Freund hat Skoliose, was kann ich tun?

13 Antworten

Weil viele sagen Sport sei das A und O will ich auch mal noch meinen Senf dazu geben.

Ja, Sport ist wichtig, allerdings sollte man da einige Regeln beachten. Sprünge sollten beispielsweise vermieden werden. Auch Sportarten wie Tennis oder Handball sind eher weniger geeignet, weil bei diesen der Körper einseitig trainiert/belastet wird. Wenn er Rechtshänder ist und seinen Rippenbuckel ebenfalls rechts hat (wie das häufig der Fall ist) fördert er seine Skoliose sozusagen. Das heißt nicht dass er kein Tennis spielen darf, das heißt nur das er ergänend mit der linken Hand/ dem linken Arm noch zusätzlich Kraftsport oder sowas machen sollte.

Ansonsten würde ich vorallem Nordic Walking und Schwimmen empfehlen. Rückenschwimmen oder auch Aquajogging oder sowas, da im Wasser die Wirbelsäule kaum belastet wird. Auch so hat man im Wasser oft ein besseres, entspannteres Körpergefühl. Außerdem könnte er mit Atemübungen seine Lungenleistung fördern. (Diese ist bei Skoliosepatienten oftmals eingeschränkt, was auch erklärt dass sie möglicherweise schneller außer Puste kommen oder so.) Die eben beschriebenen Methoden mach ich auch regelmäßig und damit leb ich und meine Skoliose ganz gut :P

Frag ihn doch einfach! Er wird mit Sicherheit am besten wissen, was ihm guttut und was eher unangenehm ist.

Eigentlich nicht. Wenn es bei ihm so schlimm ist, dann sollte er regelmäßig Krankengymnastik machen. Und die Rückenmuskulatur noch ein bisschen aufbauen. Wenn er das nicht macht, wird er in ein paar Jahren um eine Operation nicht herum kommen. Ich habe auch Skoliose, aber zum Glück ist es bei mir nicht so schlimm.

Bandscheibenvorwölbung mit 16?

Erstmal frohe Weihnachten an alle die dieses Fest feiern!

So jetzt zu meiner Frage

Ich bin 16 und habe eine Bandscheiebnvorwölbung.. dazu kommt noch eine mittle-starke Skoliose und Kyphose.
Kommt die Vorwölbung von der Skoliose? Warum habe ich  so etwas schon mit 16?
Was kann man dagegen tun? Wird das sich zu einem Vorfall entwickeln?

Ich habe generell immer sehr starke Rückenschmerzen, bin bis jetzt aber immer davon ausgegangen, dass sie von der Skoliose kommen. Meine Beine und Arme schlafen immer ein, was super nervig ist..
ich gehe seit einigen Monaten ins Fitnessstudio mit einem Trainier und trainiere gezielt Rücken, Bauch, Oberkörper. Soll ich das weiterführen? Oder mal zum physio gehen? Da bin ich ja eh jede Woche wegen der Skoliose zur Krankengymnastik.
Danke für eure Antworten!

(W/16)

...zur Frage

Was kann ich alles gegen Skoliose tun?

Ich habe Skoliose und bekomme morgen ein "Korsett", welches verhindern soll, dass die Skoliose schlimmer wird (momentan 24°) und meine Haltung verbessern soll. Dass sich die Skoliose dadurch aber verbessert ist unsicher. Da ich das Korsett schnellst möglich wieder weghaben möchte (die Skoliose natürlich auch ;)), möchte ich gerne wissen was ich alles gegen Skoliose tun kann.

Vielen Dank im Vorraus ;)

...zur Frage

Hab ich meine Skoliose verschlimmert :(?

Von 16 bis 18 Jahren hab ich mich auf 55 kg (männlich) gehungert wegen 'Anxiety' und Psychose und VIEL STRESS in der Schule. 55 kg als Junge ist doch ziemlich wenig... Mit 19 Jahren hat man bei mir eine 25° S Kurve Skoliose entdeckt. Jetzt bin ich 20 und Gewicht ist gut so um die 75 kg.

Hat dieses Hungern oder Untergewicht meine Skoliose VERSCHLIMMERT oder ausgelöst? Wenn ja, dann ist es meine Schuld... Vielleicht hat Mangel an Calcium auch etwas damit zu tun? Aber ich weiß nicht ob ich damals Mangel an Calcium hatte.

Also hat mein Untergewicht und das Hungern meine Skoliose VERSCHLIMMERT oder ausgelöst? Oder hat das ÜBERHAUPT NICHTS mit meiner Skoliose zu tun? Vielleicht war es nur die Pubertät, die meine Skoliose ausgelöst oder zu 25° verschlimmert hat? Diese Skoliose raubt mir grade die ganze Motivation und zu wissen, dass es meine Schuld war, hilft nicht.

...zur Frage

Grad der Behinderung nach Skoliose-OP

Hallo,

wie einige von euch sicherlich schon wissen, wurde ich am 20.07.2011 an meiner Skoliose operiert. Die Versteifungsstrecke geht von TH8-L3 (also vom 8. Brust- bis zum 3. Lendenwirbel).

Jetzt habe ich gelesen, dass man einen Grad der Behinderung (GdB) von 50-70 (von insgesamt 100) bekommen kann. Meint ihr, meine Versteifungsstrecke ist lang genug, um mind. 50 zu bekommen?

Die Beeinträchtigungen spielen dabei natürlich auch eine große Rolle: Ich kann meinen Rücken nicht mehr rund machen und kann dadurch vieles (v.a. Sport, aber auch einige Bewegungen, die für Andere alltäglich sind) nicht mehr. Außerdem kann ich weder lange stehen noch sitzen und habe häufig Rückenschmerzen (teils so stark, dass ich Schmerzmittel nehmen muss). Auch habe ich seit der OP (wahrscheinlich) eine Anpassungsstörung (die aber noch nicht diagnostiziert ist).

Was meint ihr: Was für einen GdB könnte ich dafür bekommen? Ich weiß, die meisten von euch sind keine Ärzte bzw. Gutachter, aber ich möchte gerne wissen, womit ich eurer Meinung nach rechnen kann.

...zur Frage

Bin ich dadurch an meiner Skoliose Schuld?

Von 16 bis 18 Jahren hab ich mich auf 55 kg gehungert (männlich) wegen 'Anxiety' und Psychose in der Schule. 55 kg ist schon ziemlich wenig oder? Mit 19 hat man bei mir eine 25° S Kurve Skoliose entdeckt. Jetzt bin ich 20 und mein Gewicht ist gut so um die 75 kg.

Hat das Hungern oder mein Untergewicht meine Skoliose VERSCHLIMMERT oder ausgelöst? Wenn das so ist, dann bin ich Schuld. Oder hat das Hungern und das Untergewicht ÜBERHAUPT NICHTS mit meiner Skoliose zu tun? Vlt. hat Mangel an Calcium auch was damit zu tun? Obwohl ich nicht weiß ob ich damals ein Mangel an Calcium hatte...

Also hat mein Untergewicht von 55 kg von 16 bis 18 Jahren und das Hungern meine Skoliose VERSCHLIMMERT oder ausgelöst? Oder hat es überhaupt nichts mit dem Essen und dem Untergewicht, bzw. Hungern zu tun?

...zur Frage

Fühle mich hässlich wegen Skoliose?

Ich fühle mich hässlich wegen Skoliose und hab keine Lust Gutes für mich zu tun

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?