Freund hat versucht sich umzubringen. Was um Himmels Willen soll ich tun?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sehr viele gute Antworten und dennoch wird dadurch nicht alles gut gell? Du bist nicht schuld! Wurde zwar schon gesagt, finde ich aber dennoch noch mal erwähnenswert!

Dieser Mann scheint auch schon vorher krank gewesen zu sein. Ob er nur so getan hat oder b er sich wirklich hat umbringen wollen ist dabei, meiner Meinung nicht entscheidend. Wichtig ist, dass er noch lebt, das macht es auch für Dich leichter, damit umzugehen.

Das er mit der Situation selbst umgehen muss wurde oft gesagt, was ich noch entscheidend finde ist, dass er das so und so muss, selbst wenn Du Dich dafür entscheiden würdest Dich selbst zu opfern und die Beziehung wieder aufnimmst, wirst Du ihm nicht helfen können!

Und was für ein Egoismus hinter solch einem Selbstmordversuch steckt, macht mich ohnehin immer wütend.

Wichtig dabei ist halt zu verstehen, dass Du ihm Du ihm, wenn Du zu ihm gehst nicht helfen kannst und Dich selbst kaputt machst, umsonst!

An der Reaktion der Mutter kannst Du ja ungefähr sehen, wie es in der Familie gehandhabt wird, mit Problemen umzugehen: Verantwortung von sich weisen und anderen gegenüber aggressiv auftreten. Wie soll der Kerl da lernen wie ein Erwachsener mit Konflikten umzugehen?

Also komme ich zu dem gleichen Schluß wie meine Vorredner, kümmere Du Dich um Dich und überlasse die Verantwortung für ihn ihm und denen die sich damit auskennen.

Und noch eine Frage, die Du nur für Dich mal beantworten kannst. Warum überhaupt hast Du es zugelassen, dass er eine zweite Chance hatte Dich zu schlagen? Du bist soviel mehr wert, als dass Dich jemand schlagen darf!

Take care!

Ich bin der Meinung, dass Du genau richtig gehandelt hast. Ich würde zu so nem Typ nie wieder zurückgehen und ihm sogar möglichst aus dem Weg gehen. Mitleid, selbst nach einem Selbstmordversuch ist keine gute Grundlage für eine Beziehung. Lass Dich vor allem auch nicht von seiner Mutter runtermachen. Häng einfach auf, wenn sie wieder anruft! Seine Sachen würde ich ihm auch nicht persönlich geben, sondern gib sie einfach im Krankenhaus ab, bzw. falls er nen Kumpel hat, den Du kennst, lass den die Sachen bringen. Falls Du Hilfe brauchen solltest, wende Dich an eine Vertrauensperson, Arzt, Priester, Eltern, wer auch immer. Meist hilft es schon, wenn man darüber redet.

Ich will ja jz nicht Sch**** sein, aber... Du solltest dich von ihm und seiner Family distanzieren. Blockieren (Überall : Nummer, jedes Soziale Netzwerk) Und erstmal bei jmd anders Unterkommen (Nicht das die dann zu dir kommen und dich Vollkack**). Du solltest erstmal über die Situation die du hast nachdenken. Lass dich auch von niemanden anders Umstimmen lassen. Bleib erstmal für dich. Geh mit deinen Freunden raus und Chill und denk über etwas anderes nach (Nach dem du über die Situation nachgedacht hast). Mach dir nicht zu viele Sorgen ;)

Wie geht man mit jemanden um, der sich ständig als Opfer sieht?

Wie würdet ihr mit einer Person umgehen, die sich ständig in der Opferrolle sieht und sich selbst bemitleidet?

Das erlebe ich jetzt schon länger bei einer Freundin. Es sind immer die anderen Schuld - nicht sie. Anstatt etwas zu ändern, versinkt sie in Selbstmitleid. Ihr Pessimismus und das ewige Gejammere (sorry für den Ausdruck) sind anstrengend und ziehen einen runter.

Gut gemeinte Ratschläge werden ignoriert. Und bei jedem Treffen kann man sich anhören, wie gemein das Leben zu ihr sei, das sie das nicht verdient hätte, das Gott sie bestraft hätte, das es niemanden auf der Welt so schlecht ginge wie ihr, sie hat etwas Besseres verdient etc. Das ist auf Dauer echt anstrengend.

Ich will ihr helfen, aber sie sieht den Fehler nie bei sich selbst. Sie lässt auch gar nicht mit sich reden und jammert dann weiter. Was kann man tun? Wie kann ich ihr helfen? Sie zieht mich langsam runter, aber ein Kontaktabbruch wäre doch nicht richtig, weil man Freunden beistehen soll, oder nicht?

...zur Frage

Freund hat Probleme. Wie für ihn da sein?

Ich habe gestern schon mal so eine ähnliche Frage gestellt, allerdings hatte sich das Blatt etwas gewendet. 

Zusammenfassung: Mein Freund entfernte sich emotional immer mehr, die Stimmung zwischen uns war seit einer woche einfach angespannt und komisch. Auf Gespräche ging er nicht ein. Gestern platzte es dann aus ihm heraus. Seit 2 Jahren bekommt er wohl einfach nichts hin. Er schreibt ständig Bewerbungen, bekommt aber immer absagen. Er fühlt sich deshalb als Versager und wertlos. Ich sagte zu ihm, das er das nicht denken darf, weil es einfach nicht so ist. Er hatte wohl mal eine Therapie angefangen die für ihm nichts brachte, ertränkt seinen Kummer seitdem in Alkohol. Ich habe ihn da halt einfach mal Vermutungen genannt, wieso das mit der Therapie nicht klappte. Zum Beispiel das die Chemie zwischen Therapeut und Patient nicht stimmte usw. Ich hab ihn da gut zugeredet, das er das Auf jeden fall noch mal in Angriff nehmen sollte und ich ihn beistehen werde. Ich war selber mal genau da wo er gerade ist, weis daher ungefähr wie er sich fühlt. Es fiel halt einfach auch schon der Satz "lass uns Freunde bleiben und schauen was passiert." obwohl er mir beteuerte das er mich liebt. Ich hab das Gefühl, das er da auch versagensängste gegenüber der Beziehung hat. Meinte zu ihm, er solle sich da keine Gedanken machen, weil ich für ihn da bin und er sich auf mich verlassen kann und ihn so gut es geht beistehen und helfen werde. Aber er geht da einfach nicht drauf ein. Und ich weiß nicht mehr was ich so sonst noch tun kann. Eigentlich hätte ich schon lange aufgegeben, aber er ist für mich der erste Mensch, der es mir wert ist. Ich bin psychisch labil und stark genug für zwei, bzw ihm beizustehen. Ich weiß nicht ob ihr dieses Gefühl kennt. Jedenfalls weiß ich nicht was ich jetzt noch tun kann ihm zumindest fürs erste diese Ängste der Beziehung gegenüber zu nehmen. Vielleicht habt ihr Tipps

...zur Frage

Verlobung auflösen - was tun?

Bin heute auf einen wahrscheinlichen Betrug meines Verlobten draufgekommen..er dürfte vorgehabt haben zu einer Prostituierten zu gehen, wenn ich ihn nicht vorher erwischt hätte...ich weiss nicht ob er es vorher schon getan hat, aber ja...wir hatten schon zukunftspläne, haben uns schon Sachen zusammen aufgebaut aber jetzt weiss ich nicht ob ich mit so einem Menschen weiter zusammen leben kann...er meint er liebt mich und er streitet alles ab....

...zur Frage

Ich habe gerade Kekse gegessen und habe Jetzt furchtbare Bauchschmerzen als hätte ich ...

Steine im Bauch und es ist ein ziehen..

Was kann ich dagegen tun ?? ins Krankenhaus ist doch jetzt etwas übertrieben oder ??

...zur Frage

wie reagieren wenn die beste freundin krebs hat?!

Meine beste freundin ist heute im krankenhaus wegen starkem verdacht auf krebs und naja ich habe so angst um sie sie ist meine einziege beste freundin ich kann mit ihr über alles reden und sie ist einfach immer für mich da ich weiß einfach nicht wie ich reagieren soll wenn raus kommt das sie krebs hat und wie ich ihr helfen und beistehen kann ? Ich kann auch nicht einfach so tun als wenn garnichts wäre !:/ ist es ok wenn ich weine nich das es sie noch mehr verletzt aber ich glaube es wird einfach so aus mir raus sprudeln !?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?