Freund hat starke Nackenschmerzen (Tabletten Zeigen keine Wirkung)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht hilft Wärme. Aber macht besser nichts, ohne den Arzt zu fragen. Das könnte nämlich eher schaden als gut zu tun.

Massier ihn doch mal am nacken. Aber nur leicht!!!

Biotin Tabletten oder Kieselerde - was ist besser

Ich möchte gerne gesunde lange Haare bekommen und starke Nägel haben. Habe mich ein wenig erkundigt und habe viel von Biotin Tabletten und Kieselerde gelesen und sollen beide gut für Haare und Nägel sein. Doch welche Tabletten sind besser bzw. welche zeigen eine bessere Wirkung ? Der Punkt gesündere/stärkere Haare ist mir wichtiger als die Nägel und möchte deshalb Tabletten einnehmen die wirklich Ergebnisse bei den Haaren zeigen.

...zur Frage

Zweite Krankmeldung vom Arzt holen?

Hallo, hatte gestern Nackenschmerzen und war auch gestern beim Arzt, der mir auch eine Krankmeldung aber nur für den gestrigen Tag gegeben hat. Heute morgen bin ich aufgestanden und habe immer noch starke Nackenschmerzen.

Kann ich jetzt nochmal ohne anzurufen zum Arzt gehen und an der Rezeption nach einer zweiten Krankmeldung für den heutigen Tag fragen bzw. bekommen?

Ist das dann noch mit Behandlung oder ohne? Weil ich war ja gestern schon bei ihm.

Freue mich über schnelle antworten. Danke schon mal im voraus.

...zur Frage

Freund hat extreme Kopfschmerzen und Tabletten helfen nicht. wie helfe ich?

hallo mein freund hat seit wochen oder länger zwischendurch extrem starke Kopfschmerzen und tabletten helfen nicht, weder aspirin noch ibuprofen (800er) helfen. Er war schon beim Arzt, der sagte dass seine symptome NICHT auf migräne hinweisen. Er war im MRT aber der arzt ist im urlaub.

Wie kann ich ihm helfen? Ich will irgendwie helfen seine schmerzen zu lindern. Was könnte er haben?

...zur Frage

sehr starke nackenschmerzen HELP!

Hi ihr alle, ich habe seit 3 wochen starke nackenschmerzen. mittlerweile strahlen die schmerzen bis in die schulter aus. Beim arzt war ich schon gewesen, der hat mir eine normale halskrawatte und starke schmerzmittel verschrieben und meinte, ich hätte ein hws-syndrom. die schmerzen sind mittlerweile stärker geworden. Sobald ich aber alles ruhen lasse und mich nicht bewege, gehts einigermaßen. ich weiß langsam echt nicht mehr weiter. Ich kann kaum sitzen und schlafen auch nicht. habt ihr irgendeinen tipp? habs schon mit wärme, magnesium und dehnübungen für die halsmuskulatur versucht. einen unfall hatte ich auch nicht. ein befreudeter arzt meinte, eine starre halskrause wäre gut, die ich dann langsam abtrainieren müsste. was haltet ihr davon? danke und liebe grüsse

...zur Frage

starke Mandelentzündung sehr starke Schmerzen!

Also ich hab seit knapp drei tagen starke schluckbeschwerden und krieg seit gestern nichts mehr runter dann dachte ich joghurt könnte gut tun ist kalt und geht leicht runter. Mein arzt hat mir aber Antibiotika verschrieben und ich nehme diese tabletten seit gestern abend (bis jetz 2). Jetz hab ich aber gelesen das Milchprodukte die wirkung des AB lindern. Dann lese ich über all das man was gesundes essen soll und viel tee trinken soll aber nich zu warm oder so ich bekomme aber wirklich nichts runter weil es so weh tut. Hat jemand ne Idee? oder muss ich die harten Qualen auf mich nehemen?

Danke schon mal im voraus! :)

...zur Frage

Dauerhaft, extreme Kopfschmerzen?

Hallo liebe Nutzer, DIES WIRD EINE LANGE FRAGE DA ICH NOCH ETWAS DAZU ERKLÄREN MUSS:

Ich war vor ca. 2 Wochen in Schweden (Holsby) und habe dort am Abend eine Zecke in meiner linken Kniekehle entdeckt. Diese war dort evtl. schon 1 Tag dran. Sie wurde mit einer Zeckenzange komplett entfernt. Es sind bis Heute keine weiteren Rötungen an dieser Stelle entstanden (außer ein kleiner, roter Punkt an der genauen Bissstelle). Danach schien es eine Woche so als ob da nichts weiter passieren würde. Und dann bekam ich eine Erkältung, die erst mit leichten Halsschmerzen anfing. Dann hatte ich ca. 2 Tage Schnupfen. Doch nachdem der Schnupfen gefühlt vorbei war, hörte ich mich immernoch ziemlich erkältet an. Dann hatte ich ca. 2 Tage später in der Schule um etwas 13 Uhr ziemlich Starke kopfschmerzen. Ich nahm eine 400mg Ibuprophen Tablette. Doch nachdem die wirkung der Tabltette aufhörte waren die Kopfschmerzen wieder da, was ziemlich komisch war. Seitdem hatte ich 1 Woche dauerhaft EXTREM Starke Kopfschmerzen. Natürlich sind meine Mutter und ich in die Klinik gefahren. Dort hat mich ein noch ziemlich Junger Arzt, der warscheinlich noch nicht so lange Dienst hatte auf eine Hirnhautentzündung untersucht und ein paar Tests durchgeführt. Es schien nicht so als ob ich eine Hirnhautentzündung hätte. Am ende hat der Arzt bei mir eine Nasen-Nebenhöhlen-Entzündung diagnostiziert, die seiner Ansicht nach für die Kopfschmerzen Schuld sein sollen. Er verschrieb mir Ibuprophen, Anti Biotika, Nasentropfen und noch irgendwelche anderen Tabletten für den Nasenbereich. Diese Medikamente nehme ich nun seit gestern (als ich auch den Arztbesuch hatte). Der Arzt sagte, dass die Entzündung der Nasen-Nebenhöhlen durch eine Verstopfte Nase kam. Und die Entzündung ist wie gesagt angeblich schuld an meinen Kopfschmerzen. Nun ist meine Nase seit einem Tag wieder komplett frei und habe schon 3 oder 4 mal Anti Biotika genommen und mir geht es ohne Schmerzmittel (Ibuprophen) immernoch sehr schlecht. Zu den Extrem starken Kopfschmerzen kommen noch geschwollene und Tränende Augen dazu. Außerdem ist es so, dass wenn ich diese Extremen Kopfschmerzen habe, dass ich mich nicht 100% Klar im Kopf fühle und während der beschwerden auch müde werde. Nach dem Schlaf und wenn ich ausgeschalfen habe merke ich wie die Kopfschmerzen wieder beginnen. Also halten mich schmerzmittel momentan so zu sagen am Leben. Ohne würde ich es nicht aushalten weil man bei derartigen Starken Kopfschmerzen auch nicht einschlafen kann. Ich kann mir einfach überhaupt nicht vorstellen dass diese EXTREMEN Kopfschmerzen, die auch im hinteren Teil des Kopfes auftreten von einer Nasen-Nebenhölen-Entzündung kommen sollen. Mitlerweile mache ich mir echt Sorgen was für schreckliche Krankheiten ich haben könnte und was für ein Leid ich noch die nächste Zeit noch erwarten werde. Hat irgendjemand von euch eine Idee durch was die Kopfschmerzen sonst kommen könnten? P.S. Ich bin 15 jahre alt und 1,70 groß umd wiege knapp 60Kg.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?