat einen komischen Studiengang, oder er ist einfach selbst komisch. Ich hab während dem Studium genug Zeit für meine Beziehung gehabt. Klar, eine gewisse Flexibilität braucht es schon...aber wenn der Wille da ist, geht das auf jeden Fall. Klingt für mich eher so, als wäre es genau das, was er will....er muss sich nicht mit den Pflichten in einer Beziehung rumschlagen und wenn er Lust hat und Piep macht, bist du da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Peterwefer 01.12.2016, 15:48

Was hast Du studiert? Oder schreibst Du das nicht in der Öffentlichkeit?

0
TurkishScholar 01.12.2016, 15:51
@Peterwefer

Der Antwort nach wahrscheinlich Soziologie: Sorry, keine Ahnung was du studierst, aber wenn du richtig studierst, dann hast du definitiv nicht die Zeit, die du hier vorgibst zu haben.

1
offeltoffel 01.12.2016, 15:53
@TurkishScholar

Sicher -.- wer richtig studiert hat keine Zeit für so Nebensächlichkeiten wie Liebe oder Freude.

Nach deiner Logik dürfte es keine Uni-Partys geben, dürften Studenten nur von dem Geld der Eltern leben weil sie ja keine Zeit für einen Job haben. Ne, so läuft das nicht. Klar ist das Studium mitunter eine stressige Zeit und verlangt auch mal dem Partner etwas ab. Aber das vorzuschieben und einfach nur alle paar Tage mal eine Stunde im Kalender für die Freundin freizugeben, das halte ich für ziemlich berechnend.

0
TurkishScholar 01.12.2016, 15:59
@offeltoffel

"Uni-Partys" - Ja Ja, die kenne ich. Die Namen derer stehen nicht selten auch auf der Liste der Typen, die die Klausuren nicht bestanden haben.

Klar soll man Spaß haben, aber von diesem "mehr feiern als studieren" Mist halte ich nichts: Auch habe ich als Student eine gewisse Verantwortung mir gegenüber, so sehe ich das.

Wie gesagt, es hängt vom Studiengang ab: Ich persönlich habe definitiv nicht die Zeit, um das alles unter einen Hut zu bringen. Für mich spielt Leistung aber auch eine sehr viel wichtigere Rolle, da hat Training und Studium Vorrang.

Ich finde es schlichtweg frech von dir, dass du meinst, er würde nur seinen "Pflichten" nicht nachkommen und hätte sie, wenn er sie ja brauche: So läuft das nicht. Und da spreche ich auch aus eigener Erfahrung.

a) können wir das nicht beurteilen und b) scheint er sich ja Mühe zu geben, nur wenn er es nicht packt, dann ist das halt so.


0
offeltoffel 01.12.2016, 16:09
@TurkishScholar

Tja und ich finde es frech von dir, dass du unterschwellig unterstellst, wer feiern geht, studiert nicht richtig. Schön für dich, dass du sehr leistungsorientiert studierst. Aber man kann auch Zeit für Freundin und sich selbst haben, wenn man nicht gerade ein 4-gewinnt-Student ist.

Und ich halte nichts vom elitären Gedanken, dass mein eigener Studiengang immer der schwierigste von allen sein soll.

Ok, mag sein, dass ich da ebenfalls etwas engstirnig unterwegs bin, mit meiner Ansicht. Vielleicht ist er einfach sehr ehrgeizig und ihm sind 1 - 2 Treffen für eine Stunde in der Woche genug. Aber ich kann die Fragestellerin sehr gut verstehen, dass sie damit nicht zufrieden ist. Ich kenne halt diese Jungs, die immer dann waaaaahnsinnig beschäftigt sind, wenn sie mal für andere da sein müssten. Aber wenn es darum geht, seinen Spaß zu haben, dann hat man für alles Zeit. Du bist da ja ganz sicher nicht so, aber ich hab das schon öfters erlebt. Gerade in Sachen Beziehungen.

Ob er sich um die Beziehung Mühe gibt, das kann ich nicht beurteilen. Wenn ich jedes 2. Wochenende bei meinen Eltern bin und dann auch noch die ganzen Semesterferien UND während der Klausurenzeit überhaupt nicht ansprechbar für meine Freundin bin, dann stellt sich MIR einfach die Frage: warum überhaupt eine Beziehung? Damit macht man Menschen nur unglücklich.

0
TurkishScholar 01.12.2016, 16:18
@offeltoffel
Tja und ich finde es frech von dir, dass du unterschwellig unterstellst, wer feiern geht, studiert nicht richtig. 

Ich mache kein Geheimnis daraus :) Und mich regt es auf, wenn Leute unter der Woche ständig am saufen sind, dann aber am Ende des Semesters darüber meckern, dass es nicht geklappt hat.

Das ich dir auch gesagt habe, dass ich feiern an sich nicht schlimm finde, hast du gekonnt ignoriert: Glückwunsch.

Und ich halte nichts vom elitären Gedanken, dass mein eigener Studiengang immer der schwierigste von allen sein soll.

Du willst mir nun nicht ernsthaft erzählen, dass alle Studiengänge den gleichen Schwierigkeitsgrad hätten? Es ist nun einmal nicht vergleichbar, der eine hat zwei-drei Vorlesungen alle paar Tage, der andere hockt den ganzen Tag in der Uni: Und muss dementsprechend mehr Aufwand bringen. Der eine schreibt jede Woche eine Klausur, der andere wird pro Woche mit 3-4 Klausuren zugeballert.

Ich kenne halt diese Jungs, die immer dann waaaaahnsinnig beschäftigt sind, wenn sie mal für andere da sein müssten. Aber wenn es darum geht, seinen Spaß zu haben, dann hat man für alles Zeit. Du bist da ja ganz sicher nicht so, aber ich hab das schon öfters erlebt. Gerade in Sachen Beziehungen.

Ja klar, die kenne ich auch: Nur aus eigener Erfahrung sage ich halt, dass es nicht unbedingt so ist. Es dürfte eine der schmerzhaftesten Entscheidungen überhaupt gewesen sein, als ich mich letztendlich zwischen beiden Dingen entscheiden musste und deshalb verstehe ich den Jungen: 

Und klar verstehe ich sie auch, aber ich finde es auch egoistisch, dass sie nicht mal seine Situation vor Augen hält, so funktioniert eine Beziehung nicht: Dann muss man von Anfang an klarstellen, wo man steht.

Ob er sich um die Beziehung Mühe gibt, das kann ich nicht beurteilen. Wenn ich jedes 2. Wochenende bei meinen Eltern bin und dann auch noch die ganzen Semesterferien UND während der Klausurenzeit überhaupt nicht ansprechbar für meine Freundin bin, dann stellt sich MIR einfach die Frage: warum überhaupt eine Beziehung? Damit macht man Menschen nur unglücklich.

Und genau darauf läuft es im Endeffekt hinaus: Und da müssen die zwei nun entscheiden, was man da tun kann.

Peace out. 

0
offeltoffel 01.12.2016, 16:25
@TurkishScholar

Ja, wenn sie am Ende des Semesters jammern, nervt mich das auch. Ganz schlimm sind die, die bei Gruppenarbeiten um 21 Uhr zum Feiern gehen und dann am nächsten Tag so tun, als hätten sie alles alleine gemacht. Oder die dann beleidigt sind, wenn man ihnen nicht seine Skripte aus der VL gibt. Gar keine Frage - keine Hände, keine Kekse.

Sicher haben nicht alle Studiengänge den gleichen Schwierigkeitsgrad. Ich kann ja auch sagen, dass mein Studiengang anspruchsvoll ist. Aber oft genug wird dabei eben der andere verharmlost. Und dann kommt es zu so bizarren Unterhaltungen wie: "aber wir müssen 5 Arbeitsblätter in der Woche rechnen!" - "und wir müssen 7 Arbeitsblätter in der Woche rechnen!" - "aber wir haben so schwere Klausuren, dass 80% durchfallen" - "achja, bei uns fallen 90% durch". Und sowas kann ich eben nicht ab. Deswegen rümpfe ich die Nase, wenn Leute anfangen zu erzählen, wie viel anspruchsvoller ihr Studium doch gegenüber anderen Studiengängen sei. Egal ob es stimmt oder nicht.

Gut, diesmal ignorier ichs nicht ;) :

Klar soll man Spaß haben, aber von diesem "mehr feiern als studieren" Mist halte ich nichts

Zustimmung (daher nicht weiter kommentiert).

Sinnlos ist unsere Diskussion eh, denn die beiden werden schon das tun, was sie für richtig halten. Wenn sie unzufrieden ist, hilft es ja auch nichts, wenn sie hier liest, dass es nicht ungewöhnlich ist. Aber hier gehts ja eh schon eher ums Prinzip.

0
Peppi26 01.12.2016, 16:19

offeltoffel hat vollkommen recht, meine Schwester hat auch studiert und war mit ihren Freund sehr lange glücklich! Auch sie war mal feiern oder hatte Spaß und hat mit summa cum laudum abgeschlossen und ist inzwischen sogar Doktor!

0
Peppi26 01.12.2016, 16:21

ich stelle mir gerade das erste Date vor!😂😂😂😂 ich habe nur 1 Tag die Woche Zeit,ich studiere, das muss reichen!

0
Peppi26 01.12.2016, 16:30

genau, die Mischung macht es! Aber ich bezweifel das viele die studieren 3-6 Jahre je nach dem was, keine glücklichen Beziehungen haben!

0

Ja, aber was willst Du denn machen? Ich bewundere Deinen Freund! Er führt nicht das klischeehafte Studenten-Schluderleben! Du hingegen denkst nur an Dich, wie mir scheint. Oder vielleicht doch nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?